Abgabefrist: 15.10.2021 – Freistaat Thüringen, Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV), Abteilung 2 Hochbau und Liegenschaften – 6556 KYFFHÄUSERKREIS – Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 181-470444
Erfüllungsort:KYFFHÄUSERKREIS
PLZ Erfüllungsort:06556
Objekt:Kyffhäuser-Kaserne Bad Frankenhausen, Seehäuser Straße 60 in 06567 Bad Frankenhausen, Thüringen
Nutscode Erfüllungsort:DEG0A - KYFFHÄUSERKREIS
Veröffentlichung:17.09.2021
Abgabefrist:15.10.2021
Submission:15.10.2021
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bauüberwachung | Bauleitung | Dokumentation | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 2-VorplanungNeubau | barrierefrei | Verwaltungsgebäude | Kaserne | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Freistaat Thüringen, Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV), Abteilung 2 Hochbau und Liegenschaften
Straße:Europaplatz 3
PLZ:99091
Nutscode :DEG01 - ERFURT, KREISFREIE STADT
Ort:Erfurt
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:www.evergabe-online.de, nur für weitere Auskünfte: TLBV, Referat 21 Grundsatz, Recht, Vergabe, Europaplatz 3, 99091 Erfurt
Email;hochbau.vergabe@tlbv.thueringen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=414007

Vergabenummer:
2021/S 181-470444

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Kyffhäuser-Kaserne Bad Frankenhausen, Neubau eines Betreuungsgebäude, Objektplanung

1.2 CPV Code Hauptteil
71221000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Kyffhäuser-Kaserne befindet sich am östlichen Stadtrand von Bad Frankenhausen an der Bundesstraße B 85 in Richtung Seehausen. Der Standort für den Neubau des Betreuungsgebäudes ist zentral in der Kaserne eingeplant (siehe Anlagen 2.0; 2.1 und 2.2 Vergabeunterlagen).
Die Gestaltung der Außenanlagen um den Neubau ist Bestandteil der Baumaßnahme aber nicht dieser Ausschreibung. Die Leistung Außenanlagenplanung wird separat vergeben.
Die gesetzlichen Vorgaben und technischen Möglichkeiten hinsichtlich der Barrierefreiheit des Neubaus sind entsprechend umzusetzen.
Der Neubau ist auf dem Baufeld gemäß Lageplan (Anlage 2.1.) zu errichten. Das Gelände steigt von Nord nach Süd auf einer Länge von ca. 73 m um ca. 2 m an (siehe Fotos Anlage 2.6 Vergabeunterlagen).
Gefordert wird ein neues Betreuungsgebäude vom Typ 3 (für 1501 bis 3000 Bundeswehrangehörige) für Bundeswehrangehörige aller Laufbahngruppen gemäß Planungshilfe für Wirtschafts- und Betreuungsgebäude (siehe auch Anlagen 2.4 und 2.5 der Vergabeunterlagen). Darüber hinaus soll das Gebäude für die Öffentlichkeitsarbeit und zur Betreuung von Reservisten genutzt werden können.
Für diese Zwecke werden die Dienstleistungen der Objektplanung Architektenleistungen ausgeschrieben.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Kyffhäuser-Kaserne Bad Frankenhausen, Seehäuser Straße 60 in 06567 Bad Frankenhausen, Thüringen
Los Nutscode
DEG0A

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
– Befähigung zur Berufsausübung nach III.1.1)
– wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit nach III.1.2)
– technische und berufliche Leistungsfähigkeit nach III.1.3)
– zusätzliche Angaben nach VI.3)
Die Bewerbungen werden nach den unten aufgeführten Auswahlkriterien bewertet. Die Rangfolge richtet sich nach den erreichten Punkten. Die Bewertung der vorgenannten Punkte erfolgt nach einem Kriterienkatalog „Bewertungsmatrix“, der an dem Bewerbungsbogen angefügt ist.
Wird die Höchstzahl der Wettbewerbsteilnehmer durch geeignete Bewerber mit gleicher Punktzahl überschritten, wird unter diesen das Losverfahren gemäß § 75 Abs. 6 VgV angewendet, um darüber die Zahl der geeigneten Bewerber auf 5 (fünf) zu reduzieren.

2.9 Angaben zu Optionen
Vorbehaltlich der haushaltsmäßigen Genehmigung soll in einem Stufenvertrag zunächst die Leistungsstufe 1 mit der Vor-, der Entwurfs- und der Genehmigungsplanung (Leistungsphasen LPH 2-4 HOAI) beauftragt werden. Die Übertragung der weiteren Leistungsstufen ab der Leistungsstufe 2 (Ausführungsplanung LPH 5 HOAI), weiter die Leistungsstufe 3 (Vorbereitung der Vergabe und Mitwirkung bei der Vergabe LPH 6 und 7 HOAI) sowie die Leistungsstufe 4 (Objektüberwachung und Dokumentation LPH 8 HOAI) sowie die Besonderen Leistungen für die Leistungsstufe 4 (Übertragung der Planungs- und Kostendaten in die digitalen Erhebungsformulare gemäß Abschnitt K 6 RBBau) und Leistungsstufe 5 (Objektbetreuung) sowie die Besonderen Leistungen für die Leistungsstufe 5 (Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfristen, Erstellung von Bestandsplänen unter Beachtung der BFR GBestand und Erfassung und Zusammenstellung der alphanumerischen Bestandsdaten unter Beachtung der BFR GBestand ist vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen beabsichtigt. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
a) Erklärung nach § 123 und § 124 GWB über das Vorliegen oder Nichtvorliegen von zwingenden und fakultativen Ausschlussgründen
b) bei Vorliegen von Ausschlussgründen ausreichende Erklärungen und Nachweise, die die Selbstreinigung nach § 125 GWB belegen
c) Erklärung zur Herkunft der Beschäftigten gemäß Staatenliste des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes
d) Erklärung zur beabsichtigten Weitervergabe von Auftragsanteilen nach § 46 Abs. 3 Nr.10 VgV
e) Bewerber- und Bietergemeinschaften werden unter folgenden Bedingungen zugelassen:
Mit den Bewerbungsunterlagen ist eine von allen Mitgliedern der Bewerber- und Bietergemeinschaft unterzeichnete Erklärung mit folgendem Inhalt abzugeben:
– die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) nach §§ 705 ff BGB;
– die Nennung eines für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigten Vertreters, der die Mitglieder der ARGE gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt;
– Erklärung, dass im Falle der Beauftragung die ARGE bis zur Abwicklung des Auftrages aufrechterhalten bleibt;
– gesamtschuldnerisch haftend, mit bevollmächtigtem Vertreter, auch über die Bewerber- und Bietergemeinschaft hinaus.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) Nachweis einer aktuellen Berufshaftpflichtversicherung (§ 45 Abs. 4 Nr. 2 VgV) eines in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherers mit den Deckungssummen von 1.500.000 EUR für Personenschäden und 300.000 EUR für sonstige Schäden. Dieser Nachweis ist als Anlage der Bewerbung beizufügen.
Hinweis: Der Bewerber kann die Kontaktstelle über das Vorliegen eines aktuellen Nachweises für die Berufshaftpflichtversicherung im Bereich des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr informieren, indem er im Bewerbungsbogen die Maßnahme, die Auftragsnummer und wenn möglich die den Vertrag begleitende Organisationseinheit des TLBV benennt (Möglichkeit nach § 50 Abs. 3 VgV). Die Abdeckung der geforderten Mindestdeckungssummen durch die angegebene Berufshaftpflichtversicherung muss über alle vorliegenden Aufträge gewährleistet sein. Dazu hat sich der Bewerber zu erklären.
oder
Alternativ: Vorlage einer verbindlichen und unbedingten Erklärung des Versicherers zum Zeitpunkt der Abgabe der Bewerbung, worin sich der Versicherer bereit erklärt, bei Auftragserteilung die Berufshaftpflichtversicherung mit den geforderten Mindestdeckungssummen abzuschließen.
b) Angaben zum Gesamtumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren nach § 45 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 4 Nr. 4 VgV mit einem geforderten Mindestgesamtumsatz von 675.000 EUR.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Der Bewerber / die Bewerbergemeinschaft hat zum Nachweis ihrer technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Eignung) die nachfolgenden Anforderungen durch ihre unternehmensbezogenen Angaben und ggf. Nachweise zu erbringen.
a) Angaben zu erbrachten vergleichbaren Leistungen:
Die Referenz ist im Zeitraum vom 01.01.2010 bis 01.01.2021 nachzuweisen. Die Referenz muss nicht die Bauherrenleistung beinhalten
a1) Referenz 1, Objektplanung
Definition 1
Eine Objektplanung für die Leistungen Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe und Objektüberwachung (Bauüberwachung) und Dokumentation (entsprechend den LPH 2 bis 8 HOAI 2013, Teil 3) in der Planungsanforderung vergleichbar mit der Honorarzone III HOAI für den Neubau eines mindestens zweigeschossigen Gebäudes mit mindestens 1.500 m² Nutzungsfläche (NUF) und zwei unterschiedlichen Nutzungsarten.
oder
Definition 2
Eine Objektplanung wie in Definition 1 beschrieben, jedoch nur für die Leistungen Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Mitwirkung bei der Vergabe und Objektüberwachung (entsprechend LPH 5 bis 8 HOAI 2013)
oder
Definition 3
Eine Objektplanung wie in Definition 1 beschrieben, jedoch nur für die Leistungen Vorplanung, Entwurfsplanung und Genehmigungsplanung (LPH 2 bis 4 HOAI 2013)
b) Angaben zur Personalstruktur
b1) Angabe der durchschnittlichen jährlichen Anzahl der Fachkräfte und der Führungskräfte in den letzten 3 Jahren gem. § 46 Abs. 3 Nr.8 VgV
b2) Angaben zu den Fachkräften der Fachrichtung Objektplanung, welche die Dienstleistung (Objektplanung) tatsächlich erbringen werden gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 2 VgV
b3) Angabe der Jahre an Berufserfahrung der vorgesehenen Führungskraft (Projektleiterin / Projektleiter) in der Fachrichtung Architektur gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 2 u. 6 VgV
b4) Angabe der Jahre an Berufserfahrung der vorgesehenen stellvertretenden Führungskraft (stellv. Projektleiter / stellv. Projektleiterin) in der Fachrichtung Architektur gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 2 u. 6 VgV
c) Sonstiges Bewertungskriterium
c1) Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Unteraufträge bzw. beabsichtigte Weitergabe von Auftragsanteilen für die unter II.2.4 und II.2.11 genannten Leistungen sind zugelassen.