Abgabefrist: 12.07.2022 – Stadt Altlandsberg – 15306 MÄRKISCH-ODERLAND – Fenster, Türen und zugehörige Artikel

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 112-314152
Erfüllungsort:MÄRKISCH-ODERLAND
PLZ Erfüllungsort:15306
Objekt:Oberschulcampus Altlandsberg Fredersdorfer Chaussee 22 15345 Altlandsberg
Nutscode Erfüllungsort:DE409 - MÄRKISCH-ODERLAND
Veröffentlichung:13.06.2022
Abgabefrist:12.07.2022
Submission:12.07.2022
Bindefrist:09.09.2022
Projektstart:23.12.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:44221220 Brandschutztüren

Schlagwörter:

Baustelleneinrichtung | Stahl-Glas | Brandschutztüren | Elemente | Brandschutztür | Tiefbauarbeiten | Tischlerarbeiten | Baustrom | Bauwasser | Brandschutz | Neubau | Schule | Verwaltungsgebäude | Sporthalle | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Altlandsberg
Straße:Berliner Allee 6
PLZ:15345
Nutscode :DE409 - MÄRKISCH-ODERLAND
Ort:Altlandsberg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Vergabestelle
Email;k.blume@stadt-altlandsberg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXU3YYDYY5R/documents

Vergabenummer:
2022/S 112-314152

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Metalltüren Neubau Oberschulcampus Altlandsberg

1.2 CPV Code Hauptteil
45262670

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Lieferung und Montage von:
– Stahl-Glas-Türen
– Innenfassade Stahl-Glas
– Innenfenster

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
44221000

2.3 Erfüllungsort
Oberschulcampus Altlandsberg Fredersdorfer Chaussee 22 15345 Altlandsberg
Los Nutscode
DE409

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand des vom AN zu erbringenden Bau-Solls sind die Metalltüren innen zur Errichtung der Oberschule und Sporthalle Altlandsberg einschließlich aller Neben- und besonderen Leistungen in vollständiger fix und fertiger Leistung auf Grundlage der den Verdingungsunterlagen zugrunde liegenden Plänen und Ausführungsbeschreibungen.
Die wesentlichen Leistungsbestandteile der Metalltüren innen sind die Lieferung und Montage von:
– Stahl-Glas-Türen
– Innenfassade Stahl-Glas
– Innenfenster

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-06-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben gemäß § 6a Abs. 2 Nr. a bis c VOB/A EU zu machen. Nicht präqualifizierte Unternehmen machen hierzu die erforderlichen Angaben im Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung .

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Mindestens 3 eindeutige Referenzen der letzten 5 Jahre mit der Arbeit an vergleichbaren Bauwerken sind erforderlich. Entsprechende Nachweise sind dem Angebot unbedingt beizulegen. Zu erbringen sind Angaben bezüglich § 6a Abs. 3 Nr. a, b, c, g, h und i VOB/A EU. Die unterschriebene Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz ist zwingend einzureichen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Einzureichende Unterlagen:
– Handelsregisterauszug/ Gewerbeanmeldung (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)
– Gewerbezentralregisterauszug (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): nicht älter als 3 Monate
– Nachweis gültige Haftpflichtversicherung, mind. 3 Mio EUR Personenschäden sowie 2 Mio EUR Sach- und sonstige Schäden
(mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)
– Sozialkassen (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)
– Arbeitskräfte (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)
– technische Ausstattung (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen)
– Berufsgenossenschaft (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)
– Finanzamt (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen)
– Die Urkalkulation ist vor Zuschlagserteilung auf Anforderung der Vergabestelle, ansonsten unaufgefordert nach Auftragserteilung einzureichen
Abzüge (netto):
Baustrom 0,5% der Abrechnungssumme
Bauwasser 0,5% der Abrechnungssumme
anteilig Bauleistungsversicherung 0,5% der Abrechnungssumme
5 % Vertragserfüllungsbürgschaft über den Wert der Auftragssumme inkl. Mehrwertsteuer, ohne Nachträge(gemäß § 30 Abs. 2 Nr. 2 KomHKV).
Einbehalt für Mängelansprüche kann durch Bürgschaft abgelöst werden, bzw. nach Fertigstellung Austausch Vertragserfüllungsbürgschaft gegen Gewährleistungsbürgschaft.
Laufzeit der Gewährleistung 4 Jahre ab Abnahme. Dementsprechend wird die Hinterlegungsfrist für die Gewährleistungsbürgschaft entgegen § 17 VOB/B auf 4 Jahre vereinbart.