Abgabefrist: 07.02.2022 – Stadt Neu-Ulm, – 89231 NEU-ULM – Grabenaushub

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 250-658821
Erfüllungsort:NEU-ULM
PLZ Erfüllungsort:89231
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE279 - NEU-ULM
Veröffentlichung:24.12.2021
Abgabefrist:07.02.2022
Submission:07.02.2022
Bindefrist:29.04.2022
Projektstart:11.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45112100 Grabenaushub

Schlagwörter:

Asphalt | Betonpflaster | Bordsteine | Elemente | Abwasserleitung | Asphaltarbeiten | Pflasterarbeiten | Tiefbauarbeiten | Verkehrssicherung | Rückbau | Institut | Rohrleitungen | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Neu-Ulm,
Straße:Augsburger Straße 15
PLZ:89231
Nutscode :DE279 - NEU-ULM
Ort:Neu-Ulm
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Stadt Neu-Ulm, Dezernat 3
Email;strassenbau@neu-ulm.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/221171

Vergabenummer:
2021/S 250-658821

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
NBG Wohnen am Illerpark in Neu-UlmEntwässerung SW, RWB, Verkehrsanlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
45233120

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Bodenaushub einschl. Oberboden cbm 26.000
Altlastenbeseitigung cbm 7.000
Boden einbauen cbm 8.500
Bodenverwertung to 27.400
Geotextil qm 5.200
Auflockerungsbohrungen lfm 2.700
Verbau qm 3.100
Grundwasserhaltung cbm 4.000
Grabenaushub cbm 20.300
Entwässerungsleitungen SW+RW lfm 3.300
Druckrohrleitung DN 90 lfm 80
Abwasserpumpschacht Stk 1
Schächte DN 1000 Stk 24
TWIN-Schächte DN 1000 Stk 22
TWIN-Schächte DN 2000 Stk 9
Absetzschächte DN 1500 Stk 10
Rigolenspeicherelemente cbm 370
Mulden qm 3.570
Schichten ohne Bindemittel cbm 8.700
Planum qm 19.000
Asphaltarbeiten qm 9.900
Pflasterarbeiten qm 2.800
Entwässerungsrinne lfm 870
Pflasterrinnen lfm 520
Bordsteine lfm 3.200
Kabelschutzrohre lfm 2.800

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 6100000

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45112100

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE279

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Bauarbeiten zur Erschließung Wohngebiet Wohnen am Illerpark in Neu-Ulm
Altlastenbeseitigung, Kanalbauarbeiten, Verkehrsanlagen, Regenwasserbewirtschaftung, Leitungsgrabentiefbau

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>6100000

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-10-01

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der AG lässt Nachweise als Beleg für die Eignung zu, die innerhalb einer Präqualifizierung beim Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. erworben wurden. Es gelten nur die Kriterien als erfüllt. auf die sich die Prüfung der Präqualifizierungsstelle bezieht. Erläuterungen zur Präqualifizierung gelten für alle geforderten Erklärungen und Nachweise. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung für die zu vergebene Leistung mit dem Angebot entwerder die ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) ggf. ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise vorzulegen. Im Einzelnen sind folgende Angaben zu tätigen und Nachweise zu erbringen.
Mit dem Angebot:
– Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt, insbesondere zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß § 6e EU VOB/A.
(Der AG behält sich vor, ab einem Auftragswert von 30.000 € einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister für das Unternehmen, das den Zuschlag erhalten soll, bei der zuständigen Stelle abzufordern.)
– Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung
– Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation
– Angaben über die Eintragung in einem Berufs-/ Handelsregister
– Angaben über die Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle:
– Nachweise hinsichtlich einer eventuell durchgeführten Selbstreinigung (vgl. § 6f EU VOB/A)
– Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (falls beitragspflichtig) und eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (falls das FA derartige Bescheinigungen ausstellt)
– Rechtskräftig bestätigter Insolvenzplan (falls eine Erklärung über das Vorliegen eines solchen Insolvenzplanes angegeben wurde)
– Gewerbeanmeldung, Berufs-/Handelsregisterauszug, Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer oder anderweitige sonstige Nachweise
– qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft mit Angabe der Lohnsummen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
– Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen (vgl. § 6a EU Nr. 2 lit. c) VOB/A).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
– Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (vgl. § 6a EU Nr. 3 lit. a) VOB/A).
– Angaben zu Arbeitskräften, insbesondere eine Erklärung darüber, dass die für die Ausführung der Leistung erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. (vgl. § 6a EU Nr. 3 lit. g) VOB/A).
Auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle:
– Fachliche Qualifikation (Fachkunde, technische Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit der technischen Vertragserfüllung) entsprechend den Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 9611 oder eine vergleichbarer Nachweis.
– Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß dem Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99)