Abgabefrist: 11.03.2022 – NLWKN Betriebstelle Hannover-Hildesheim – 49124 OSNABRÜCK, LANDKREIS – Landschaftsschutz

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 040-103009
Erfüllungsort:OSNABRÜCK, LANDKREIS
PLZ Erfüllungsort:49124
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE94E - OSNABRÜCK, LANDKREIS
Veröffentlichung:25.02.2022
Abgabefrist:11.03.2022
Submission:11.03.2022
Bindefrist:15.04.2022
Projektstart:01.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90721100 Landschaftsschutz

Schlagwörter:

Dokumentation |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:NLWKN Betriebstelle Hannover-Hildesheim
Straße:Göttinger Chaussee 76A
PLZ:30453
Nutscode :DE92 - HANNOVER
Ort:Hannover
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe.biotopschutz@nlwkn.niedersachsen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YDCDELQ/documents

Vergabenummer:
2022/S 040-103009

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Nds. Weg: Erfassung der gesetzlich geschützten Grünlandbiotope

1.2 CPV Code Hauptteil
90721100

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Erfassung von Biotoptypen des mesophilen Grünlands, des sonstigen Feucht- und Nassgrünlands sowie der Obstbaumwiesen und -weiden außerhalb von FFH-Gebieten in den Landkreisen Verden, Schaumburg, Osnabrück und Peine in den Jahren 2022 bis Anfang 2024.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 189000.00

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Biotopkartierung in Osnabrück-Südost

Losnr.: 8
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90721100

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE94E

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Kartierung von gesetzlich geschützten Biotoptypen des mesophilen Grünlands, der sonstigen Feucht- und Nassgrünländer sowie der Obstbaumwiesen und -weiden auf ausgewählten Flächen im Südosten des Landkreises Osnabrück. Es handelt sich hierbei um Offenlandbereiche, die sich über die Ems-Hunte-Geest und Dümmer-Geestniederung und das Weser- und Weser-Leinebergland erstrecken.
Weitere Leistungen sind die GIS-gestützte Datenverarbeitung, die Verarbeitung der Daten im NLWKN Eingabeprogramm sowie die Dokumentation in Form von Fotos und eines Kurzberichts.
Gesamtflächengröße brutto ca. 1.100 ha.
Flächenanzahl: 83

2.6 Geschätzter Wert
EUR>17500.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-02-29

2.9 Angaben zu Optionen
Optionale Erfassung zusätzlicher gesetzlich geschützter Biotope gemäß Leistungsbeschreibung Kap. 3 und Muster-Vertrag § 4.

2.10 Zusätzliche Angaben
Nur Vertreter des Auftraggebers

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Zusammen mit dem Angebot/mit den Angeboten sind vom Bietenden die nachstehend aufgeführten Nachweise bzw. Erklärungen/Angaben zur Eignungsprüfung abzugeben:
a. Eigenerklärung zu den Zuschlagskriterien (Anlage 4-1),
b. Angaben zu Bieter-/Arbeitsgemeinschaft/andere Unternehmen (Anlage 4-2),
c. Erklärung der Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (Anlage 4-3),
d. Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (Anlage 4-4),
e. Erklärung NTVergG (Anlage 4-5),

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a. s. Eigenerklärung zu den Zuschlagkriterien (Anlage 4-1)
b. Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung oder eine entsprechende Erklärung über den Abschluss einer solchen Versicherung vor Zuschlagserteilung in folgender Höhe 1.500.000 Euro für Personen- und Sachschäden.