Abgabefrist: 24.01.2022 – WFB Werkstätten des Kreises Mettmann GmbH – 40699 METTMANN – Bauleistungen im Hochbau

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 245-642777
Erfüllungsort:METTMANN
PLZ Erfüllungsort:40699
Objekt:Kronprinzstraße 39 40764 Langenfeld
Nutscode Erfüllungsort:DEA1C - METTMANN
Veröffentlichung:17.12.2021
Abgabefrist:24.01.2022
Submission:24.01.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45213252 Bau von Werkstätten

Schlagwörter:

Bebauungsplan | Tiefbauarbeiten | Neubau | Anbau | Verwaltungsgebäude | Hallen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:WFB Werkstätten des Kreises Mettmann GmbH
Straße:Kronprinzstraße 39
PLZ:40764
Nutscode :DEA1C - METTMANN
Ort:Langenfeld
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;kgebauer@wfbme.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:AntweilerLIebschwagerNieberding Rechtsanwälte mbB über den Projektraum www.evergabe.de
Straße:Immermannstr. 20
PLZ:40210
Nutscode:
Ort:Düsseldorf
Kontakt:
Email:AntweilerLIebschwagerNieberding Rechtsanwälte mbB über den Projektraum www.evergabe.dep.liebschwager@aln-partner.de
Telefon:+49 211860472-21

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y0ARFWY/documents

Vergabenummer:
2021/S 245-642777

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau eines Lager-, Produktions- und Verwaltungsgebäudes als Erweiterung der bestehenden Werkstatt für Menschen mit Behinderung

1.2 CPV Code Hauptteil
45213200

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Schlüsselfertige Errichtung eines Lager-, Produktions- und Verwaltungsgebäudes als Erweiterung der bestehenden Werkstatt für Menschen mit Behinderung

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45213251

2.3 Erfüllungsort
Kronprinzstraße 39 40764 Langenfeld
Los Nutscode
DEA1C

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die WFB Werkstätten des Kreises Mettmann GmbH beabsichtigt, den Neubau eines Lager-, Produktions- und Verwaltungsgebäudes als Erweiterung der bestehenden Werkstatt für Menschen mit Behinderung an seinem Standort in Langenfeld schlüsselfertig errichten zu lassen.
Das Gebäude gliedert sich in 3 Baukörper.
Baukörper 1:
eingeschossige Lager- und Logistikhalle mit einem angebauten zweigeschossigen Produktions- und Verwaltungsgebäude mit Produktions- und Verkehrsflächen im Erdgeschoss, Büro- und Sozialräumen im Obergeschoss.
BGF(R): ca. 3.976 qm
BRI(R): ca. 29.440 cbm
Baukörper 2:
eingeschossiger Verbindungsbau mit Produktions- und Verkehrsflächen im Erdgeschoss sowie einer teilweise mit einer Pergolakonstruktion überdachten und nutzbaren Dachterrasse im Obergeschoss.
BGF(R): ca. 390 qm
BRI(R): ca. 1.810 cbm
Baukörper 3:
zweigeschossiger Anbau an das bestehende Werkstattgebäude mit Küchenbereich und Speisesaal im Erdgeschoss sowie Büro- / Schulungs- und Sozialräumen im Obergeschoss
BGF(R): ca. 1.190 qm
BRI(R): ca. 5.292 cbm
Die Grundstücksgröße beträgt insgesamt 16.810 qm. Die bestehenden Gebäude haben eine Fläche von ca. 3120 qm, ca. 4.110 qm werden durch die Gebäude neu bebaut.
Das Grundstück befindet sich im Gültigkeitsbereich des Bebauungsplans I-103 Industriestraße / Westlich Schneiderstraße der Stadt Langenfeld von 2011. Das Grundstück befindet sich zudem im Einzugsgebiet der Wassergewinnungsanlage Knipprather Wald des Verbandswasserwerks Langenfeld-Monheim GmbH (Wasserschutzzone IIIb).
Das Grundstück liegt ferner zum Teil im Bereich des im Altlastenkataster des Kreises Mettmann verzeichneten Altlaststandortes 6765/10 La, der bisher noch nicht untersucht wurde.
Für das Bauvorhaben wurde ein Bauantrag am 16.09.2020 bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde der Stadt Langenfeld eingereicht. Die Baugenehmigung wurde am 29.07.2021 erteilt.
Das Vergabeverfahren soll Anfang Mai 2022 abgeschlossen werden.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Zunächst werden die form- und fristgerecht eingereichten Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft. Fehlen geforderte Nachweise, Erklärungen und/ oder Angaben, verlangt der Auftraggeber diese innerhalb einer Frist von 6 Kalendertagen nach. Sofern der Bewerber dieser Aufforderung nicht, nicht vollständig oder nicht fristgerecht nachkommt, führt dies zum Ausschluss vom Teilnahmewettbewerb.
Sodann wird geprüft, ob die Mindestanforderungen bezüglich der vorzulegenden Referenz erfüllt sind bzw. es werden die Referenzen gemäß den Vorgaben in den Vergabeunterlagen bewertet. Bei Punktgleichheit des fünf- und der nächstplatzierten Bewerber entscheidet das Los. In Abhängigkeit von der geforderten Qualifikation der Bewerber können im Übrigen ausnahmsweise auch weniger als vier Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, sofern weniger als vier Bewerber ihre Eignung nachweisen können.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Aktueller Nachweis, dass das Unternehmen im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen ist, in dem es ansässig ist. Im Fall der Beteiligung als Bewerbergemeinschaft ist der Nachweis von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzureichen. Der Nachweis darf nicht älter als sechs Monate ab Veröffentlichung der EU-Bekanntmachung sein

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Der Auftraggeber wird für den bestplatzierten Bieter gemäß § 19 Abs. 4 MiLoG bzw. § 21 Abs. 1 SchwarzArbG vor Zuschlagserteilung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a GewO bzw. aus dem Wettbewerbsregister anfordern.
Bei der Auftragsausführung sind die Besonderen Vertragsbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen zur Einhaltung des Tariftreue- und Vergabegesetzes Nordrhein-Westfalen zu beachten.