Abgabefrist: 29.05.2022 – Staatliches Bauamt Regensburg – 80331 MÜNCHEN, KREISFREIE STADT – Bau von Theatern

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 076-206464
Erfüllungsort:MÜNCHEN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:80331
Objekt:München
Nutscode Erfüllungsort:DE212 - MÜNCHEN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:19.04.2022
Abgabefrist:29.05.2022
Submission:29.05.2022
Bindefrist:31.12.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45212322 Bau von Theatern

Schlagwörter:

Tiefbauarbeiten | Neubau | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Staatliches Bauamt Regensburg
Straße:Bajuwarenstr. 2d
PLZ:93053
Nutscode :DE232 - REGENSBURG, KREISFREIE STADT
Ort:Regensburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe@stbar.bayern.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/226020

Vergabenummer:
2022/S 076-206464

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau eines Proben- und Werkstattzentrums für das Staatsschauspielhaus München

1.2 CPV Code Hauptteil
45212322

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Planung und Bau PWZ – Totalunternehmerleistung

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
München
Los Nutscode
DE212

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Neubau eines Proben- und Werkstättenzentrums für das Bayerische Staatsschauspiel in München, auf dem staatlichen Grundstück Hohenlindener Straße 5, 81677 München (Fl.st. 505, 506/23, 506/27, Gemarkung Berg am Laim)
Der Freistaat Bayern beabsichtigt im Stadtgebiet der Landeshauptstadt München auf dem vorgenannten Grundstück den Neubau eines Proben- und Werkstättenzentrums für das Bayerische Staatsschauspiel München.
Das Bayerische Staatsschauspiel ist eines der größten Sprechtheater im deutschsprachigen Raum und bespielt mit dem Residenztheater, dem Cuvilliés-Theater und dem Marstall am Marstallplatz drei Spielstätten im Repertoirebetrieb – mit zahlreichen Neuproduktionen in jeder Spielzeit. Im Neubau des Proben- und Werkstättenzentrums sollen die bisher an verschiedenen Standorten im Münchner Stadtgebiet untergebrachten Theaterproduktionswerkstätten und drei Probebühnen nach zeitgemäßen Arbeits- und Produktionsstandards hinsichtlich Funktionalität und Logistik zusammengeführt werden.
Die bisherigen Überlegungen sehen auf dem Baugrundstück einen kompakten rechtwinkligen Baukörper an der Nord- und Ostseite des Grundstücks Hohenlindener Straße 5 vor.
Für die Maßnahme ist das Staatliche Bauamt Regensburg als Baudienststelle des Landes nach Art.73 BayBO in Amtshilfe für das Staatliche Bauamt München 1 tätig.
Leistungsumfang
Der Leistungsumfang des Angebotes umfasst die komplette Planung des Proben- und Werkstättenzentrums mit allen zugehörigen Genehmigungserfordernissen sowie die zur Errichtung des Proben- und Werkstättenzentrums notwendigen Bauleistungen aller Gebäude und der gesamten Außenanlagen inkl. der Verkehrsanlagen und der Erschließung des Baugrundstückes.
Die geforderte Leistung wird in Form einer funktionalen Leistungsbeschreibung mit den dazugehörigen Anlagen beschrieben. Eine Mengenermittlung wird nicht zur Verfügung gestellt.
Bieter bzw. Bietergemeinschaften, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden und daraufhin ein vollständiges und den Angebotsbedingungen entsprechendes wertbares Angebot abgeben, erhalten eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von 50.000 Euro brutto. Sofern ein unvollständiges oder ein nicht wertungsfähiges Angebot eingereicht wird, erfolgt keine, auch keine teilweise Entschädigung. Die Auszahlung erfolgt binnen einem Monat nach Auftragsvergabe.
Der Anspruch auf die gesamte Entschädigung entfällt, wenn der Bieter / die Bietergemeinschaft den Zuschlag erhält oder sein Angebot zurückgezogen hat. Weitere Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Anzahl Kandidaten: 3

2.8 Kriterien
Mindestanzahl Bewerber 3
Keine Höchstbegrenzung

2.10 Zusätzliche Angaben
keine

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien – siehe Link https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=226020
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/226020