Vergabe: 27.04.2021 – Helber + Ruff Beratende Ingenieure PartG mbB – 71640 Ludwigsburg (Württemberg) – Dienstleistungen in der Tragwerksplanung

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 089-230320
Erfüllungsort:ENZKREIS
PLZ Erfüllungsort:71292
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE12B - ENZKREIS
Auftragsvergabe:27.04.2021
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
Anzahl Angebote:3
Auftragswert:163975 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Tragwerksplanung | Beratung | Verwaltungsgebäude | Kita | Gebäude + Innenräume | Wärmeschutz | Schallschutz | Bauakustik | Raumakustik | Wärmeschutz | Bauphysik | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | besondere Leistungen | Neubau | Umbau | Sanierung |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Gemeinde Birkenfeld
Straße:Marktplatz 6
PLZ:75217
Nutscode:DE12B - ENZKREIS
Ort:Birkenfeld
Land:DE
Kontakt:
Email:wettbewerb@architekturbuero-thiele.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Helber + Ruff Beratende Ingenieure PartG mbB
Straße:Mömpelgardstraße 16
PLZ:71640
Nutscode:DE115 - LUDWIGSBURG
Ort:Ludwigsburg (Württemberg)
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Kindergarten und Bibliothek Gemeinde Birkenfeld

1.2 CPV Code Hauptteil
71327000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Birkenfeld plant den Neubau eines 6-gruppigen Kindergartens und einer Gemeindebibliothek in der Ortsmitte von Birkenfeld. Um die bestmögliche städtebauliche und architektonische Lösung für den Neubau zu finden, wurde 2020 ein Realisierungswettbewerb durchgeführt. Das Verfahren ist abgeschlossen, der 1. Preisträger wurde mit den Planungsleistungen Gebäude beauftragt.
Für den weiteren Planungsprozess ist nun die Einbindung von Fachplanungs- und Beratungsleistungen – hier: Tragwerksplanung und Bauphysik – erforderlich.
Gegenstand der Ausschreibung ist die Vergabe von Fachplanungsleistungen Tragwerksplanung gem. §§ 49 ff HOAI und von Beratungsleistungen gemäß Anlage 1 HOAI, Ziffer 1.2 Bauphysik, für Thermische Bauphysik/Wärmeschutz.
Durchgeführt wird ein Verhandlungsverfahren nach § 17 VgV mit Teilnahmewettbewerb mit einer Auswahlphase und einer Vergabephase.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
75217 Birkenfeld
Los Nutscode
DE12B

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der Auftraggeber sieht für die Vergabe der Planungsleistungen auf Grundlage der HOAI ein Verhandlungsverfahren nach § 17 VgV mit Teilnahmewettbewerb vor.
Die zu vergebenden Fachplanungsleistungen umfassen die folgenden Teilleistungen:
1. Fachplanungsleistungen Tragwerksplanung gemäß §§ 49 ff HOAI
— Die zu vergebenden Leistungen umfassen die Leistungsphasen 1 bis 6 gemäß § 51 HOAI (volles Leistungsbild, Grundleistungen),
— Eine stufenweise Beauftragung – zunächst der Leistungsphasen 1 bis 3 – ist vorgesehen,
— Besondere Leistungen: Erdbebennachweis,
— Weitere besondere und zusätzliche Leistungen sind derzeit nicht bekannt,
— Der Auftraggeber gibt eine Zuordnung zu Honorarzone III Mindestsatz vor.
2. Beratungsleistungen gemäß Anlage 1 HOAI, Ziffer 1.2 Bauphysik
2.1 Thermische Bauphysik / Wärmeschutz (Gebäudeenergiegesetz – GEG)
— Die zu vergebenden Leistungen umfassen die Leistungsphasen 1 bis 7 gemäß Pkt. 1.2.2 Anlage 1 (volles Leistungsbild, Grundleistungen),
— Der Auftraggeber behält sich eine stufen- und abschnittsweise Beauftragung vor,
— Der Auftraggeber gibt eine Zuordnung zu Honorarzone III Mindestsatz vor.
2.2 Schallschutz / Bauakustik (Mindestschallschutz) nach DIN 4109
— Die zu vergebenden Leistungen umfassen die Leistungsphasen 1 bis 7 gemäß Pkt. 1.2.2 Anlage 1 (volles Leistungsbild, Grundleistungen),
— Der Auftraggeber behält sich eine stufen- und abschnittsweise Beauftragung vor,
— Der Auftraggeber gibt eine Zuordnung zu Honorarzone II Mindestsatz vor.
2.3 Raumakustik nach DIN 18041
— Die zu vergebenden Leistungen umfassen die Leistungsphasen 1 bis 7 gemäß Pkt. 1.2.2 Anlage 1 (volles Leistungsbild, Grundleistungen),
— Der Auftraggeber behält sich eine stufen- und abschnittsweise Beauftragung vor,
— Der Auftraggeber gibt eine Zuordnung zu Honorarzone III Mindestsatz vor.
Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von Grobkosten in Höhe von ca. 8,655 Mio. EUR netto (Kostengruppe 300 bis 700, Preisstand 2020) ausgegangen, davon entfallen ca. 4,538 Mio. EUR netto auf die KG 300 und ca. 1,345 Mio. EUR netto auf die KG 400. Als Kostenanteil für die Kostengruppen 300/400 wurden vorläufige anrechenbare Kosten in Höhe von ca. 2,63 Mio. EUR netto ermittelt.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-12-13
Je Los soll ein Vertrag mit einer Gesamtlaufzeit bis zu 4 Jahren – 2 Jahre mit optionaler zweimaliger Verlängerung um jeweils ein weiteres Jahr – geschlossen werden.

Die o. g. Laufzeit beruht auf einer derzeitigen Schätzung. Aufgrund der Option einer stufenweisen Beauftragung oder aufgrund derzeit noch nicht absehbarer Gründe behält sich der Auftraggeber vor, den Auftrag zu verlängern.

2.8 Kriterien
Für die Vergabephase sollen mind. 3 und max. 5 Bieter ausgewählt werden. Die Auswahl der Bieter erfolgt aufgrund der Rangfolge der erreichten Punkte der Gesamtbewertung (absteigende Rangfolge). Bei Bewerbern mit gleicher Punktzahl entscheidet das Los.

2.9 Angaben zu Optionen
Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung der einzelnen Leistungsphasen vor. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsphasen besteht nicht.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen:
Fachingenieur Tragwerksplanung oder gleichwertige Qualifikation
Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die o. g. Berufsbezeichnung zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG und 2013/55 EU– „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist.
Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
Bewerbergemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.
Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Bewerbergemeinschaften können zum Ausschluss der Beteiligten führen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bereich 1
Jahreshonorarumsatz (Euro netto)
Durchschnittlicher Jahresumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre der Leistungen, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind
< 0,5 Mio.: 1 Punkt
> 0,5 bis 1,0 Mio.: 3 Punkte
> 1,0 Mio.: 5 Punkte
Die Angabe erfolgt als Eigenerklärung im Teilnahmeantrag..

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bereich 2 / Technische Leistungsfähigkeit:
Anzahl der fachtechnisch qualifizierten Mitarbeiter (Fachingenieur Tragwerksplanung oder gleichwertige Qualifikation)
Durchschnittliche Anzahl der fachtechnisch qualifizierten Mitarbeiter der letzten 3 Geschäftsjahre
Bis 2 MA: 1 Punkt
3 bis 4 MA: 3 Punkte
Über 4 MA: 5 Punkte
Die Angabe erfolgt als Eigenerklärung im Teilnahmeantrag.
Bereich 3 / berufliche Leistungsfähigkeit:
Den Nachweis der fachlichen Eignung und Kompetenz erbringen die Bewerber durch Nachweise, Erklärungen und Referenzen in Form von Referenzprojekten, in denen sie darlegen, inwieweit sie den Auswahlkriterien genügen.
Referenzprojekt Kategorie A
Neubau oder Umbau/Sanierung Kindergarten (vergleichbares Projekt)
— mind. 4 aufeinanderfolgende, selbst erbrachte Leistungsphasen der Leistungsphasen 1 bis 6 nach § 51 HOAI,
— Einordnung mindestens Honorarzone III n. HOAI,
— Baukosten KG 300/400: mind. 1,5 Mio. EUR netto,
— Angabe BGF (mindestens 500 m2),
— Übergabe Gebäude an den Nutzer nach 31.12.2013 bis 31.12.2020,
— Angabe Bauherr/Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner)
1 Projekt: 6 Punkte
2 Projekte: 9 Punkte
(max. 2 Projekte)
Referenzprojekt Kategorie B
Neubau oder Umbau/Sanierung Bibliothek (vergleichbares Projekt)
— mind. 4 aufeinanderfolgende, selbst erbrachte Leistungsphasen der Leistungsphasen 1 bis 6 nach § 51 HOAI,
— Einordnung mindestens Honorarzone III n. HOAI,
— Baukosten KG 300/400: mindestens 750 Tsd. EUR netto,
— Angabe BGF (mindestens 300 m2),
— Übergabe Gebäude an den Nutzer nach 31.12.2013 bis 31.12.2020,
— Angabe Bauherr/Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner)
1 Projekt: 6 Punkte
2 Projekte: 9 Punkte
(max. 2 Projekte)
Referenzprojekt Kategorie C
Neubau oder Umbau/Sanierung allg. mit öffentlichem Auftraggeber
— mind. 4 aufeinanderfolgende, selbst erbrachte Leistungsphasen der Leistungsphasen 1 bis 6 nach § 51 HOAI,
— Einordnung mindestens Honorarzone III n. HOAI,
— Baukosten KG 300/400: mindestens 1,5 Mio. EUR netto,
— Angabe BGF (mindestens 750 m2),
— Übergabe Gebäude an den Nutzer nach 31.12.2013 bis 31.12.2020,
— Angabe Bauherr/Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner).
1 Projekt: 4 Punkte
2 Projekte: 6 Punkte
(max. 2 Projekte)
Referenzprojekt Kategorie D
Neubau oder Umbau/Sanierung allg.
— mind. 4 aufeinanderfolgende, selbst erbrachte Leistungsphasen der Leistungsphasen 1 bis 6 nach § 51 HOAI,
— Einordnung mindestens Honorarzone III n. HOAI,
— Baukosten KG 400: mindestens 1,5 Mio. EUR netto,
— Angabe BGF (mindestens 750 m2),
— Übergabe Gebäude an den Nutzer nach 31.12.2013 bis 31.12.2020,
— Angabe Bauherr/Auftraggeber (Anschrift, Ansprechpartner).
1 Projekt: 2 Punkte
2 Projekte: 3 Punkte
(max. 2 Projekte)
Die Referenzen sind im Teilnahmeantrag zu benennen.
Zum optimalen Nachweis der Leistungsfähigkeit wird empfohlen, gegebenenfalls eine Bewerbergemeinschaft zu bilden. Auf die Möglichkeit der Eignungsleihe wird ausdrücklich hingewiesen.
Bei den Referenzprojekten muss es sich um unterschiedliche Projekte handeln. Zur Anerkennung als Referenzprojekt muss das Projekt jeweils alle geforderten Kriterien erfüllen. Wird ein Kriterium nicht erfüllt, kann das Projekt nicht als Referenzprojekt anerkannt werden. Eine Abstufung der Punktevergabe je nach Umfang der erfüllten Einzelkriterien erfolgt nicht..