Abgabefrist: 07.06.2022 – Stadt Bernau bei Berlin – 16225 BARNIM – Metallbauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 086-231585
Erfüllungsort:BARNIM
PLZ Erfüllungsort:16225
Objekt:Stadt Bernau bei Berlin Ladeburger Chaussee 2 16321 Bernau bei Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE405 - BARNIM
Veröffentlichung:03.05.2022
Abgabefrist:07.06.2022
Submission:07.06.2022
Bindefrist:31.08.2022
Projektstart:03.11.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45262670 Metallbauarbeiten

Schlagwörter:

Metallbauarbeiten | Tiefbauarbeiten | Beratung | Neubau | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Bernau bei Berlin
Straße:Bürgermeisterstraße 25
PLZ:16321
Nutscode :DE405 - BARNIM
Ort:Bernau bei Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;hochbau-339@bernau-bei-berlin.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YHVR3Y2/documents

Vergabenummer:
2022/S 086-231585

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Mehrzweckhalle -Bernau Arena- Los 15 Metallfassade

1.2 CPV Code Hauptteil
45262670

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Lieferung und Montage einer Vorhangfassade aus Aluminium ca. 2.850 m²

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Stadt Bernau bei Berlin Ladeburger Chaussee 2 16321 Bernau bei Berlin
Los Nutscode
DE405

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Lieferung und Montage einer Vorhangfassade aus Aluminium ca. 2.850 m²

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Die Angebotsabgabe wird in einer GAEB-Datei gewünscht.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Folgende Nachweise/Angaben/Unterlagen sind durch den Bieter für sich und für die von ihm nach Formblatt 233 verpflichteten Unternehmen (andere Unternehmen) – mit dem Angebot einzureichen:
1. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das von der Vergabestelle mit den Vergabeunterlagen vorgegebene Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung vollständig ausgefüllt vorzulegen.
2. Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis durch Vorlage eines mindestens am Tag der Angebotsfrist gültigen Zertifikates:
– der Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifizierungsverzeichnis, PQ-VOB-Verein),
– der Eintragung in das Unternehmer- und Lieferanten-Verzeichnis der Auftragsberatungsstelle Brandenburg e. V. (ULV Brandenburg).
3. vollständig ausgefülltes Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen gem. Formblatt 233;
4. vollständig ausgefüllte Vereinbarung/en zwischen dem Bieter/Auftragnehmer/Nachunternehmer/Verleiher von Arbeitskräften und (ggf. weiteren) Nachunternehmer oder Verleiher zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz (Vereinbarung Bbg-VergG – 2NU).
5. Eigenerklärung, dass Ausschussgründe nach § 123 und §124 GWB nicht vorliegen oder Einheitliche europäische Eigenerklärungen (EEE) nach § 50 VgV Ausschlusskriterium, Formular 4.1

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Es ist eine Eigenerklärung zur Umsatzstruktur, § 45 Abs.4 Nr. 4 VgV abzugeben:
– Jahresumsätze der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre von mindestens 350.000 EUR (Netto) im Jahr
2. Eigenerklärung über das Bestehen bzw. den Abschluss einer Betriebs/Berufshaftpflichtversicherung, § 45 Abs.1 Nr. 3, §45 Abs.4 Nr.2 VgV.
Es ist eine Eigenerklärung über das Bestehen einer Betriebs/Berufshaftpflichtversicherung abzugeben und im Auftragsfall ist ein Nachweis über bei einem in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommen über den Europäischen Wirtschaftraum zugelassenen Versicherungsunternehmen mit den nachfolgend genannten Mindestdeckungssummen, welche über den Zeitraum der Vertragsausführung uneingeschränkt bestehen bleiben müssen, vorzulegen:
3.000.000,00 EUR pauschal für Personenschäden und 1.500.000,00 EUR für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) bei einer 2-fachen Jahresmaximierung.
Hinweis:
Ein Bestand des Unternehmens seit 3 Jahren ist nicht Voraussetzung. Für Unternehmen die weniger als 3 Jahre bestehen, ist die geforderte Erklärung zum Jahresumsatz jeweils nur bezogen auf den Durchschnitt der bislang abgeschlossenen Geschäftsjahre abzugeben.
Bei Bietergemeinschaften sind für jedes Mitglied alle geforderten Nachweise und Erklärungen einzureichen; davon abweichend sind Erklärungen zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit (Jahresumsatz) lediglich insgesamt vollständig vorzulegen und werden kumulativ betrachtet. Davon unbenommen ist eine Erkläung bzw. im Auftragsfall ein Nachweis einer entsprechenden Berufs/Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung für jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft vorzulegen.
Dies gilt auch für Nachunternehmer, wenn sich der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft zum Nachweis seiner bzw. ihrer Eignung des Nachunternehmers bedient.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Angabe der Zahl der Beschäftigen im jährlichen Mittel der letzten 3 Jahre für vergleichbare Bauleistung
– Führungskräfte (einschließlich Projektleiter)
– sonstige fest angestellte Beschäftigte (ohne Führungskräfte , ohen Auszubildende)
2. Anzahl der Beschäftigten, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden
3. Eigenerklärung oder Bescheinigung des Auftraggebers über mindestens 2 Referenzobjekte, die in Art und Umfang der ausgeschriebenen Leistung entsprechen

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Wesentliche Zahlungsbedingungen
gem. VOB und Formblatt VHB 214 Besondere Vertragsbedingungen
Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten
Vertragserfüllungsbürgschaft i.H.v. 5% v.H. der Bruttoauftragssumme, Gewährleistungsbürgschaft i.H.v. 3% v.H. der Bruttoabrechnungssumme, einschl. Nachträge.
Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter
Eigenerklärung zu Sanktionen der EU gegen Russland

modelcars24
modelcars24