Abgabefrist: 01.06.2022 – Markt Oberstdorf vert. durch Kurbetriebe Oberstdorf – 87448 OBERALLGÄU – Entwässerungsleitungen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 087-234783
Erfüllungsort:OBERALLGÄU
PLZ Erfüllungsort:87448
Objekt:Promenadestraße 3, 87561 Oberstdorf
Nutscode Erfüllungsort:DE27E - OBERALLGÄU
Veröffentlichung:04.05.2022
Abgabefrist:01.06.2022
Submission:01.06.2022
Bindefrist:21.07.2022
Projektstart:11.07.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45232452 Entwässerungsarbeiten

Schlagwörter:

Bitumenbahn | Fliesen | Schaumglas | Abwasserleitung | Blockheizkraftwerk | Tiefbauarbeiten | Abdichtungsarbeiten | Neubau | Rückbau | Tiefgarage | Hallenbad | Rohrleitungen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Markt Oberstdorf vert. durch Kurbetriebe Oberstdorf
Straße:Prinzregenten-Platz 1
PLZ:87561
Nutscode :DE27E - OBERALLGÄU
Ort:Oberstdorf
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Projektkoordinator Herr Feldengut
Email;feldengut@oberstdorf.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.plattform.aumass.de:443/Veroeffentlichung/av186ad2-eu

Vergabenummer:
2022/S 087-234783

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Neubau Therme Oberstdorf: Abdichtungsarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45261410

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Neubau Therme Oberstdorf: Abdichtungsarbeiten
Die Therme Oberstdorf ist ein Ersatzneubau für das zwischenzeitlich zurückgebaute alte Thermengebäude. Neben dem Thermengebäude wird eine neue Tiefgarage errichtet. Die neuen Gebäudeteile nehmen einen Großteil des Grundstückes ein. Beim Abbruch wurde das Blockheizkraftwerk im Südwesten belassen und prov. überdacht. Dieses ist während der Maßnahme weiterhin in Betrieb und soll in die spätere Therme integriert werden.
Bis Ende 2021 wurde durch das vorleistende Gewerk der Verbau und die Baugrube ausgeführt. Bis Ende 2022 soll der Rohbau fertiggestellt sein. Die Abdichtungsarbeiten beinhalten die Abdichtungen der Dachterrasse, der Stb.-Decke der Tiefgarageneinfahrt, Decken über KG und Sockelabdichtungen. Darüber hinaus sind Entwässerungs- und Plasterarbeiten auf der Dachterrasse zu leisten.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45261420

2.3 Erfüllungsort
Promenadestraße 3, 87561 Oberstdorf
Los Nutscode
DE27E

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Dachterrasse:
– ca. 490 m² Elastomerbitumen-Dampfsperre
– ca. 490 m² Schaumglas Gefälledämmplatten
– ca. 100 m Schaumglas Wanddämmplatten
– jeweils ca. 490 m² 1.- u. 2. Lage Polymerbitumenbahnen auf Schaumglas
– jeweils ca. 160 m Wandanschüsse 1.- u. 2. Lage
– ca. 490 m² Betonplatten, Dachterrasse
– jeweils ca. 65 m² 1.- u. 2. Lage Polymerbitumenbahnen Pool
– jeweils ca. 30 m² Wandanschüsse 1.- u. 2. Lage
Sonstige Tiefgaragendecke Heizzentrale:
– jeweils ca. 670 m² 1.- u. 2. Lage Polymerbitumenbahnen auf Stb.-Decken
– jeweils ca. 210 m Wandanschüsse 1.- u. 2. Lage
– ca. 525 m² Wärmedämmung aus XPS-Hartschaum, als Umkehrdach
– jeweils ca. 135 m² 1 lagige Wandabdichtung Polymerbitumenbahnen
– ca. 300 m² 1 lagige Notabdichtung mit Polymerbitumenbahnen auf Stb.-Decken
Sockelabdichtungen:
– jeweils ca. 90 m² 1.- u. 2. Lage Polymerbitumenbahnen auf Stb.-Wände
Notabdichtung Beckenköpfe:
– ca. 180 m² 1 lagige Notabdichtung mit Polymerbitumenbahnen

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-10-20

2.10 Zusätzliche Angaben
Einzelfristen sind wie folgt:
– Abdichtungen über BHKW bis 29.07.2022
– Notabdichtungen Beckenköpfe und Dehnfugen bis 28.10.2022
– Abdichtung der Dachterrasse Haus IV bis 22.09.2023
– Dachbelag und Hochbeete Dachterrasse bis 20.10.2023

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Präqualifizierte Unternehmen:
Nachweis der Eignung durch Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen: ausgefülltes Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ mit folgenden Angaben/ Nachweisen:
— Nachweis Eintragung ins Berufs-/Gewerbe- oder Handelsregister des Wohnsitzes,
— Nachweis Sozialversicherung,
— Nachweis Mitgliedschaft Berufsgenossenschaft,
— Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 6e EU VOB/A vorliegen.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprachebeizufügen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Präqualifizierte Unternehmen:
Nachweis der Eignung durch Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen: ausgefülltes Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ mit folgenden Angaben/ Nachweisen:
— Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistungvergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,
— aktuelle Freistellungsbescheinigung Finanzamt.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Der Auftragnehmer hat bei Auftragserteilung den Nachweis über wirksames Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung, einschließlich einer Basisumweltdeckelung für die Zeit der Auftragserfüllung für seinen Betrieb zu erbringen. Die Deckungssummen müssen pro Schadensfall mindestens betragen:
Euro 2.000.000,- für Personenschäden
Euro 1.000.000,- für sonstige Schäden
Durch die Haftpflichtversicherung wird der Umfang der Haftung des Auftragnehmers gegenüber dem Auftraggeber nicht eingeschränkt.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Siehe Formblätter zum Leistungsverzeichnis:
— vergleichbare Referenzen der letzten 5 abgeschlossenen Kalenderjahre,
— Angaben über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v. H. der Brutto-Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt. Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3 v. H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge.
Der Auftragnehmer hat bei Überschreitung der vereinbarten Einzelfristen oder der Frist für die Vollendung als Vertragsstrafe für jeden Werktag des Verzugs zu zahlen: 0,1 v.H. pro Werktag. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt 5 v.H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme
(ohne Umsatzsteuer) begrenzt.

modelcars24
modelcars24