Objektplanung Technische Ausrüstung- Abwasser-Wasser-Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen

Beschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Objektplanung Technische Ausrüstung- Abwasser-Wasser-Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Planungsleistungen für die Errichtung einer kombinierten Rettungs- Feuerwache in 16845 Wildberg,
Karl-Marx-Straße/Friedensstraße

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 86306.36

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Errichtung einer kombinierten Rettungs- Objektplanung Technische Ausrüstung- Abwasser- Wasser- GasanKarl-Marx-Straße/ Friedensstraße, 16845 Wildberg Feuerwache in Wildberg

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000

2.3 Erfüllungsort
16845 Karl-Marx-Straße/Friedensstraße, 16845 Wildberg
Los Nutscode
DE40D

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die 3.543 m² große Teilfläche des Flurstückes 81 der Flur 2 in Wildberg ist derzeit unbebaut und wurde vom Landkreis käuflich erworben. Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat ferner eine Teilfläche von 2.500 m² des Flurstückes 78 der Flur 2 erworben, um die Erschließung zu sichern.
Nach dem Geoportal ist als Straßenbezeichnung die Karl-Marx-Straße angegeben. Die Zufahrt erfolgt aber über die Friedenstraße.
Folgende Bedarfe hinsichtlich der Ausstattung des Neubaus wurden ermittelt:
Die Rettungswache ist für einen Rettungswagen im 24 h-Betrieb vorgesehen. Der zweite Stellplatz ist als Reserve für die Besetzung eines zweiten Fahrzeuges mit eingeschränkter Vorhaltezeit vorgesehen. Die Raumgrößen sind gem. DIN 13049 (Tabelle 3) zu bemessen.
1. Raumplanung:
– Aufenthaltsraum (4 Personen) (ca. 30 m²) mit Sicht nach außen
– Küche (Trennung von Aufenthaltsraum wünschenswert), Lüftung/Abluft mit Küchenzeile inkl. Herd, Backofen,
Kühlschrank, Spüle, Geschirrspüler
– 2 x Ruheraum (mind. je 10 m²)
– 2 x WC (mind. je 5m²)
– 2 x Waschraum/ Dusche (im Flur zur Fahrzeughalle) (mind. je 8 m²)
– 2 x Umkleideraum (Herren/Damen) mit schwarz-weiß-Trennung (mind. je 6 m²)
– Lagerraum (ca. 8m²)
– Putzmittelraum (4m²)
– Desinfektionsraum mit Wasseranschluss (Zugang von Fahrzeughalle) (8 m²)
– Haustechnik
Ebenerdige Ausführung mit möglichst kurzen Wegen. Flure mind.1,2 m Breite. Alarmwegebeleuchtung mit Bewegungsmeldern (mit USV).
Telefonanschluss und Funkanbindung im Aufenthaltsraum.
Fußböden waschbar und rutschhemmend ausgeführt.
2. Fahrzeughalle:
– 2 x Stellplatz für RTW (je 55 m², l 10m x b 5,5m) mit Stromzuführung, Markierung der Fahrspuren
– Heizung
– Beleuchtung blendfrei in zwei Helligkeiten schaltbar (mind. 150lx)
– Stromanschluss
– Wasseranschluss kaltes Wasser
– Abgasabsauganlage für 2 Stellplätze
– 2 x Tor elektrisch mit Ampel und Funkfernbedienung, manueller Notbetrieb, Tageslichtband
(Durchfahrtsbreite 3,6 m)
3. Rechtliche Vorgaben und Normen:
– DIN 13049:2017-08
– Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
– GUV-I 8680 (DGUV 205-016, aktuell in Überarbeitung)
– Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe TRBA 250
– Technische Regel für Gefahrstoffe (Lagerung) TRGS 510
– Technische Regel für Gefahrstoffe (Abgase von Dieselmotoren) TRGS 554
4. Sonstiges:
– 4 x Stellplatz für PKW auf Außenfläche (l 5,5 m x b 2,5 m)
– Stromeinspeisung am Gebäude inkl. Trennschalter, Strombilanz ermitteln (alternativ feste NEA)
– direkte Ausfahrt auf öffentliches Straßenland ohne Sichteinschränkungen
– Außenbeleuchtung Parkplatz/Verkehrswege mind. 10lx
-Außenbeleuchtung Fahrzeughalle mind. 50 lx

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

Innenausbau-

212

Fachplanung-

, ,

Objekt–

,

Elemente-

Objektplanung-

Nutzung-

284_Massnahme-