Abgabefrist: 31.08.2021 – Wasserwirtschaftsamt Weiden – 92269 SCHWANDORF – Bauaufsicht

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 147-391646
Erfüllungsort:SCHWANDORF
PLZ Erfüllungsort:92269
Objekt:Eixendorfer See, Eixendorf Nr. 12, 92431 Neunburg v. Wald
Nutscode Erfüllungsort:DE239 - SCHWANDORF
Veröffentlichung:02.08.2021
Abgabefrist:31.08.2021
Submission:31.08.2021
Bindefrist:08.10.2021
Projektstart:18.10.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71520000 Bauaufsicht

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bauüberwachung | Bauleitung | Verwaltungsgebäude | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Wasserwirtschaftsamt Weiden
Straße:Am Langen Steg 5
PLZ:92637
Nutscode :DE233 - WEIDEN I. D. OPF, KREISFREIE STADT
Ort:Weiden
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;poststelle@wwa-wen.bayern.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/214384

Vergabenummer:
2021/S 147-391646

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Örtliche Bauüberwachung, Anhebung wasserseitiger Bermenweg – Grundablassschacht mit eplimnischen Entnahmeturm

1.2 CPV Code Hauptteil
71521000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Örtliche Bauüberwachung / Besondere Leistung zur LPH 8
Mit einer Bermenanhebung und dem Bau des Schachtbauwerkes soll eine epilimnischen Entnahme aus dem Eixendorfer See (Stadt Neunburg v. W.)ermöglicht werden. Die Leistungserbringung beginnt mit dem Start der Bauausführung voraussichtlich im Oktober 2021.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 85000

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71520000

2.3 Erfüllungsort
Eixendorfer See, Eixendorf Nr. 12, 92431 Neunburg v. Wald
Los Nutscode
DE239

2.4 Beschreibung der Beschaffung
örtliche Bauüberwachung als Besondere Leistung zur LPH 8 HOAI

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>85000

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-10-18
3 mal um jeweils 1 Jahr.

Ja, bei Verlängerung der Bauzeit.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien – siehe Link https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=214384
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/214384
Das Vergabeverfahren durchläuft 2 Stufen. In der ersten Stufe wird die Eignung anhand der nachfolgend genannten Eignungskriterien geprüft. Für das Zuschlagsverfahren (2. Stufe) sind nur geeignete Angebote zulässig. Die anschließende Zuschlagserteilung erfolgt über den günstigsten Preis. Die bis Einreichungsfrist von den Büros eingegangen Angebotsunterlagen werden mit Hilfe der abgegebenen Eigenerklärung auf Ihre Eignung überprüft. Die Angaben zur Eignung sind in das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung einzutragen und sind verbindlich.
Ist der Bewerber eine juristische Person, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.2.1 nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Berufsangehörige die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
Bewerber oder verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die entsprechende Berufsbezeichnung nach dem Recht eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum tragen, erfüllen die Voraussetzungen dann,
a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen Berufsbezeichnungen nach einschlägigen deutschen Fachgesetzen aufgrund einer Gleichstellung mit nach den Richtlinien 2005/36/EG (geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU) zu tragen oder,
b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre Dienstleistungserbringung nach Richtlinie 2015/36/EG angezeigt haben.
Nachweis der beruflichen Befähigung des Bewerbers und/oder der Mitarbeiter des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistung verantwortlichen Personen durch Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Bauingenieur (mindestens fünfjährige Berufserfahrung).
Die Angaben sind in der Eigenerklärung zur Eignung einzutragen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien – siehe Link https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=214384
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/214384
Nimmt der Bieter in Hinblick auf die Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit im Rahmen einer Eignungsleihe die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch, müssen diese gemeinsam für die Auftragsausführung haften; die Haftungserklärung ist gleichzeitig mit der „Verpflichtungserklärung“ abzugeben (siehe Teilnahmebedingungen).
Es ist der spezifische Jahresumsatz des Unternehmens in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten drei Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben. Es wird ein Mindestjahresumsatz von 100000 EUR im Mittel der letzten 3 Jahre gefordert.
Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen für Personenschäden von 1500000 EUR und Deckungssummen für sonstige Schäden von 1500000 EUR bei einem, in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens nachzuweisen.
Die Berufshaftpflichtversicherung muss während der gesamten Vertragszeit unterhalten und nachgewiesen werden. Es ist zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt. Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfallzusichert.
Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckung (also ohne Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall nebeneinander mit geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien – siehe Link https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=214384
Direkter Link zu den Auftragsunterlagen – siehe Link https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/214384

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Auftragsunterlagen
https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/214384