Abgabefrist: 07.06.2021 – Gemeinde Schwaikheim – 70734 REMS-MURR-KREIS – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 090-233335
Erfüllungsort:REMS-MURR-KREIS
PLZ Erfüllungsort:70734
Objekt:71409 Schwaikheim
Nutscode Erfüllungsort:DE116 - REMS-MURR-KREIS
Veröffentlichung:10.05.2021
Abgabefrist:07.06.2021
Submission:07.06.2021
Bindefrist:15.11.2021
Projektstart:01.11.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Holzbau | Bauleitung | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 2-VorplanungNeubau | Verwaltungsgebäude | Betriebshof |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Gemeinde Schwaikheim
Straße:Marktplatz 2-4
PLZ:71409
Nutscode :DE116 - REMS-MURR-KREIS
Ort:Schwaikheim
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Herr Rolf Huber
Email;Rolf.Huber@schwaikheim.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Drees & Sommer SE
Straße:Obere Waldplätze 13
PLZ:70569
Nutscode:
Ort:Stuttgart
Kontakt:
Email:Drees & Sommer SEjessica.wolff@dreso.com
Telefon:+49 71113172621

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1771b31bdf2-3dd34b0c5a047986

Vergabenummer:
2021/S 090-233335

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planerauswahlverfahren Objektplanung

1.2 CPV Code Hauptteil
71200000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gemeinde Schwaikheim
Neubau Baubetriebshof
Planerauswahlverfahren Objektplanung.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000

2.3 Erfüllungsort
71409 Schwaikheim
Los Nutscode
DE116

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Gemeinde Schwaikheim beabsichtigt den Neubau eines Baubetriebshof. Weitere Informationen können der Projektbeschreibung entnommen werden.
Ausgeschrieben werden Objektplanungsleistungen gemäß § 34 HOAI (voraussichtlich Leistungsphasen 1-8). Die Leistungen werden im Verhandlungsverfahren nach VgV europaweit ausgeschrieben:
— Stufe 1: Präqualifikationsverfahren,
— Stufe 2: Verhandlungsverfahren.
Der Bauherr beabsichtigt nach aktuellem Stand die stufenweise Beauftragung.
Es wird darauf hingewiesen, dass kein Anspruch auf Realisierung/Projektumsetzung besteht. Darüber hinaus behält sich der Auftraggeber vor die Bauleitung regional einzufordern.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-12-02

2.8 Kriterien
Gemäß Teilnahmebedingungen unter III.1. der Bekanntmachung.

2.10 Zusätzliche Angaben
Rückfragen zum Verfahren: Rückfragen können bis zum 31.5.2021 über die Nachrichtenfunktion der Vergabeplattform gestellt werden.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Eigenerklärung gem. § 44 Abs. 1 VgV, dass Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister vorhanden ist (Ausschlusskriterium),
— Eigenerklärung gem. §75, Abs. 1 VgV, dass als Berufsqualifikation der Beruf des Architekten vorliegt (Ausschlusskriterium)

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Durschnittlicher Jahresumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren gem. § 45 Abs. 1-5 VgV: Mindestpunktzahl ab 100 000 EUR netto p. a., Höchstpunktzahl ab 200 000 EUR netto p. a. (Wichtung 20 %)

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Jahren gem. 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV: Mindestpunktzahl ab 2 Beschäftigten, Höchstpunktzahl ab 4 Beschäftigten
(Wichtung 20 %).
Refrenzliste:
Vorlage einer Referenzliste geeigneter Referenzen über früher ausgeführte Dienstleistungsaufträge gem. §§ 46 Abs. 3 Nr. 1, 75 Abs. 5 VgV (Wichtung 60 %): Die maximale Punktzahl kann mit 3 Referenzen erreicht werden. Eine Referenz ist geeignet/vergleichbar, wenn nachfolgend aufgeführte Mindestanforderungen erfüllt sind.
Mindestanforderungen Referenz:
— Objektplanung gem. § 34 HOAI, LPH 2 bis 8 vollständig erbracht,
— Mindesthonorarzone III oder höher,
— Projektfertigstellung/Inbetriebnahme innerhalb der letzten 10 Jahre, ab 1.1.2011.
Sofern eine Referenz die Mindestanforderungen erfüllt, können folgende Zusatzpunkte erzielt werden.
Zusatzpunkte Referenz:
— Höhe der anrechenbare Herstellkosten: Mindestpunktzahl ab 1,5 Mio. EUR netto, Höchstpunktzahl ab 2,5 Mio. EUR netto,
— Projektfertigstellung/Inbetriebnahme: Mindestpunktzahl am oder nach 1.1.2014 (7 Jahre), Höchstpunktzahl am oder nach 1.1.2018 (3 Jahre).
Bewerbergemeinschaft:
— Im Falle einer Bewerbergemeinschaft dürfen die eingereichten Referenzprojekte beliebig von den verschiedenen Bewerbergemeinschaftsmitgliedern eingereicht werden. Dabei muss erkennbar sein, durch welches Bewerbergemeinschaftsmitglied das Referenzprojekt erbracht wurde.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
— Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 Abs. 1, 2, 3 GWB vorliegen (Gründe im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen Verurteilung), bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung nach § 125 GWB,
— Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 Abs. 4 GWB (Gründe im Zusammenhang mit Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben), bzw. Nachweis nach § 123 Abs. 4 S. 2 GWB,
— Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 124 GWB (Gründe im Zusammenhang mit Insolvenz, Interessenskonflikten oder beruflichem Fehlverhalten), bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung nach § 125 GWB,
— Eigenerklärung, dass keine für den Auftrag relevante Abhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen vorliegt gem. § 73 Abs. 3 VgV.