Abgabefrist: 18.01.2022 – Berliner Bäder-Betriebe AöR – 10115 BERLIN – Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 245-645984
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE30 - BERLIN
Veröffentlichung:17.12.2021
Abgabefrist:18.01.2022
Submission:18.01.2022
Bindefrist:28.02.2022
Projektstart:31.03.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Sanierung | Verwaltungsgebäude | Hallenbad |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Berliner Bäder-Betriebe AöR
Straße:Sachsendamm 2-4
PLZ:10829
Nutscode :DE30 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergaben@berlinerbaeder.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabeplattform.bwb.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17cbbd5c9b3-69a034afbd28e0e

Vergabenummer:
2021/S 245-645984

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistunegen Objektplanung Bad 74

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Planungsleistunegen Objektplanung
Schwimmhalle Zingster Straße
Zingster Straße 16
13051 Berlin

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE30

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Fachplanung- Objektplanung
Sanierung Schwimmhalle Zingster Straße

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-09-30

2.8 Kriterien
1. Bewertung des spezifischen Umsatzes in dem
Tätigkeitsbereich des hier zu vergebenden Auftrags für die
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre vor Ablauf der
Teilnahmeantragsfrist, der über die Mindestanforderung
hinausgeht.
Gewichtung: 15 %
2. Anzahl der Beschäftigten mit Studienabschluss Technische
Gebäudeausrüstung/Bauwesen
Gewichtung: 10 %
3. Vergleichbarkeit der Referenzen über ausgeführte Aufträge
in den letzten drei Jahren vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist
mit der hier zu vergebenden Leistung.
Gewichtung: 75 %

2.10 Zusätzliche Angaben
Die Allgemeine Anweisung für die Vorbereitung und
Durchführung von Bauaufgaben Berlins (Anweisung Bau –
ABau) ist in der Projektarbeit durchgängig zu berücksichtigen.
Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Die A-Bau kann eingesehen werden unter: http://
www.stadtentwicklung.berlin.de/service/gesetzestexte/de/abau/

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
(a) Handelsregisterauszug
Nachweis der Eintragung im Handelsregister des Staates, in dem der Bewerber
niedergelassen ist, der nicht älter als drei Monate zum Zeitpunkt des Ablaufs
der Teilnahmeantragsfrist sein darf.
(b) Alternativer Nachweis
Sofern der Bewerber, das Mitglied einer Bewerbergemeinschaft oder Dritte (im
Falle einer Eignungsleihe, s. dazu in Ziffer 11.6) nicht im Handelsregister verzeichnet ist, genügt der Nachweis der erlaubten Berufsausübung auf andere
Weise.
Für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen Berufs- oder Handelsregisterund die Bescheinigungen oder Erklärungen über die Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhebung der Richtlinie 2014/18/EG, Abl. L 94 v. 28. März 2014, S. 65, aufgeführt.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Nachweis einer aktuellen und gültigen Betriebshaftpflichtversicherung
Die nachgewiesene Betriebfhaftpflichtversicherung muss mindestens nachfolgend aufgeführten Schadensarten und Deckungssummen abdecken:
– Personenschäden: 3.000.000,00 EUR je Schadensfall
– Sach- und Vermögensschäden: 3.000.000,00 EUR je Schadensfall
– Abhandenkommen von überlassenen Schlüsseln des Auftraggebers: 250.000,00 EUR je Schadensfall
Sofern der Bieter bereits über eine Betriebshaftpflichtversicherung mit mindestens den zuvor genannten Deckungssummen verfügt, ist eine aktuelle und gültige Deckungsbestätigung mit dem Angebot einzureichen. Anderenfalls ist mit dem Angebot eine Eigenerklärung abzugeben, mit der sich der Bieter verpflichtet, im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abzuschließen und für die Dauer der Vertragslaufzeit aufrechtzuerhalten. Im Falle der Beauftragung ist durch den Bieter unaufgefordert jährlich ein Nachweis einer aktuellen und gültigen Betriebshaftpflichtversicherung mit o.g. Deckungssummen einzureichen.
2. Angabe des durchschnittlichen Jahresumsatzes im Tätigkeitsbereich des Auftrages für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, wobei der durchschnittliche Jahresumsatz für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre … betragen muss.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Eigenerklärung für 3 Referenzprojekte unter Benennung Auftraggeber, Ansprechpartner und Telefonnummer, wobei die Art der Leistung sowie der Auftragswert vergleichbar zum aktuellem Vergabeverfahren sein müssen
2. Erklärung aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren ersichtlich ist

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
entsprechend Vergabeunterlagen