Vergabe: 27.07.2021 – Verbandsgemeindeverwaltung Kusel-Altenglan – 67657 Kaiserslautern – Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 154-409920
Erfüllungsort:KUSEL
PLZ Erfüllungsort:66869
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEB3G - KUSEL
Auftragsvergabe:44404
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71322500 Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
Anzahl Angebote:5
Auftragswert:670867.93 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Entsorgung | Technische Ausrüstung | Bauleitung | Verwaltungsgebäude | Gebäude + Innenräume | Landschaftsplan | ServerBauüberwachung | Rückbau |
Auftraggeber
Auftraggeber:Verbandsgemeindeverwaltung Kusel-Altenglan
Straße:Marktplatz 1
PLZ:66869
Nutscode:DEB3G - KUSEL
Ort:Kusel
Land:DE
Kontakt:Herr Karl-Werner Raab
Email:karl-werner.raab@vgka.de
Telefon:+49 6381-6080-310

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Obermeyer Planen + Bauen GmbH
Straße:Brüsseler Straße 5
PLZ:67657
Nutscode:DEB32 - KAISERSLAUTERN, KREISFREIE STADT
Ort:Kaiserslautern
Kontakt:
Email:kaiserslauter@opb.de
Telefon:+49 631-41552-100

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen für die Erschließung des Gewerbegebietes Schellweiler-Ehweiler; Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Örtl Bauüberwachung, Technische Ausrüstung u.a.

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Verbandsgemeinde Kusel beabsichtigt die Ausweisung und Erschließung von Gewerbeflächen im Bereich Schellweiler/Ehweiler (ca. 18,7 ha Bruttofläche, Ausführung in vsl. 3 Bauabschnitten). Die Fortschreibung der Bauleitplanung läuft parallel zu den hier bekanntgegebenen Planungsleistungen zur Erschließung. Auf die erläuternden Unterlagen, die von der zugehörigen Internet-Seite (vgl. I.3) heruntergeladen werden können, wird verwiesen. Dieses Vergabeverfahren umfasst die erforderlichen Planungsleistungen (vgl. II.1.1). Vsl. Starttermin (Planung): 02.05.2018. Baumaßnahmen: vsl. ab 2020. Weitere Baumaßnahmen entsprechend Gebietsentwicklung. Abschluss eines Stufenvertrags; Stufe I bis Leistungsphase 4.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 800000.00

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen für die Erschließung des Gewerbegebietes Schellweiler-Ehweiler; Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Örtl Bauüberwachung, Technische Ausrüstung u.a.

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71322500

2.3 Erfüllungsort
Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan, Gemeinde Schellweiler, Gemeinde Ehweiler
Los Nutscode
DEB3G

2.4 Beschreibung der Beschaffung
II.2.4.1) Leistungsumfang
Der Leistungsumfang der zu vergebenden Planungsleistungen gliedert sich in folgende Teilleistungen u. Stufen:
Pos. 1) Ing.-Bauwerke
Pos. 1.1) Grundleistungen nach § 43 HOAI für die Geländeterrassierung
Pos. 1.1.1) LP 1 bis 4
Pos. 1.1.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 1.2) Grundleistungen nach § 43 HOAI für die Wasserversorgung
Pos. 1.2.1) LP 1 bis 4
Pos. 1.2.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 1.3) Grundleistungen nach § 43 HOAI für die Abwasserentsorgung
Pos. 1.3.1) LP 1 bis 4
Pos. 1.3.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 1.4) Grundleistungen nach § 43 HOAI für die Transportleitungen Gas
Pos. 1.4.1) LP 1 bis 4
Pos. 1.4.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 1.5) Besond. Leistungen IBW
Pos. 1.5.1) Optional Besond. Leistungen aus dem Leistungsbild für Ing.-BW für die Örtl. Bauüberwachung nach Anl. 12.1, HOAI
Pos. 2) Verkehrsanlagen
Pos. 2.1) Grundleistungen nach § 47 HOAI
Pos. 2.1.1) LP 1 bis 4
Pos. 2.1.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 2.2) Besond. Leistungen VA
Pos. 2.2.1) Optional Besond. Leistungen aus dem Leistungsbild für Verkehrsanlagen für die Örtl. Bauüberwachung nach Anl. 13.1, HOAI
Pos. 3) Technische Ausrüstung für Verkehrsanlagen
Pos. 3.1) Grundleistungen nach § 55 HOAI für Trafo-Stationen
Pos. 3.1.1) LP 1 bis 4
Pos. 3.1.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 3.1) Grundleistungen nach § 55 HOAI für Straßenbeleuchtung
Pos. 3.1.1) LP 1 bis 4
Pos. 3.1.2) Optional LP 5 bis 9
Pos. 4) Weitere Leistungen
Pos. 4.1) Leistungen für Versorgung Elektrizität
Pos. 4.1.1) Leistungen parallel zu LP 1 bis 4 vorsteh. Gewerke
Pos. 4.1.2) Optional Leistungen parallel zu LP 5 bis 9
Pos. 4.2) Leistungen Versorgung Telekommunikation
Pos. 4.2.1) Leistungen parallel zu LP 1 bis 4 vorsteh. Gewerke
Pos. 4.2.2) Optional Leistungen parallel zu LP 5 bis 9
Die Leistungen sollen in folg. Stufen beauftragt werden (stufenw. Beauftragung):
Stufe I: Grundleistungen / LP 1 bis 4 (Pos. 1.1.1, 1.2.1, 1.3.1, 1.4.1, 2.1.1, 3.1.1, 4.1.1, 4.2.1)
Stufe II: Optionale weitere Leistungen gemäß Auflistung oben
II.2.4.2) Termine
Für den Auftrag gelten folg. terminl. Rahmenvorgaben:
a) Leistungsbeginn unmittelbar nach Abschluss des Verfahrens (vsl. Vertragsbeginn 02.05.2018).
b) Baubeginn 2020.
c) Erbringung der weiteren Leistungen entsprechend der Gebietsentwicklung.
Diese Terminvorgaben werden im Auftragsfall Vertragsbestandteil, sofern vom AG im Verhandlungsverfahren keine geänderten Terminvorgaben mitgeteilt werden (z.B. Verschiebung Leistungsbeginn ohne Verkürzung der Gesamtlaufzeit). Unmittelbar nach Leistungsbeginn ist vom beauftragten Bieter ein entsprechender Terminplan für die Ausführungsphase im Entwurf aufzustellen und mit dem AG abzustimmen, der diese Terminvorgaben als Rahmentermine ausweist.
II.2.4.3) Abstimmung
Einzelheiten bzgl. der Abwicklung der einzelnen Maßnahmen sind nach Leistungsbeginn mit dem AG abzustimmen.
Mögliche Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs und benachbarter Bereiche sind zu minimieren. Hierzu sind vom Planer während der Ausführungsplanung ggf. Anforderungen an Provisorien zu definieren, erforderliche Maßnahmen zu planen und mit dem AG abzustimmen.
II.2.4.4) Auftragswert
Der Auftragswert (bei Beauftragung aller Positionen, inkl. der Optionen) wird mit ca. 800.000,00 EUR angenommen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
II.2.11.1) Optionale Planungsleistungen gemäß Nennung in II.2.4.
Die optionalen Leistungen der Stufe II werden in Abhängigkeit des Projektfortschrittes nach Erbringung der Leistungsphase 4 (Genehmigungsplanung) und der Mittelbereitstellung für die Umsetzung vom Auftraggeber schriftlich abgerufen. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung optionaler Leistungen besteht nicht. Der Auftraggeber behält sich vor, die Beauftragung optionaler Leistungen nicht in Anspruch zu nehmen oder auf Teilleistungen zu beschränken, wenn z. B. die Gesamtmaßnahme nicht mehr weitergeführt wird, einzelne Teilleistungen gemäß Projektfortschritt nicht mehr erforderlich werden, der Auftraggeber mit der Qualität der erbrachten Leistungen nicht zufrieden ist oder keine Einigung über eventuelle zusätzlich erforderliche Leistungen erzielt wird.
II.2.11.2) Erläuterung Vertragslaufzeit
Die Vertragslaufzeit endet mit dem Ablauf der 5-jährigen Gewährleistung der Baumaßnahmen.

2.10 Zusätzliche Angaben
Die hier zu vergebenden Planungs- und Überwachungsleistungen sind hinsichtlich der technischen und terminlichen Abhängigkeiten entsprechend mit den Leistungen und Belangen anderer Beteiligter abzustimmen. Hierzu zählen beispielsweise Straßenverkehr, Landschaftsplanung / Naturschutz und der Bereich Altlasten / Kampfmittel.

3. Teilnahmebedingungen