Abgabefrist: 18.10.2021 – Stadt Münster, Zentrales Vergabemanagement – 48079 MÜNSTER, KREISFREIE STADT – Planungsleistungen im Bauwesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 181-470457
Erfüllungsort:MÜNSTER, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:48079
Objekt:Albersloher Weg 33 48155 Münster
Nutscode Erfüllungsort:DEA33 - MÜNSTER, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:17.09.2021
Abgabefrist:18.10.2021
Submission:18.10.2021
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71322100 Baukostenberechnung im Tief- und Hochbau

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Tragwerksplanung | Umwelt | Prüfstatik | Beratung | Umbau | Ausbau | Anbau | im laufenden Betrieb | ökologisch | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Münster, Zentrales Vergabemanagement
Straße:Klemensstraße 10
PLZ:48143
Nutscode :DEA33 - MÜNSTER, KREISFREIE STADT
Ort:Münster
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:8. Etage
Email;vergaben@stadt-muenster.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXTDYYDY6QF/documents

Vergabenummer:
2021/S 181-470457

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen für die Erweiterung der Kläranlage Münster Hiltrup

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Planungsleistungen für die Erweiterung der Kläranlage Münster Hiltrup

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000

2.3 Erfüllungsort
Albersloher Weg 33 48155 Münster
Los Nutscode
DEA33

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Stadt Münster plant den Ausbau der Kläranlage Hiltrup zu einer zentralen Kläranlage in Münsters Süden von aktuell 30.000 EW auf ca. 175.000 EW bei Stilllegung der bestehenden Kläranlagen Am Loddenbach und Geist. Der Ausbau soll stufenweise erfolgen.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Übersteigt die Anzahl der Teilnahmeanträge, welche die Mindestanforderungen (gem. Bewerbungs- und Vergabebedingungen) erfüllen die Anzahl von drei, werden die nach der nachfolgenden Bewertung besten drei Bewerber zur Abgabe eines Erstangebotes aufgefordert. Referenzen (Umbau im laufenden Betrieb 10%, Membranbelebung 20%, Planung auf eng umgrenzten Flächen 15%, Erbrachte Leistungen 20%), Beschäftigte des Bewerbers (Anzahl Mitarbeiter 10%, Personalqualifikation 10%). Die vom jeweiligen Bewerber erreichten Punkte (siehe Kapitel 2.1.5 und 2.1.6 der Bewerbungs- und Vergabebedingungen) werden mit dem oben angegebenen Gewichtungsfaktor multipliziert. Die drei Bewerber, welche die höchste Punktzahl erreichen, werden aufgefordert, ein Angebot abzugeben.
Erreichen mehrere Bewerber die sich auf Platz 3 der Bewertung der Teilnahmeanträge befinden dieselbe Punktzahl, wird derjenige Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert, der die höchste Punktzahl bei der Bewertung der Referenzen erhalten hat.
Jeder Bewerber hat mindestens zwei Referenzen nach Ziffer 2.1. der Bewerbungs- und Vergabebedingungen vorzulegen. Anderenfalls wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen.
Die Anzahl der vorlegbaren Referenzen ist nicht begrenzt.
Die Punktzahlen werden zunächst je Referenz ermittelt. Danach werden die Punktzahlen der besten fünf Referenzen des Bewerbers im jeweiligen Unterkriterium addiert und danach durch fünf bzw. wenn weniger als fünf Referenzen eingereicht wurden durch die Anzahl der eingereichten Referenzen dividiert. Anhand der sich daraus ergebenden Durchschnittspunktzahl wird die Gewichtung der Teilnahmeanträge im jeweiligen Unterkriterium vorgenommen. Danach werden die gewichteten Punktzahlen der einzelnen Unterkriterien addiert. (Berechnungsdetails siehe Kapitel 2.1.5 und 2.1.6 der Bewerbungs- und Vergabebedingungen).

2.9 Angaben zu Optionen
1. Leistungen im Zusammenhang mit der Mitwirkung bei der Vergabe von Bauleistungen
2. Durchführung von Messprogrammen im Rohabwasser
3. Ableitung der Bemessungswerte nach DWA-A 198 und der Ausbaugröße
4. Erfassung Artenschutz
5. Prüfung der Umweltverträglichkeit (UVS)
6. Landschaftspflegerische Ausführungsplanung (LAP)
7. Ökologische Baubegleitung
8. Bodenkundliche Baubegleitung
9. Beratungsleistungen durch einen AwSV-Sachverständigen
[Ziffer 4 in der Leistungsbeschreibung]

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Nachweis der Berufsqualifikation als Ingenieur/in (siehe Abschnitt III.2.1.) der Fachrichtung Bauingenieurwesen
Der Bewerber muss mindestens über 20 Mitarbeiter verfügen. Diese müssen mindestens
– 2 Bauingenieure (konstruktiv),
– 2 Maschineningenieur,
– 2 Verfahrenstechniker
– 2 Elektroingenieure oder Automatisierungsingenieure
– 2 Zeichner
umfassen.
Einzureichende Unterlagen:
– Berufsgenossenschaft (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft (Eigenerklärung zur Eignung liegt bei).
Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft) innerhalb der gesetzten Frist nach Aufforderung belegen.
– Berufshaftpflichtversicherung (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Bestand einer Haftpflichtversicherung (Betriebshaftpflicht und/oder Berufshaftpflicht). (Eigenerklärung zur Eignung liegt bei).
Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Versicherungsnachweis einschließlich Angabe der versicherten Risiken und Deckungssumme) innerhalb der gesetzten Frist nach Aufforderung belegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Einzureichende Unterlagen:
– Formblatt 14 Korruptionserklärung (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)
– Steuern, Abgaben, Beiträge (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur Sozialversicherung ist erfüllt.
Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse (soweit mein Betrieb Beitragspflichtig ist), sowie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen ausstellt)) innerhalb der gesetzten Frist nach Aufforderung belegen. (Eigenerklärung zur Eignung liegt bei)

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Einzureichende Unterlagen:
– Formblatt 10 Referenzen (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen)
– Berufsregister (mit dem Teilnahmeantrag mittels Eigenerklärung vorzulegen): Nachzuweisen: Eintragung im Berufs- und Handelsregister (o. ä., wie z. B. Partnerschafts-, Vereinsregister), soweit vorhanden (Eigenerkärung zur Eignung liegt bei).
Bieter, deren Angebote/Teilnahmeantrag in die engere Wahl kommt, müssen auf besondere Aufforderung der ausschreibenden Stelle die Eigenerklärung per aktueller Dritterklärung (Berufs- und Handelsregistereintrag, Handwerksrolleneintrag) innerhalb der gesetzten Frist nach Aufforderung belegen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Vertragsbedingungen gemäß TVgG NRW.
Besondere Vertragsbedingungen der Stadt Münster.