Abgabefrist: 17.12.2021 – Deutsche Rentenversicherung Bund Zentraler Einkauf für Bauleistungen – 35510 WETTERAUKREIS – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 220-578414
Erfüllungsort:WETTERAUKREIS
PLZ Erfüllungsort:35510
Objekt:Erfüllungsort für die Leistungen des Auftragnehmers ist die Klinik Wetterau der Deutschen Rentenversicherung Bund in Bad Nauheim, soweit Leistungen dort zu erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers in Berlin.
Nutscode Erfüllungsort:DE71E - WETTERAUKREIS
Veröffentlichung:12.11.2021
Abgabefrist:17.12.2021
Submission:17.12.2021
Bindefrist:27.06.2022
Projektstart:21.06.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | 4-Starkstromanlagen | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen | 2-Wärmeversorgungsanlagen | 3-Lufttechnische Anlagen | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 1-Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | besondere Leistungen | Umbau | Sanierung | Verwaltungsgebäude | Krankenhaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Deutsche Rentenversicherung Bund Zentraler Einkauf für Bauleistungen
Straße:Ruhrstraße 2
PLZ:10704
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;Bauvergaben@drv-bund.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer/PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-17b9c089f0a-4ac00879ac49dc39&PublicationType=0

Vergabenummer:
2021/S 220-578414

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Planungsleistungen Technische Ausrüstung (AnlGr 1-5 – LP 5-9), Bad Nauheim

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Reha-Zentrum Bad Nauheim, Klinik Wetterau
Umbau und Modernisierung Nasszellen
Planungsleistungen der Technischen Gebäudeausrüstung in den Anlagengruppen 1 bis 5, Leistungsphasen 5 bis 9 gemäß HOAI

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000

2.3 Erfüllungsort
Erfüllungsort für die Leistungen des Auftragnehmers ist die Klinik Wetterau der Deutschen Rentenversicherung Bund in Bad Nauheim, soweit Leistungen dort
zu erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers in Berlin.
Los Nutscode
DE71E

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Deutsche Rentenversicherung Bund beabsichtigt in der Reha-Klinik Wetterau in Bad Nauheim die Modernisierung aller Rehabilitandenzimmer und -nasszellen sowie aller Sanitärbereiche inkl. Strangsanierung durchzuführen. Dabei sollen die überwiegenden Teile des Trinkwasser- und Abwassernetzes, des Heizleitungsnetzes und des Lüftungssystems erneuert werden. Sich daraus ergänzend ergebene Maßnahmen der Gewerke Elektrotechnik und Raumlufttechnik sind ebenfalls Planungs- und Ausführungsinhalt.
Bei der Planung ist die spätere Bauausführung in zwei Bauabschnitten ohne Unterbrechung des allgemeinen Klinikbetriebes zu berücksichtigen.
Ausführliche Informationen sind der B-Anlage_5_Projekt-u.Aufgabenbeschreibung zu entnehmen.
Gegenstand des zu vergebenden Auftrags sind die Planungsleistungen der Technischen Gebäudeausrüstung in den Anlagengruppen 1 bis 5 – Leistungsphasen 5 – 9 nach Maßgabe der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Stand 2021 (HOAI).
Die Leistungen umfassen die Grundleistungen der Leistungsphasen 5 bis 9 sowie Besondere Leistungen der Leistungsphasen 1 – 9.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2026-07-28
Anzahl Kandidaten: 5

2.8 Kriterien
Die Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge erfolgt nach den einschlägigen vergaberechtlichen Vorschriften und den weiteren Regelungen und Festlegungen im Vergabeverfahren, d.h.:
1. Prüfung der Teilnahmeanträge auf Einhaltung der Formalien (§§ 56, 57 VgV, insbesondere form- und fristgerechte Übermittlung und Einreichung).
2. Prüfung der Teilnahmeanträge auf Vorliegen der im Vergabeverfahren geforderten Angaben, Erklärungen und Nachweise und Entscheidung über etwaige Nachforderungen gemäß § 56 Abs. 2 ff. VgV.
3. Prüfung der Teilnahmeanträge auf Vorliegen von Ausschlussgründen (§§ 123, 124 GWB und Erfüllung der im Vergabeverfahren geforderten Mindeststandards /
Mindestanforderungen).
4. Prüfung der Eignung des Bewerbers /der Bewerbergemeinschaft (folgend nur: Bewerber) gemessen an der zu vergebenden Leistung anhand der vom Bewerber
eingereichten Angaben, Erklärungen und Nachweise.
Sollten danach mehr als fünf Bewerber die geforderten Eignungsvoraussetzungen erfüllen, so wird der Auftraggeber die Bewerber für das weitere Vergabeverfahren auswählen, die die geforderten Eignungsvoraussetzungen am besten erfüllen.
Zur Ermittlung dieser am besten geeigneten Bewerber wird der Auftraggeber die vom Bewerber zu III.1.3 (1) (Unternehmensreferenzen) eingereichten Angaben,
Erklärungen und Nachweise anhand der Eignungsbewertungsmatrix (Anlage A-2 Eignungsbewertung-TNW) bewerten. Die maximal fünf Bewerber, die danach die
höchste Punktzahl erzielen, werden für das weitere Verfahren ausgewählt. Im Falle der Punktgleichheit mehrerer Bewerber nach der Eignungsbewertung auf den entsprechenden Rängen im Ranking können auch mehr als fünf Bewerber für das weitere Verfahren ausgewählt werden.
Sollte sich bei der Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge herausstellen, dass weniger als fünf Bewerber für die zu vergebenden Leistungen geeignet sind, können auch weniger als fünf Bewerber für das weitere Verfahren ausgewählt
werden.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Vom Bewerber/Bewerbergemeinschaft sind mit dem Teilnahmeantrag folgende Nachweise und Erklärungen zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit vorzulegen:
a) Erklärung über den Gesamtumsatz sowie über den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.
b) Erklärung über das Bestehen bzw. den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mind. 3 000 000 EUR für Personenschäden und 3 000 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden.
Bewerbergemeinschaften müssen einen entsprechenden Nachweis bzw. eine Erklärung für die Bewerbergemeinschaft oder für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorlegen.