Abgabefrist: 20.12.2021 – Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke Köln mbH – Deutschland – Bauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 228-599147
Erfüllungsort:Deutschland
PLZ Erfüllungsort:0
Objekt:Köln
Nutscode Erfüllungsort:DE - DEUTSCHLAND
Veröffentlichung:24.11.2021
Abgabefrist:20.12.2021
Submission:20.12.2021
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

Neubau | Wohneinheiten | Schule | Kita |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke Köln mbH
Straße:Parkgürtel 26
PLZ:50823
Nutscode :DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Ort:Köln
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe@lenz-johlen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E79621846

Vergabenummer:
2021/S 228-599147

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Projekt Quartier Hermeskeiler Platz in Köln: Freiflächen und Außenanlagen

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (im Folgenden: KVB), vertreten durch die Wohnungsgesellschaft der Stadtwerke Köln mbH (im Folgenden: WSK), und die WSK im eigenen Namen schreiben vorliegend die Erstellung der Freiflächen und Außenanlagen im Rahmen des Projekts „Quartier Hermeskeiler Platz in Köln“ europaweit aus.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Köln
Los Nutscode
DE

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Anzahl Kandidaten: 5

2.8 Kriterien
Ein Bieter muss nach mindestens 3 vergleichbare Referenzen einreichen. Es können und sollen jedoch mehr als 3 Referenzen eingereicht werden, wobei maximal 5 vergleichbare Referenzen gewertet werden. Werden mehr als 5 Referenzobjekte eingereicht, soll der Bewerber angeben, welche Referenzobjekte in die Wertung gelangen sollen. Falls keine Festlegung erfolgt, werden die nach Auswertung der Vergabestelle besten Referenzen gewertet.
Der Bewerber muss für jede Referenz einen Ansprechpartner des dortigen Auftraggebers mit Namen und Telefonnummer angeben, damit die Vergabestelle die Angaben zur Referenz überprüfen kann.
Eine Referenz kann maximal 10 Punkte erreichen. Die maximal erzielbare Bewertung für 5 Referenzprojekte beträgt somit 50 Punkte. Die Punkteverteilung erfolgt nach folgenden Kriterien:
• Es werden ausschließlich vergleichbare Referenzen gewertet. Ein Referenzobjekt ist vergleichbar, wenn o es über mindestens 2.000 m² ausgebauter Außenanlagen verfügt,
o wenn es sich um eine ähnliche Nutzung (Wohnen und/oder Kita bzw. Schule) handelt,
o das Projekt mindestens ein Projektvolumen von € 500.000 netto aufweist und o in den Jahren letzten 5 Jahren fertiggestellt wurde (Stichtag 19.11.2016).
Werden diese Kriterien nicht sämtlich erfüllt, wird die Referenz nicht gewertet und erhält 0 Punkte, da sie nicht vergleichbar ist.
• die Punkteverteilung und die Voraussetzungen für das Erreichen der Höchstpunktzahl ergibt sich aus folgender „Matrix zur Auswertung der Referenzen der Bewerber“:
1. Bestand/Neubau: Erstellung im Rahmen eines Neubaus oder eines Bestandbaus (1 Punkt), Erstellung im Rahmen eines Neubaus und eines Bestandbaus (2 Punkte), Wert Bestand/Neubau (max. 2 Punkte);
2. Projektvolumen: € 500.000,00 bis € 1.000.000,00 netto (1 Punkt), über € 1.000.000,00 bis € 1.500.000,00 netto (2 Punkte), über € 1.500.000,00 netto (3 Punkte), Wert Projektvolumen (max. 3 Punkte);
3. Fläche: ausgebaute Außenanlagen von mindestens 2000 m² bis 3000 m² (1 Punkt), ausgebaute Außenanlagen über 3000 m² (2 Punkte), Fläche (max. 2 Punkte);
4. Zeitraum der Bauaus-führung: Fertigstellung 2017 (1 Punkt), Fertigstellung 2018 – 2019 (2 Punkte), Fertigstellung 2020 – 2021 (3 Punkte), Wert Zeitraum (max. 3 Punkte).
Die fünf Bewerber mit der höchsten Punktzahl werden zu Verhandlungen aufgefordert.
Sollten nach obigen Maßstäben mehr als fünf Bewerber zu Verhandlungen aufzufordern sein, weil alle Bewerber die volle Punktzahl erreichen, wird durch Los entschieden, welche Bewerber zu Verhandlungen aufgefordert werden.
Sollten nach obigen Maßstäben mehr als fünf Bewerber zu Verhandlungen aufzufordern sein, weil auf dem zweiten Rang fünf bzw. dritten Rang vier bzw. vierten Rang drei bzw. fünften Rang zwei oder mehr gleichrangige Bewerber stehen, wird durch Los entschieden, welche dieser Bewerber neben den/dem Bestplatzierten zu Verhandlungen aufgefordert werden.

2.10 Zusätzliche Angaben
Folgende formale Anforderungen sind unbedingt zu beachten:
Die Bewerber erhalten die Vergabeunterlagen ausschließlich digital (die Lesbarkeit ist über die kostenlose Freeware-Komponente „adobe-Reader“ möglich). Sie sind aufgefordert, umgehend nach Erhalt der Vergabeunterlagen zu prüfen, ob die Unterlagen vollständig und zu öffnen sind. Sollten sich Teile der digitalen Vergabeunterlagen als beschädigt oder nicht zu öffnen erweisen, hat der Bewerber die Vergabestelle hierüber unverzüglich zu informieren. Die dem Bewerber insofern nicht direkt zugänglichen Vergabeunterlagen werden schnellstmöglich erneut elektronisch oder in Papierform übersandt.
Teilnahmeanträge müssen über das Vergabeportal eingereicht werden. Dabei müssen die Vergabeunterlagen • mit der Ziffer 2 („Teilnahmeantragsschreiben“),
• mit der Ziffer 3 („Eigenerklärung zur Eignung“, nur wenn keine Präqualifikation vorliegt),
• mit der Ziffer 4 („Checkliste Leistungsfähigkeit“),
• mit der Ziffer 5 („Anlage Referenzen“),
• mit der Ziffer 6 („Erklärung einer Bewerbergemeinschaft“, nur wenn Antrag einer Bewerbergemeinschaft) und • mit der Ziffer 7 („Verpflichtungserklärung Leistungen anderer Unternehmen“, nur wenn zum Eignungsnachweise auf dritte Unternehmen zurückgegriffen wird) eingereicht werden.
Die vorliegende Vergabeunterlage mit der Ziffer 1 („Aufforderung zur Abgabe eines Teilnahmeantrags“) sowie sämtliche Anlagen zu den Vergabeunterlagen (Massenliste, Pläne, etc.) sind zwar Bestandteil des Teilnahmewettbewerbs, müssen aber dem Teilnahmeantrag nicht beigefügt werden.
Alle Bestandteile des Teilnahmeantrags sind so zu kennzeichnen, dass die Vollständigkeit der Unterlagen nachvollziehbar ist. In der Fußzeile des Teilnahmeantrages sowie der beizufügenden ausgefüllten Vordrucke und Unterlagen soll eine fortlaufende Seitenzahl eingefügt werden.
Die Verfahrenssprache ist Deutsch. Nachweise müssen daher ebenfalls in deutscher Sprache oder ggf. mit einer deutschen Übersetzung des fremdsprachigen Originals vorgelegt werden. Dabei ist ggf. eine einfache Übersetzung ausreichend.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Es wird darauf hingewiesen, dass die Auftragsdurchführung nach den Vorgaben der Stadt Köln nur durch ein solches Unternehmen erfolgen darf, das über die folgenden Zulassungen verfügt:
• Zulassung der Stadt Köln, Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung und • Zulassung der Stadtentwässerungsbetriebe Köln für Grundstücksanschlusskanäle im öffentlichen Straßenfeld der Stadt Köln.