Abgabefrist: 31.05.2022 – IBA Hamburg GmbH – 20038 HAMBURG – Projektmanagement im Bauwesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 084-226235
Erfüllungsort:HAMBURG
PLZ Erfüllungsort:20038
Objekt:21107 Hamburg
Nutscode Erfüllungsort:DE600 - HAMBURG
Veröffentlichung:29.04.2022
Abgabefrist:31.05.2022
Submission:31.05.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71541000 Projektmanagement im Bauwesen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Elemente | Entsorgung | Projektmanagement | BIM-Leistungen | Rückbau | Wohneinheiten | Verwaltungsgebäude | Hafen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:IBA Hamburg GmbH
Straße:Am Zollhafen 12
PLZ:20539
Nutscode :DE600 - HAMBURG
Ort:Hamburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:IBA Hamburg GmbH, Nikolaos Asikidis
Email;nikolaos.asikidis@iba-hamburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PRGP1/documents

Vergabenummer:
2022/S 084-226235

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Projektsteuerung – Entwicklung des Projektgebietes Spreehafenviertel (SHV) auf der Wilhelmsburger Elbinsel

1.2 CPV Code Hauptteil
71541000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
21107 Hamburg
Los Nutscode
DE600

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Im Rahmen dieser Vergabe werden Projektsteuerungsleistungen für insgesamt 25 Monate vergeben. Das Projekt ist mit Vertragsschluss mit dem dann vorherrschenden Projektstand zu übernehmen. Eine Verlängerung der Projektsteuerungsleistungen jeweils um ein Jahr ist möglich (insgesamt max. 7 Jahre). Das Ende des Vertragszeitraumes muss nicht zwingend mit dem Abschluss einer Projektstufe einhergehen.
Grundsätzlich sind die Projektsteuerungsleistungen (Projektstufen 2-5 in den Handlungsbereichen A bis E) gemäß § 2 der AHO-Schriftenreihe Nr. 9 Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft, 5. Auflage, März 2020) zu erbringen.
Zusätzlich sind zu erbringen: Investoren- und Vorhabenbetreuung, Stakeholdermanagement, BIM-Management für Ingenieurbauwerke.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Das Ende des Auftragszeitraumes richtet sich nach dem tatsächlichen Ende des Bauvorhabens. Die Zeitplanung wird maßgeblich vom Förderzeitraum und den weiteren förderrechtlichen Vorgaben abhängen, so dass sich der angegebene Zeitraum für das Leistungsende noch verschieben kann.

Eine Vertragsverlängerung jeweils um ein Jahr ist möglich (insgesamt max. 7 Jahre).

2.8 Kriterien
1. Projekte im Bereich Projektsteuerung (Leistungen nach AHO, mindestens Handlungsbereiche A bis E, mindestens Projektstufen 2 bis 5) mit einem Gesamtbauvolumen (Kostengruppen 200 bis 500) von mind. 25,0 Mio. EUR (netto).
2. Projekte im Bereich Projektsteuerung (Leistungen nach AHO, mindestens Handlungsbereiche A bis E, mindestens Projektstufen 2 bis 5) von Erschließungsmaßnahmen (Verkehrsanlagen einschließlich Tiefbau, kommunale Medien, Ver- und Entsorgung) mit einem Bauvolumen (Kostengruppen 200 bis 500) von mind. 20,0 Mio. EUR (netto).
3. Projekte im Bereich Projektsteuerung (Leistungen nach AHO, mindestens Handlungsbereiche A bis E, mindestens Projektstufen 2 bis 5) von komplexen Maßnahmen der Wasserwirtschaft (Oberflächenentwässerung bzw. naturnaher Wasserbau) mit einem Bauvolumen von mind. 5,0 Mio. EUR (netto).
4. Projekte im Bereich Projektsteuerung (Leistungen nach AHO, mindestens Handlungsbereiche A bis E, mindestens Projektstufen 2 bis 5) von Ingenieurbauwerken (Brücken) mit einem Bauvolumen (Kostengruppen 300 bis 400) von mind. 3,0 Mio. EUR (netto).
5. Projekte im Bereich Projektsteuerung (Leistungen nach AHO, mindestens Handlungsbereiche A bis E, mindestens Projektstufen 2 bis 5) von öffentlichen Freianlagen mit einem Bauvolumen (Kostengruppe 500) von mind. 2,0 Mio. EUR (netto).
6. Projekte im Bereich Projektsteuerung (Leistungen nach AHO, mindestens Handlungsbereiche A bis E, mindestens Projektstufen 2 bis 5) von Hochbaumaßnahmen (z. B. Wohnungsbau, gemischt genutzte Gebäude, Sonderbauten) mit mind. 5.000 qm BGF.
7. Projekte im Bereich Investorenbetreuung mit Schnittstellenmanagement zwischen öffentlicher Erschließungsmaßnahme und privaten Baumaßnahmen auf privaten Grundstücken (mind. 10 Einzelinvestoren) für gemischt genutzte Standorte mit mind. 100 000 qm BGF.
Nähere Angabenzu den Anforderungen sowie zur Bepunktung siehe Dokument Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb, Ziffer 7.2 Maßgebende Kriterien und Wichtungen für die Wertung der Teilnahmeanträge.

2.10 Zusätzliche Angaben
Die Auswahl der Bewerber, die zur Verhandlung/Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt in einem mehrstufigen Prozess:
1. Zunächst werden alle Bewerbungen hinsichtlich form- und fristgerechter Einreichung geprüft.
2. Anschließend erfolgt die Eignungsprüfung der Bewerber hinsichtlich Fachkunde und Leistungsfähigkeit auf der Grundlage der vorgelegten Angaben und Unterlagen. Es wird geprüft, ob die Bewerber die geforderten Mindeststandards (siehe Nr. III.1 Teilnahmebedingungen und III.2 Bedingungen für den Auftrag der Bekanntmachung) erfüllen.
3. Ist die Zahl der geeigneten Bewerber größer als 3 wird die Vergabestelle den Bewerberkreis beschränken (mind. 3, max. 5). Die zur Bewerberauswahl genutzten Kriterien und deren Gewichtung sind unter Nr. II.2.9) der Bekanntmachung angegeben.
4. Ist nach der Bewerberauswahl anhand der Kriterien die Anzahl der bestplatzierten Bewerber zu hoch, weil z. B. mehrere Bewerber die gleiche Punktzahl erreicht haben, wird ein Losverfahren durchgeführt, um die Bewerberzahl abschließend zu reduzieren.

3. Teilnahmebedingungen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Referenzen des Bewerbers (Büroreferenzen): Ausführung von Leistungen seit 2012, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind: Nachweis mittels Angaben im Vordruck D7_…_Referenzblatt-Büro.
– Angabe der Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Jahren: Nachweis mittels Angaben im Vordruck D02_…_Angaben-Eignung.
– Angabe der Leistungen anderer Unternehmen: Falls zutreffend: Nachweis mittels Angaben im Vordruck D5-0_…_Unterauftragnehmer, D5-1_…_Verpflichtung-Ausschlusskriterien-UAN.
– Angabe über wirtschaftliche Verknüpfungen: Nachweis mittels Angaben im Vordruck D02_…_Angaben-Eignung.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Das Hamburgische Mindestlohngesetz ist einzuhalten.

modelcars24
modelcars24