Vergabe: 16.02.2022 – Stadt Neuss, Der Bürgermeister – 65189 Wiesbaden – Stadtplanung

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 040-103776
Erfüllungsort:RHEIN-KREIS NEUSS
PLZ Erfüllungsort:40667
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA1D - RHEIN-KREIS NEUSS
Auftragsvergabe:16.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71410000 Stadtplanung
Anzahl Angebote:4
Auftragswert:75028.63 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Verwaltungsgebäude | Elemente | Gebäude + Innenräume | Projektmanagement | Fördermittel |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Neuss, Der Bürgermeister
Straße:Markt 2
PLZ:41460
Nutscode:DEA1D - RHEIN-KREIS NEUSS
Ort:Neuss
Land:DE
Kontakt:Stadt Neuss, Zentrale Vergabestelle
Email:vergabe@stadt.neuss.de
Telefon:+49 2131/902531

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Straße:Abraham-Lincoln-Straße 44
PLZ:65189
Nutscode:DE714 - WIESBADEN, KREISFREIE STADT
Ort:Wiesbaden
Kontakt:
Email:info@dsk-gmbh.de
Telefon:+49 6113411

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Projektsteuerung zur Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK), Bahnhofsumfeld Neuss

1.2 CPV Code Hauptteil
71410000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Projektsteuerung zur Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für das Bahnhofsumfeld Neuss nach den gesetzlichen Vorgaben der Städtebauförderung und den Bestimmungen des Fördergebers.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Neuss
Los Nutscode
DEA1D

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Ziel dieses Ausschreibungsverfahrens ist die Ermittlung eines geeigneten Büros oder einer Bietergemeinschaft, das/die die Projektsteuerung zur Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für das Bahnhofsumfeld Neuss nach den gesetzlichen Vorgaben der Städtebauförderung und den Bestimmungen des Fördergebers übernimmt.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Der geschlossene Vertrag gilt zunächst für ein Jahr ab Unterzeichnung mit der Option auf Verlängerung um bis zu jeweils einem Jahr bis zu einer Dauer von insgesamt höchstens sechs Jahren auf Basis des vorgelegten Angebotes. Eine Verlängerung des Vertrages um ein Jahr kommt jeweils nur dann in Betracht, wenn Städtebaufördermittel seitens des Fördergebers gewährt werden. Andernfalls endet der Vertrag durch Zeitablauf. Sollten Fördermittel in geringerem Umfang als die Ausgangsförderung 2020 gewährt werden, entscheidet die Auftraggeberin über die Verlängerung des Vertrages. Wird der Vertrag verlängert, ist unter Berücksichtigung der Höhe der gewährten Fördermittel und auf Basis des vorgelegten Angebots das jährliche Arbeitsprogramm jedes Jahr zwischen Auftraggeberin und Auftragnehmer neu abzustimmen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Folgende Erklärungen und Nachweise sind von jedem Bewerber/jedem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft anhand eines vorgegebenen Bewerbungsformulars mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen:
1. Unternehmensdarstellung/Firmenprofil,
2. Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der in § 123 Abs. 1-5 und § 124 GWB genannten Ausschlussgründe,
3. Nachweis der beruflichen Qualifikation als Stadtplaner/Architekten/Ingenieure gem. § 44 VgV in Verbindung mit § 75 Abs. 1 od. 2 VgV.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1.Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung über mind. 5 000 000,00 EUR für Personenschäden und mind. 3 000 000,00 EUR für sonstige Schäden oder Bestätigung des Versicherungsgebers, im Auftragsfall einen entsprechenden Versicherungsschutz sicherzustellen. Bei Bewerbergemeinschaften ist die Deckungszusage bzw. vorgenannte Bestätigung eines Mitglieds ausreichend (vgl. § 45 Abs. 1 Nr. 3 VgV),
2. Erklärung über den Gesamtumsatz (netto) in den letzten 3 Geschäftsjahren 2018, 2019 und 2020 (2017 falls 2020 noch nicht vorliegt).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Erklärung über das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten (2018, 2019, 2020), gegliedert nach Führungskräften/Büroinhaber, Moderatoren, Stadtplaner/Architekten/Ingenieure, Mitarbeiter für technische und wirtschaftliche Aufgaben sowie sonstige Mitarbeiter 2. Angaben zu in den letzten 5 Jahren erbrachten Leistungen möglichst vergleichbarer Art und möglichst vergleichbaren Leistungsumfangs entsprechend den Vorgaben des Referenzdatenblattes.