Abgabefrist: 18.01.2022 – Stadt Bielefeld – Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen – 33519 BIELEFELD, KREISFREIE STADT – Technische Kontrolle

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 243-640902
Erfüllungsort:BIELEFELD, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:33519
Objekt:Bielefeld
Nutscode Erfüllungsort:DEA41 - BIELEFELD, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:15.12.2021
Abgabefrist:18.01.2022
Submission:18.01.2022
Bindefrist:31.03.2022
Projektstart:01.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71631000 Technische Kontrolle

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Einrichtung | Beratung | Verwaltungsgebäude | Kita |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Bielefeld - Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen
Straße:Niederwall 23
PLZ:33602
Nutscode :DEA41 - BIELEFELD, KREISFREIE STADT
Ort:Bielefeld
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentrale Vergabestelle
Email;dorothee.holtmann@bielefeld.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ98MM/documents

Vergabenummer:
2021/S 243-640902

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Rahmenvereinbarung über die Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel für den Zeitraum vom 01.04.2022 – 31.12.2023

1.2 CPV Code Hauptteil
71631000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Prüfung von ca. 253.500 ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel (OEB) in Schulgebäuden, Kindertagesstätten, Einrichtungen der Jugendhilfe und Verwaltungsgebäuden der Stadt Bielefeld in der Zeit vom 01.04.2022 – 31.12.2023

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Bielefeld
Los Nutscode
DEA41

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Prüfung von ca. 253.500 ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel (OEB) in Schulgebäuden, Kindertagesstätten, Einrichtungen der Jugendhilfe und Verwaltungsgebäuden der Stadt Bielefeld in der Zeit vom 01.04.2022 – 31.12.2023

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-12-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Nachweis, dass mein / unser Unternehmen im Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften der EU-Mitgliedstaaten eingetragen ist; z. B. Fotokopie über den Ausdruck des aktuellen Registerinhaltes oder gleichwertiges
Bescheinigung des Unternehmens (Fachunternehmerbescheinigung) über die Eintragung in das
Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers mit Angabe der Eintragungs-Nummer

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Erklärung, dass die gesetzlichen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zu den Sozialversicherungen sowie die Verpflichtungen aus den Tarifordnungen, Tarifverträgen und die Bestimmungen über die Beschäftigung Schwerbeschädigter erfüllt worden sind und während der Vertragsdauer erfüllt werden.
Erkärung, dass eine Mitgliedschaft zu einer gesetzlichen Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR besteht.
Erklärung, dass das Angebot in keinem Zusammenhang mit wettbewerbsbeschränkenden Abreden oder Vereinbarungen ähnlicher Art steht, sondern das Ergebnis eigenbetrieblicher Kalkulation und Preisbildung ist.
Erklärung, dass das Unternehmen gegen Unfälle und Schadensersatzansprüche Dritter für die Dauer der Vertragslaufzeit haftpflichtversichert ist und die Deckungssummen für Sachschäden (inkl. Schlüsselversicherung/Schlüsselverlustschäden) mind. 2.500.000 EUR und für Personenschäden mind. 2.500.000 EUR beträgt.
Erklärung, dass über das Vermögen des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt ist und man sich nicht in Liquidation befindet.
Erklärung, dass gegen das Unternehmen keine strafrechtlichen Verurteilungen gem. der in §§ 123 und 124 GWB in Verbindung mit § 42 VgV formulierten Tatbestände vorliegen.
Angabe des Gesamtumsatzes sowie des Umsatzes der Leistungsarten, die Gegenstand der Vergabe sind, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre.
Auf besondere Anforderung sind vor Vertragsabschluss folgende Nachweise einzureichen:
– Nachweise (wie z. B. gültige Bescheinigungen in Steuersachen des Finanzamtes, Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Krankenkasse, des Steueramtes der Kommune sowie der Berufsgenossenschaft, Auszug aus dem Gewerbezentralregister) durch Bescheinigungen der zuständigen Behörden des betreffenden Mitgliedsstaates – nicht älter als 6 Monate, Stichtag ist das Ende der Angebotsfrist -.
– Nachweis, dass mein / unser Unternehmen im Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften der EU-Mitgliedstaaten eingetragen ist; z. B. Fotokopie über den Ausdruck des aktuellen Registerinhaltes oder gleichwertiges.
– Nachweis über den Bestand einer gültigen Haftpflichtversicherung für:
Sachschäden (inkl. Schlüsselversicherung/Schlüsselverlustschäden)
mind. 2.500.000 EUR Deckungssumme
Personenschäden mind. 2.500.000 EUR Deckungssumme

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Beschreibung des Unternehmens mit Angaben zu Hauptfirmensitz und Niederlassungen und den durchschnittlich im Unternehmen beschäftigten Arbeitskräften und ihre Funktionen
Standorte der Serviceniederlassungen und Anzahl der dort beschäftigten Servicemitarbeiter insbesondere der diesen Auftrag betreuenden Niederlassung.
Benennung von mind. 2 Referenzen (mit Angabe von vollständiger Anschrift, Ansprechpartner, Tel.Nr., Auftragswert, Leistungszeitraum) von Leistungen in den letzten 3 Jahren, deren Leistungsgegenstand nach Art und Umfang vergleichbar ist.
Eigenerklärung, dass kein Nachunternehmer eingesetzt wird oder Angabe der Teilleistungen, welche durch einen Nachunternehmer ausgeführt werden sollen.
Benennung eines deutschsprachigen (in Wort und Schrift) Ansprechpartner für die organisatorische /finanzielle Betreuung und Abwicklung des Auftrages.
Benennung einer deutschsprachigen (in Wort und Schrift) verantwortlichen Elektrofachkraft für technische Rückfragen und in deutscher Sprache abgefasste Nachweise zur Befähigung (siehe Ziff. 2.4.5 der Leistungsbeschreibung):
– Berufsausbildung (abgeschlossene elektrotechnische Ausbildung bzw. abgeschlossenes Studium, Nachweis z. B. durch Abschlusszeugnisse, Diplom, Bachelor, Master, Meister- bzw. Technikerabschluss)
– Berufserfahrung (mind. einjährige Berufserfahrung, Nachweis z. B. durch Arbeitszeugnis)
– zeitnahe berufliche Tätigkeit (Nachweis z.B. durch Eigenerklärung über die Bestätigung der Durchführung von oder der Beteiligung an mehreren Prüfungen pro Jahr, die nicht mehr als 36 Monate zurückliegen)
Benennung der einzusetzenden deutschsprachigen (in Wort und Schrift) Elektrofachkraft/Elektrofachkräfte und in deutscher Sprache abgefasste Nachweise zur Befähigung des einzusetzenden Personals (siehe Ziff. 2.4.5 der Leistungsbeschreibung):
– Berufsausbildung (abgeschlossene elektrotechnische Ausbildung bzw. abgeschlossenes Studium, Nachweis z. B. durch Abschlusszeugnisse, Diplom-, Bachelor-, Masterurkunden, Meister-,Techniker-, Gesellen- und/oder Facharbeiterabschlüsse)
– Berufserfahrung (mind. einjährige Berufserfahrung, Nachweis z. B. durch Arbeitszeugnis)
– zeitnahe berufliche Tätigkeit (Nachweis z.B. durch Eigenerklärung über die Bestätigung der Durchführung von oder der Beteiligung an mehreren Prüfungen pro Jahr, die nicht mehr als 36 Monate zurückliegen)
Sollten deutschsprachige (in Wort und Schrift) elektrotechnisch unterwiesene Personen (EUP) eingesetzt werden, so sind entsprechende in deutscher Sprache abgefasste Nachweise zur Befähigung der EUP vorzulegen (z. B. Weiterbildungsbescheinigungen von anerkannten Bildungsstätten aus den letzten 36 Monaten).
Bei einem Wechsel der Prüfpersonen während der Vertragslaufzeit, ist dies dem Auftraggeber mitzuteilen und die Befähigung unaufgefordert nachzuweisen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Der Auftragnehmer ist zur Einhaltung der Vorgaben des Tariftreue- und Vergabegesetzes NRW verpflichtet.
Die Anforderungen nach TRBS 1203 und der DGUV Vorschrift 4 müssen vom Auftragnehmer erfüllt werden.
Es dürfen nur Personen eingesetzt werden, die die unter Ziffer III.1.3 genannten Voraussetzungen erfüllen.
Auf besondere Aufforderung vor Vertragsabschluss eine Erklärung, dass das Personal auf Verschwiegenheit verpflichtet wird und von diesem vor dem erstmaligen Arbeitseinsatz folgende schriftliche Erklärung unterschrieben wird: Ich bestätige hierdurch, dass es mir untersagt ist, Einsicht in Schriftstücke aller Art, Akten usw. zu nehmen, die in den Räumen der zu prüfenden Geräte aufbewahrt werden und / oder davon Abschriften, Fotokopien und dergleichen zu fertigen. Ich bin von meinem Arbeitgeber darüber belehrt worden, dass ich bei Verstoß dieses Verbotes mit meiner fristlosen Entlassung ggf. mit einer Strafanzeige zu rechnen habe; eine eventuelle Verpflichtung zum Schadenersatz bleibt hiervon unberührt.