Abgabefrist: 12.04.2022 – Charité CFM Facility Management GmbH – 10115 BERLIN – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 053-138436
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:CVK, CCM, CBF
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Veröffentlichung:16.03.2022
Abgabefrist:12.04.2022
Submission:12.04.2022
Bindefrist:31.05.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | 4-Starkstromanlagen | Verwaltungsgebäude | Krankenhaus |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Charité CFM Facility Management GmbH
Straße:Charitéplatz 1
PLZ:10117
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentrale Vergabestelle der Charité Universitätsmedizin Berlin
Email;zentrale-vergabestelle-vol@charite.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Charité Universitätsmedizin Berlin
Straße:Charitéplatz 1
PLZ:10117
Nutscode:
Ort:Berlin
Kontakt:
Email:Charité Universitätsmedizin Berlinzentrale-vergabestelle-vol@charite.de
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabeplattform.charite.de?tid=d31f70cbc28cd0b71d42ddb18685a7b4

Vergabenummer:
2022/S 053-138436

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Rahmenvereinbarungen Fachplanungen – Technische Ausrüstung ELT/IKS sowie MSR

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Charité CFM Facility Management GmbH, Charitéplatz 1, 10117 Berlin, plant den Abschluss von Rahmenvereinbarungen für Architekten- und Ingenieurleistungen – Fachplanung – Technische Ausrüstung Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik (ELT/IKS) sowie Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik (MSR)
Los 1: ELT/IKS Standort Charité Campus Virchow Klinikum
Los 2: MSR
Die Rahmenvereinbarungen sollen für jedes Los mit 3 Vertragspartnern geschlossen werden.
Die Rahmenvereinbarungen werden für eine Festlaufzeit von 2 Jahren geschlossen, mit der optionalen Verlängerung um 2 x 1 Jahr.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Technische Ausrüstung MSR alle Standorte

Losnr.: 2
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000

2.3 Erfüllungsort
CVK, CCM, CBF
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Architekten- und Ingenieurleistungen für Fachplanung MSR auf den Charité Campus Benjamin Franklin, Mitte und Virchow Klinikum über die max. Laufzeit von 4 Jahren; Rahmenvereinbarung mit 3 Vertragspartnern
Die Rahmenvereinbarungen werden für eine Festlaufzeit von 2 Jahren geschlossen, mit der optionalen Verlängerung um 2 x 1 Jahr.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2 * um jeweils 12 Monate

2 * um jeweils 12 Monate

2.9 Angaben zu Optionen
Verlängerung der Vertragslaufzeit um 2 x je 1 Jahr

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1. Berechtigung zur erlaubten Berufsausübung: Gefordert ist der Nachweis der Berechtigung zur erlaubten Berufsausübung durch Erklärung und Übersendung eines aktuellen Nachweises – nicht älter als 6 Monate vor dem Datum der EU-Bekanntmachung dieses Vergabeverfahrens – über die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder auf andere Weise (je nach den Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Bieter niedergelassen ist).
Formblatt „08 Erklärung zur Registereintragung“ (gültig für Los(e) 1, 2)
2. Erklärung zur Abfrage nach dem KRG: Gefordert ist die Erklärung, aus der die Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Korruptionsregistergesetz (KRG) i.V.m. § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 KRG zur Abfrage nach § 6 KRG ersichtlich sind.
Formblatt „09 Erklärung über Informationen zur Abfrage nach § 6 und Auskunft nach § 7 Korruptionsregistergesetz („KRG“)“ (gültig für Los(e) 1, 2)

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
3. Erklärung zum Mindestjahresumsatz: Der Bewerber/ die Bewerbergemeinschaft muss für die einzelnen Lose, für welche ein Teilnahmeantrag gestellt wird, den jeweils angegebenen Mindestjahresumsatz (Angaben in EUR, netto) für die letzten drei Jahre nachweisen.
Formblatt „10 Erklärung zum Umsatz“
Bewirbt sich ein Bewerber / eine Bewerbergemeinschaft für mehrere Lose, hat er einen Mindestjahresumsatz in Höhe der Summe der Mindestjahresumsätze für die betreffenden Lose nachzuweisen. (gültig für Los(e) 1, 2)
4. Erklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung: Gefordert ist die Erklärung zum Versicherungsschutz und der Nachweis über eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung mit den Mindestdeckungssummen oder eine unwiderrufliche Deckungszusage des Versicherers, dass im Zuschlagsfall eine Betriebshaftpflichtversicherung mit den genannten Mindestdeckungssummen abgeschlossen werden kann. Der Bieter/die Bietergemeinschaft muss spätestens mit der Auftragserteilung über eine Betriebshaftpflichtversicherung mit den in den Vergabeunterlagen geforderten Mindestdeckungssummen verfügen.
Erklärung gemäß Formblatt „11 Erklärung zum Versicherungsschutz“ sowie ein entsprechender Versicherungsschein oder ein Nachweis in Gestalt einer unwiderruflichen Deckungszusage (gültig für Los(e) 1, 2)

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
5. Referenzprojekt: mind. zwei (2) Unternehmensreferenzen aus den letzten 7 Geschäftsjahren : Nachweis über mindestens zwei (2) geeignete Referenzen über früher ausgeführte Aufträge in Form einer Liste der in den letzten höchstens 7 Geschäftsjahren erbrachten wesentlichen Dienstleistungen mit Angabe des Werts, des Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers nebst Benennung eines Ansprechpartners und dessen aktuellen Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) sowie einer Beschreibung des Auftragsgegenstandes.
Geeignet ist eine Referenz im vorstehenden Sinne, wenn sie der ausgeschriebenen Leistung im Hinblick auf Umfang, Komplexität und Anforderungen soweit ähnelt, dass sie einen tragfähigen Rückschluss auf die Leistungsfähigkeit des Bieters für die ausgeschriebene Leistung eröffnet.
Formblatt „12 Erklärung zu Referenzprojekten“
(gültig für Los(e) 1, 2)
6. Erklärung zu den Ausschlussgründen: Der Bieter / das jeweilige Mitglied einer Bietergemeinschaft hat eine Erklärung zu dem Vorliegen bzw. Nichtvorliegen der zwingenden und fakultativen Ausschlussgründe, abzugeben.
Formblatts „13 Eigenerklärung zur Eignung nach §§ 123, 124 GWB und §§ 42 ff. VgV“ (gültig für Los(e) 1, 2)

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Vertragsbedingungen in den Vergabeunterlagen

modelcars24
modelcars24