Abgabefrist: 01.06.2022 – Landeshauptstadt Hannover – Stadtentwässerung – 30159 REGION HANNOVER – Bodenuntersuchungen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 084-226069
Erfüllungsort:REGION HANNOVER
PLZ Erfüllungsort:30159
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE929 - REGION HANNOVER
Veröffentlichung:29.04.2022
Abgabefrist:01.06.2022
Submission:01.06.2022
Bindefrist:01.07.2022
Projektstart:15.08.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71351500 Bodenuntersuchungen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Entsorgung | Geotechnik | Sanierung | Rückbau | Institut | Verwaltungsgebäude | Offshore | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landeshauptstadt Hannover - Stadtentwässerung
Straße:Sorststraße 16
PLZ:30165
Nutscode :DE929 - REGION HANNOVER
Ort:Hannover
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentrale Submission der Landeshauptstadt Hannover
Email;submission@hannover-stadt.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YRAD090/documents

Vergabenummer:
2022/S 084-226069

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Rahmenvertrag Baugrunderkundungen 2022/2024 – Baugrunderkundungen im Stadtgebiet Hannover

1.2 CPV Code Hauptteil
71351100

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Der Eigenbetrieb Stadtentwässerung Hannover beabsichtigt für die Planung und Durchführung
ihrer Kanalbaustellen den Straßenoberbau und den Baugrund untersuchen zu lassen. Außerdem sollen die Kanalbaustellen
sowohl über bodenmechanische als auch umwelttechnische Überwachungsmaßnahmen begleitet werden. Es werden mit
dieser Ausschreibung Feld- und Laboruntersuchungen zur Baugrunderkundung sowie die bodenmechanischen und
umwelttechnischen Planungsleistungen und die Darstellung der Ergebnisse in Rahmen von Geotechnischen Berichten
(Baugrundgutachten) bei Kanalbauvorhaben der Stadtentwässerung Hannover als Rahmenvereinbarung ausgeschrieben.
Des Weiteren beinhaltet diese Rahmenvereinbarung auch die bodenmechanischen und umwelttechnischen
Überwachungsleistungen bei Kanalbauvorhaben der Stadtentwässerung Hannover sowie die Beprobungen von Haufwerken
(Bodenaushub und Boden aus der Gewässerunterhaltung) für Deklarationsanalysen zur Entsorgung.

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 388000.00

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Baugrunderkundungen im Stadtgebiet Hannover – Süd-West

Losnr.: 3
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71351500

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE929

2.4 Beschreibung der Beschaffung
siehe II.1.4)

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.6 Geschätzter Wert
EUR>97000.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-08-14

2.10 Zusätzliche Angaben
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: In der Regel 1 Los u. maximal 2 Lose.
Voraussetzung ist: Alle wertbaren, wirtschaftlichen u. auskömmlichen Bieter haben mindestens für 1 Los den Zuschlag
erhalten. Es sind nicht ausreichend wertbare Angebote, weniger als vier für alle Lose eingegangen u. der Bieter hat die
Leistungsfähigkeit für 2 Lose nachgewiesen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. oder Eigenerklärung gemäß
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl,
sind die im Formblatt Eigenerklärung angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Angabe des Umsatzes in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren
– Aufgliederung des Personals der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre
– Nachweis über die Qualifikation der eingesetzten Mitarbeiter

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Referenzbescheinigungen für mindestens drei vergleichbare Leistungen aus den letzten fünf Geschäftsjahren

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Geotechnik, Baugrunduntersuchungen, Erdbau, Grundbau, Bodenschutz und
Altlasten, Probenahme von Grundwasser und Vor-Ort-Analytik, Sachgebiete Gefährdungsabschätzung und Sanierung erkannte
Prüfsachverständige für Erd- und Grundbau.
Sachkundige nach TRGS 519 für Asbestarbeiten
Sachkundige nach DGUV Regel 101-004 bei Arbeiten in kontaminierten Bereichen
oder gleichwertig sind bei mindestens einem der eingesetzten Mitarbeiter zu erfüllen.
Der Bieter hat mit dem Angebot einen Einsatzplan der Mitarbeiter/innen abzugeben, aus dem hervorgeht, wer welche Aufgaben in der
Projektdurchführung übernimmt. Hierin ist auch jeweils ein/e Vertreter/in zu benennen.
Das Labor für die Umweltanalytik muss nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert sein.

modelcars24
modelcars24