Abgabefrist: 21.12.2021 – Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH, Bereich Beschaffung – 04103 LEIPZIG – Bauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 225-593217
Erfüllungsort:LEIPZIG
PLZ Erfüllungsort:04103
Objekt:Ratzelstraße, Leipzig
Nutscode Erfüllungsort:DED5 - LEIPZIG
Veröffentlichung:19.11.2021
Abgabefrist:21.12.2021
Submission:21.12.2021
Bindefrist:19.04.2022
Projektstart:19.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

Erdarbeiten | Malerarbeiten | Entsorgung | Container | Massiv | Qualitätssicherung | Verkehrssicherung | Sanierung | Rückbau | Bahnanlagen | Rohrleitungen | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH, Bereich Beschaffung
Straße:Johannisgasse 7/9
PLZ:04103
Nutscode :DED5 - LEIPZIG
Ort:Leipzig
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;franziska.galbach@L.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH, Bereich Beschaffung
Straße:Berliner Straße 25
PLZ:4105
Nutscode:
Ort:Leipzig
Kontakt:
Email:Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH, Bereich Beschaffungfranziska.galbach@L.de
Telefon:+49 341969-1535

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.de/unterlagen/54321-Tender-17cff705151-7ef66dac3e2cf40d

Vergabenummer:
2021/S 225-593217

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Ratzelstraße Leipzig

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Ratzelstraße Leipzig, Sanierung Mischwasserkanal, Auswechslung Trinkwasserleitung

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Ratzelstraße, Leipzig
Los Nutscode
DED5

2.4 Beschreibung der Beschaffung
– 40 m Sanierung der Mischwasserleitung DN 400 mittels Schlauchliner (1 Haltung, 1 Einzug)
– 510 m Sanierung der Mischwasserleitung Ei 700/1050 B mittels Schlauchliner (19 Haltungen, 7 Einzüge), einschl. Vor-/Fräsarbeiten
– Sanierung von Anschlussleitungen (2 x Erneuerung, 11 x Schlauchliner (rd. 110 m), 4 x Kurzliner, 4 x Manschettendichtung)
– Durchführung Abwasserlenkung / Interimsentwässerung für Pumpen-Förderleistung bis 50 m3/h (Pumpenanlage, Druckleitungen, temporäre Absperrungen)
– Sanierung von Schächten in offener Bauweise, einschl. Oberflächen- und Erdarbeiten (3 x Herstellung Seiteneinstieg Schachteinstieg MWK Ei 700/1050 B, 6 x Anpassung Oberteil Schachteinstieg MWK Ei 700/1050 B, 7 x Teilrückbau Schachteinstieg Ei 700/1050 B, 3 x Austausch Schachtabdeckung)
– Sanierung von Schächten in geschlossener Bauweise (Auskleidung Schachtgerinne mit GFK-Teilsegment, Sanierung Schachtberme mit GFK-Platten, Sanierung Gerinne- und Mauerwerksfugen, Flächige mineralische Beschichtung Wandflächen)
– 900 m2 Oberflächenarbeiten für Trinkwasserleitung einschl. Anschlussleitungen (Aufbruch, Entsorgung, Wiederherstellung bituminöse Befestigung einschl. (Schotter-) Unterbau
– 1.000 m3 Rohr- und Baugrubenaushub einschl. Verbauarbeiten für Trinkwasserleitung einschl. Anschlussleitungen, Tiefe bis 2,00 m (Aushub, Entsorgung, Lieferung und Einbau von Ersatzboden)
– 490 m Rückbau Trinkwasserleitung DN 150 GG und rd. 40 m DN 300 GG
– 110 m Verdämmen Trinkwasserleitung DN 150 GG
– Teilrückbau bzw. Rückbau von 30 St Armaturen (Hydrant, Schieber, Ventilanbohrarmatur)
– 630 m Neuverlegung Trinkwasserleitung PE-HD DA 110, DA 160, DA 315 einschl. Schutzrohr im Gleisbereich, Formteile, Armaturen (6 x Hydrant, 8 x Schieber), Druckprüfung, Desinfektion
– 450 m TW-Provisorium aus PE-HD DA 160
– 14 St Übernahme Trinkwasser-Hausanschlussleitung, davon 4 x Erneuerung im Schutzrohr im Gleisbereich, einschl. Formteile und Armaturen (7 x Ventilanbohrarmatur, 7 x Schieber)

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-09-09

2.10 Zusätzliche Angaben
Ergänzung zu Punkt II.2.4)
Koordinierte Maßnahme mit Leipziger Verkehrsbetrieben und Stadt Leipzig Verkehrs- und Tiefbauamt
Ergänzung zu Punkt II.2.7)
Zeitraum für die Kalibrierung des Schlauchliners: 19.04.2022 – 23.04.2022
Tatsächlicher Baubeginn: 16.05.2022
Die detaillierten Ausführungstermine sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
a) Bescheinigung der Krankenkasse über die aktuelle Beitragszahlung des Bewerbers
b) Bescheinigung zur Mitgliedschaft der Berufsgenossenschaft
Bieter ohne Sitz in Deutschland haben gleichwertige Bescheinigungen vorzulegen.
Alle Bescheinigungen müssen zum Abgabezeitpunkt des Teilnahmeantrages gültig sein.
Bei Bewerbergemeinschaften (BwG) sind die Nachweise von jedem Mitglied der BwG vorzulegen.
Fehlende Erklärungen und Nachweise können entsprechend § 51 SektVO nachgefordert werden.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) aktuelle Bestätigung eines bestehenden Haftpflichtversicherungsschutzes mit Ausweisung der Deckungssummen für Personen- und Sachschäden. Es muss Eine Deckungssumme von min. 3 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden mit min. 2-facher Jahresmaximierung vereinbart sein. Dieser
Versicherungsnachweis kann erbracht werden, durch:
— Vorlage der Versicherungspolice (Kopie) und Nachweis (Versicherungsbestätigung), dass die zur Wahrung des Versicherungsschutzes notwendige/n Prämienzahlung/en für die Vertragslaufzeit geleistet wurde/n oder — einen Versicherungsnachweis für die Vertragslaufzeit.
Alle Bescheinigungen müssen zum Abgabezeitpunkt des Teilnahmeantrages gültig sein.
Bei Bewerbergemeinschaften (BwG) sind die Nachweise von jedem Mitglied der BwG vorzulegen.
Fehlende Erklärungen und Nachweise können entsprechend § 51 SektVO nachgefordert werden.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
a) Nachweis Gütezeichen Güteschutz Kanalbau AK 2
b) Nachweis Gütezeichen Güteschutz Kanalbau R, I, S 15, S 27, S 42.2, S 42.3, S 42.4
Ersatzweise sind die Anforderungen erfüllt, wenn das Unternehmen einen entsprechenden Nachweis gemäß Abschnitt 4.1 RAL-GZ 961 (Erstprüfung) vorlegt, im Auftragsfall einen Vertrag zur RAL-Gütesicherung nach Güte- und Prüfbestimmungen gem. Abschnitt 4.3 RAL-GZ 961 abschließt und die zugehörige Eigenüberwachung durchführt. Ein zum Güteschutz Kanalbau äquivalenter Nachweis wird ebenfalls anerkannt. Die genannten Qualifikationen werden alternativ auch durch Angabe mindestens einer äquivalenten Referenz (nicht älter als 5 Jahre) zu vergleichbaren Leistungen der Zertifizierungen oder durch einen bestätigten Antrag auf Zertifizierung anerkannt.
c) Zertifizierung nach aktueller Fassung DVGW GW 301, Gruppe W3 pe (≤ DN 300, Betriebsdrücke ≤ 16 bar, Material aus Polyethylen)
d) Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für Sicherungsarbeiten von Arbeitsstellen an Straßen gemäß Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS) oder gleichwertig
Alle Bescheinigungen müssen zum Abgabezeitpunkt des Teilnahmeantrages gültig sein.
Vorgesehene Nachunternehmer sind zwingend zu benennen.
Fehlende Erklärungen und Nachweise können entsprechend § 51 SektVO nachgefordert werden.