Abgabefrist: 15.02.2022 – Landkreis Spree-Neiße, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft – 03096 SPREE-NEIßE – Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 218-574314
Erfüllungsort:SPREE-NEIßE
PLZ Erfüllungsort:03096
Objekt:Die Übernahme der Abfälle muss auf dem Gebiet der BRD erfolgen. Die Ausführung der Entsorgungsleistung ist örtlich nur durch gesetzliche Vorgaben, insbesondere das Abfallverbringungsgesetz, beschränkt
Nutscode Erfüllungsort:DE40G - SPREE-NEIßE
Veröffentlichung:10.11.2021
Abgabefrist:15.02.2022
Submission:15.02.2022
Bindefrist:30.09.2022
Projektstart:01.01.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90513000 Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle

Schlagwörter:

Einrichtung | Entsorgung | Qualitätssicherung | Rückbau | Fördermittel |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landkreis Spree-Neiße, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Straße:Heinrich-Heine-Straße 1
PLZ:03149
Nutscode :DE40G - SPREE-NEIßE
Ort:Forst (Lausitz)
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Controlling
Email;vergabestelle-abfallwirtschaft@lkspn.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YJ5RS6L/documents

Vergabenummer:
2021/S 218-574314

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Restabfallentsorgung

1.2 CPV Code Hauptteil
90513300

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Übernahme und Entsorgung der im Landkreis Spree-Neiße anfallenden Restabfälle. Die Abfälle sind überwiegend hochwertig energetisch zu verwerten.
Ausschreibung in 3 Teillosen:
1. Verwertung von Abfällen aus Einrichtungen des Gesundheitswesens
2. Verwertung von Sperrmüll
3. Verwertung von sonstigen Restabfällen (gemischte Siedlungsabfälle und andere Restabfälle, u. a. produktionsspezifische Abfälle aus anderen Herkunftsbereichen).

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Verwertung von Sperrmüll

Losnr.: 2
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90513300

2.3 Erfüllungsort
Die Übernahme der Abfälle muss auf dem Gebiet der BRD erfolgen. Die Ausführung der Entsorgungsleistung ist örtlich nur durch gesetzliche Vorgaben, insbesondere das Abfallverbringungsgesetz, beschränkt
Los Nutscode
DE40G

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Hochwertige energetische Verwertung von von Sperrmüll,
die erwartete Menge beträgt zwischen 2.600 und 6.800 Mg pro Jahr.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2026-12-31
Der Auftraggeber hat bei allen Losen die Option, die Laufzeit zweimalig um jeweils 2 Jahre zu verlängern. Die Verlängerungsoption ist jeweils durch eine bis 6 Monate vor dem Ende des Leistungszeitraums abgegebene Erklärung des Auftraggebers auszuüben.

Der Auftraggeber hat bei allen Losen die Option, die Laufzeit zweimalig um jeweils 2 Jahre zu verlängern. Die Verlängerungsoption ist jeweils durch eine bis 6 Monate vor dem Ende des Leistungszeitraums abgegebene Erklärung des Auftraggebers auszuüben.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot sind vorzulegen:
– Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Bieters sowie dessen Umsatz bezüglich der ausgeschriebenen oder vergleichbarer Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren;
– Nachweis einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung in beliebiger Höhe;
– Bereitschaftserklärung zur Stellung einer Bürgschaft; Auf Verlangen der Vergabestelle sind vorzulegen:
– Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben (nicht älter als 6 Monate; die Pflicht zur Vorlage gilt nicht, falls die für den Bieter zuständige Finanzbehörde solche Nachweise nicht erteilt, was vom Bieter ebenfalls zu belegen ist):
– Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (Krankenkasse, bei der die meisten Arbeitnehmer versichert sind – nicht älter als 6 Monate);
– aktueller, d.h. bei Vorlage noch gültiger Nachweis der Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft;
Im Falle der Eignungsleihe für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit muss das Drittunternehmen erklären, für die Auftragsausführung entsprechend dem Umfang der Eignungsleihe mit dem Bieter gesamtschuldnerisch zu haften.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot sind vorzulegen:
– Auflistung von Referenzaufträgen der letzten drei Jahre für mit den angebotenen Leistungen vergleichbare Leistungen, mit Benennung der durchgeführten Dienstleistung, Durchführungszeitraum der Dienstleistung, Bezeichnung und Anschrift des Auftraggebers, Angabe der entsorgten Abfallmenge und Abfallart pro Jahr, auf Verlangen: zuständiger Ansprechpartner und dessen Telefonnummer.
– Nachweis der Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb oder Nachweis der gleichwertigen Qualifikation (z. B. Zertifikate aus anderen Mitgliedsstaaten der EU oder Nachweis ausgewählter Zertifizierungsvoraussetzungen nach EntsorgungsfachbetriebeVO – betrieblicher Aufbau, Leitung des
Unternehmens, Gewerbezentralregisterauszug, Nachweis der Fachkunde der Unternehmensleitung, Nachweis einer Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung) für die Beförderung, Behandlung oder Entsorgung von mindestens einer der von dieser Ausschreibung erfassten Abfallarten,
– Angaben des Bieters zur technischen Ausrüstung, zu Maßnahmen zur Qualitätssicherung und zur technischen Leitung seines Unternehmens.