Vergabe: 07.02.2022 – Regierungspräsidium Freiburg / Dienstsitz Offenburg – 64404 Bickenbach – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 032-082778
Erfüllungsort:ORTENAUKREIS
PLZ Erfüllungsort:77652
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE134 - ORTENAUKREIS
Auftragsvergabe:07.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Anzahl Angebote:2
Auftragswert:441793.02 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Verwaltungsgebäude | Gewässer | Gebäude + Innenräume | 2-VorplanungAusbau | Kauf |
Auftraggeber
Auftraggeber:Regierungspräsidium Freiburg / Dienstsitz Offenburg
Straße:Wilhelmstraße 24
PLZ:77654
Nutscode:DE134 - ORTENAUKREIS
Ort:Offenburg
Land:DE
Kontakt:Referat 53.3 - IRP
Email:rainer.weber@rpf.bwl.de
Telefon:+49 78112471-1777

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:CDM Smith Consult GmbH
Straße:Darmstädter Straße 63
PLZ:64404
Nutscode:DE716 - DARMSTADT-DIEBURG
Ort:Bickenbach
Kontakt:
Email:vergabe@cdmsmith.com
Telefon:+49 6257504-440

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Rückhalteraum Freistett/Rheinau/Kehl – Ingenieurleistungen L4-1 EdF-Straße / Rheinseitendamm

1.2 CPV Code Hauptteil
71322000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Im Rahmen der Errichtung des Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl ist die Anpassung der EdF-Straße, des Rheinseitendamms und des Rheinseitengrabens an die neuen Randbedingungen zu planen. Dies umfasst die Gewerke Verkehrsplanung, Ingenieurbauwerke und Gewässerausbau. Die sich im Betriebsfall einstellenden Wasserspiegel im Rückhalteraum und die künftige Höhe der geplanten Querdämme erfordern eine höhenmäßige Anpassung der EdF-Straße und eines Be-triebs- und Unterhaltungsweges auf dem Rheinseitendamm. In Abhängigkeit der gewählten Alterna-tive für die Straßenführung bedingt dies auch eine Verlegung bzw. Anpassung des Rheinseitengra-bens.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Rückhalteraum Freistett/Rheinau/Kehl – Ingenieurleistungen L4-1 EdF-Straße / Rheinseitendamm

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000

2.3 Erfüllungsort
Dienstsitz des RP in Offenburg, Standort des RHR im Ortenaukreis in den Städten Rheinau und Kehl.
Los Nutscode
DE134

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Im Rahmen der Errichtung des Rückhalteraums Freistett/Rheinau/Kehl ist die Anpassung der EdF-Straße, des Rheinseitendamms und des Rheinseitengrabens an die neuen Randbedingungen zu planen.
Dazu ist eine „Mindest“-Anpassungsvariante zu untersuchen, bei der eine abschnittsweise Überflu-tung der EdF-Straße in Kauf genommen wird und lediglich eine Anrampung auf vier über dem Re-tentionsniveau liegende Dämme / Querriegel erfolgt. Die Verlegung der EdF-Straße auf den Rhein-seitendamm unter Gewährleistung einer durchgehenden Befahrbarkeit bei Betrieb stellt die Alterna-tive zur Mindest-Anpassung dar. Beide Alternativen sind bis zur Vorplanungsphase zu planen, in den Leistungsphase 3 und 4 HOAI wird dann nur noch die favorisierte Lösung weiterverfolgt. Die Planungen umfassen auch die Anpassung des Deichverteidigungsweges und der Unterhaltungs-wege auf dem Rheinseitendamm, sowie die mit den Anpassungen verbundenen Gewässerbau-maßnahmen am Rheinseitengraben. Verbindungsbauwerke zwischen Rheinseitengraben und dem Rückhalteraum östlich der EdF-Straße sind ebenfalls Gegenstand der Planung.
Als Planungsleistungen gemäß HOAI werden somit die Leitungsphasen 1-4 für die Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß § 43 und für die Verkehrsplanung gemäß § 47 benötigt.
Das wesentliche Planungs- und Leistungssoll wird wie folgt zusammengefasst:
– Objektplanung EdF-Straße als Mindest- und Verlegungsvariante
– Objektplanung Rheinseitendamm und Rheinseitengraben.
Die Planung soll 2022/2023 in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber und den Auftragnehmern weiterer Planungslose erfolgen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen