Vergabe: 01.02.2022 – Sprinkenhof GmbH – 20038 Hamburg – Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 027-069609
Erfüllungsort:HAMBURG
PLZ Erfüllungsort:20038
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE600 - HAMBURG
Auftragsvergabe:01.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Anzahl Angebote:3
Auftragswert:399684.98 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Stahlbeton | Technische Ausrüstung | Bauleitung | Dokumentation | Schule | Verwaltungsgebäude | Mensa/Gaststätte | Theater/MuseumGebäude + Innenräume | Denkmalschutz | Einrichtung | Bauüberwachung | Projektmanagement | 1-Grundlagenermittlung | 2-VorplanungSanierung | Massiv |
Auftraggeber
Auftraggeber:Sprinkenhof GmbH
Straße:Burchardstraße 8
PLZ:20095
Nutscode:DE600 - HAMBURG
Ort:Hamburg
Land:DE
Kontakt:Hühne, Svenja
Email:sprvergabestelle@sprinkenhof.de
Telefon:+49 40339540

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Jürgen Anton | Architekt und Berater
Straße:
PLZ:20038
Nutscode:DE600 - HAMBURG
Ort:Hamburg
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Sanierung HH-Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg Objektplanung für die Leistungsbilder Gebäude und Innenräume und Freianlagen_2

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Sprinkenhof GmbH wurde als Realisierungsträger der Freien und Hansestadt Hamburg vom
Bezirksamt Hamburg Eimsbüttel beauftragt, durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen die
Betriebsbereitschaft des HH-Hauses, Doormansweg 12, 20259 Hamburg, einer im Bezirk Eimsbüttel zentral gelegenen, öffentlichen Begegnungsstätte, sicherzustellen. Das Gesamtvolumen der Sanierungsmaßnahmen beträgt voraussichtlich 13,5 Mio. Euro und wurde in 3 Bauabschnitte aufgeteilt. Innerhalb des ersten Bauabschnitts sollen energie- und sicherheitsrelevante
Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden, deren Fertigstellung für Ende 2023 beabsichtigt ist.
Die 1965 in Betrieb genommene Begegnungsstätte besteht mit einer Nutzfläche von ca. 3.900 m² aus unterschiedlichen, miteinander verbundenen Gebäuden und Bereichen, die jährlich von ca. 250.000 Besucher aufgesucht wird.
Die benötigten Planungsleistungen des Vorhabens werden stufenweise beauftragt. Die Beauftragung erfolgt dabei in 3 Stufen, wobei sich die einzelnen Leistungsphasen wie folgt auf die Stufen aufteilen:
Stufe 1:
LP1Grundlagenermittlung
LP2 Vorplanung
LP3 Entwurfsplanung
Stufe 2:
LP4 Genehmigungsplanung
LP5 Ausführungsplanung
LP6 Vorbereitung der Vergabe
Stufe 3:
LP7 Mitwirkung bei der Vergabe (teilweise)
LP8 Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Sanierung HH-Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg Objektplanung für die Leistungsbilder Gebäude und Innenräume und Freianlagen_2

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE600

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Projektbeschreibung zum Projekt „Sanierung HH-Haus, Doormannsweg 12, 20259 Hamburg“
Die Sprinkenhof GmbH wurde als Realisierungsträger der Freien und Hansestadt Hamburg vom Bezirksamt Hamburg Eimsbüttel beauftragt, durch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen die Betriebsbereitschaft des HH-Hauses in Eimsbüttel, Doormansweg 12, 20259 Hamburg, einer zentral gelegenen Begegnungsstätte, sicherzustellen. Die Sanierung des HH-Hauses wird mit Mitteln des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ und mit Mitteln des Hamburger Wirtschaftsstabilisierungsprogramms (HWSP) finanziert. Vertragsgegenstand zwischen Sprinkenhof GmbH und dem Bezirksamt ist hierbei die Erbringung von Projektmanagementleistungen gemäß VV-Bau, Architektenleistungen der Leistungsbilder Gebäude und Innenräume und Fachplanungsleistungen des Leistungsbildes Technische Ausrüstung.
Beschreibung des Objekts
Das Hamburg-Haus ist eine öffentliche Einrichtung des Bezirks Eimsbüttel und wurde 1965 als Begegnungsstätte für die Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks in Betrieb genommen. Es wurde vom Architekten Paul Seitz entworfen und ist in Massivbauweise (Stahlbeton- und Mauerwerk) errichtet worden. Es ist als Kulturdenkmal in die Denkmalschutzliste Hamburg Eimsbüttel eingetragen. Denkmalgeschützt sind die Gebäude sowie die davor aufgestellten Plastiken im Wehbers Park.
Die Begegnungsstätte besteht aus unterschiedlichen, miteinander verbundenen Gebäuden und Bereichen, in denen sich auf einer Nutzfläche von ca. 3.900 m² Seniorentreffs, eine Elternschule, ein Mädchenzentrum, eine öffentliche Bücherhalle, unterschiedliche große Räume für Vereine und Gruppe, ein Café sowie ein großer und ein kleiner Saal für Theaterveranstaltungen, Vorträge etc. befinden. In der Mitte des Objekts befindet sich das an die Innenhöfe angegliederte Foyer, von dem man die unterschiedlichen Nutzungsbereiche erreichen kann und indem zusätzlich regelmäßig wechselnde Ausstellungen stattfinden.
Das HH-Haus ist eine gut frequentierte Begegnungsstätte, in der mehr als 80 feste Nutzergruppen regelmäßig Gruppenabende und Veranstaltungen durchführen. Jedes Jahr zählt das Haus mehr als 250.000 Besucher.
Die benötigten Planungsleistungen des Vorhabens werden stufenweise beauftragt. Die Beauftragung erfolgt dabei in 3 Stufen, wobei sich die einzelnen Leistungsphasen wie folgt auf die Stufen aufteilen:
Stufe 1:
LP 1 Grundlagenermittlung
LP2 Vorplanung
LP3 Entwurfsplanung
Stufe 2:
LP4 Genehmigungsplanung
LP5 Ausführungsplanung
LP6 Vorbereitung der Vergabe
Stufe 3:
LP7 Mitwirkung bei der Vergabe (teilweise)
LP8 Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der detaillierten Projektbeschreibung in Anlage TNW 5 der Ausschreibungsunterlagen (zip.-Datei) aus dem Dokument Projektbeschreibung_HH-Haus_Planerleist..

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
Es ist vorgesehen, die Leistungen in 3 Stufen zu beauftragen:
Stufe 1:
LP 1 Grundlagenermittlung
LP2 Vorplanung
LP3 Entwurfsplanung
Stufe 2:
LP4 Genehmigungsplanung
LP5 Ausführungsplanung
LP6 Vorbereitung der Vergabe
Stufe 3:
LP7 Mitwirkung bei der Vergabe (teilweise)
LP8 Objektüberwachung – Bauüberwachung und Dokumentation
Zunächst werden die Leistungen der Stufe 1 beauftragt. Die Beauftragung der übrigen Leistungen erfolgt stufenweise und optional.

2.10 Zusätzliche Angaben
Dieser Vertrag unterliegt dem Hamburgischen Transparenzgesetz (HmbTG). Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird er nach Maßgabe der Vorschriften des HmbTG im Informationsregister veröffentlicht. Im Hinblick auf § 10 Abs. 2 HmbTG vereinbaren die Parteien: Dieser Vertrag wird erst einen Monat nach seiner Veröffentlichung im Informationsregister wirksam. Die AG kann binnen dieses Monats nach Veröffentlichung des Vertrags im Informationsregister vom Vertrag zurücktreten, wenn der AG nach der Veröffentlichung des Vertrages von ihr nicht zu vertretende Tatsachen bekannt werden, die sie, wären sie schon zuvor bekannt gewesen, dazu veranlasst hätten, einen solchen Vertrag nicht zu schließen, und ein Festhalten am Vertrag für die AG unzumutbar ist. Die dem Auftragnehmer zum Zeitpunkt des Rücktritts bereits entstandenen Aufwendungen werden ihm durch die AG auf Nachweis erstattet. Unabhängig von einer möglichen Veröffentlichung kann der Vertrag Gegenstand von Auskunftsanträgen nach dem HmbTG sein.

3. Teilnahmebedingungen