Abgabefrist: 13.01.2022 – Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ulm – 89040 ULM, STADTKREIS – Bauarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 245-642757
Erfüllungsort:ULM, STADTKREIS
PLZ Erfüllungsort:89040
Objekt:89079 Ulm-Wiblingen, Schlossstraße 36
Nutscode Erfüllungsort:DE144 - ULM, STADTKREIS
Veröffentlichung:17.12.2021
Abgabefrist:13.01.2022
Submission:13.01.2022
Bindefrist:29.03.2022
Projektstart:11.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45000000 Bauarbeiten

Schlagwörter:

Denkmalschutz | Dachbinder | Ziegel | Dachziegel | Neubau | Umbau | Sanierung | Rückbau | Restaurierung | Schloss/Burg | Kirche |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ulm
Straße:Mähringer Weg 148
PLZ:89075
Nutscode :DE144 - ULM, STADTKREIS
Ort:Ulm
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;poststelle.amtul@vbv.bwl.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ulm
Straße:Mähringer Weg 148
PLZ:89075
Nutscode:
Ort:Ulm
Kontakt:
Email:Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Ulmpoststelle.amtul@vbv.bwl.de
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabe.landbw.de/NetServer/PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-17d7fb9b467-5a7148eb9ce312f

Vergabenummer:
2021/S 245-642757

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Sanierung Klosterkirche (Basilika), Ulm-WiblingenDekontaminierung /Entstaubung Dachstuhl Klosterkirche (Basilika)

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Dekontaminierung /Entstaubung Dachstuhl Klosterkirche (Basilika)

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 650000.00

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
89079 Ulm-Wiblingen, Schlossstraße 36
Los Nutscode
DE144

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Ehem. Klosteranlage Wiblingen – Sanierung der Kath. Kirche (Basilika), Schloßstrasse 36, 89079 Ulm-Wiblingen Entfernen von kontaminierten Liegestäuben als Dekontaminierungsmaßnahmen im Dachstuhl. Die Basilika St. Martin steht unter Denkmalschutz. Im Rahmen der Instandsetzungsarbeiten am Gebäude, wird das historische Dachtragwerk über Kirche und Türme repariert und ertüchtigt. Das Hauptragwerk über der Kirche besteht aus einer Zerrbalkenebene, sowie drei Kehlbalkenebenen. Im Vorfeld ist die Dekontaminierung / Entstaubung des Dachraumes (Entfernung von kontaminierten Liegestäuben durch Absaugung) erforderlich. Die Leistung umfasst: Das Entfernen volatiler Liegestäube durch Absaugen der vorhandenen Laufstege im Dachwerk, der gesamten Dachkonstruktion, der Dachflächenuntersichten, der Lattung und Dachziegel, der Spanten und Abstrebungen der Rotunde sowie des Bühennbodens. Die abzusaugenden Flächen betragen: Laufstege und Zwischenböden, ca. 761 m2. Dachwerk (leer-, Binder-, Walmgespärre ect.), ca. 13.263 m2 Dachflächen, ca. 3.551 m2 Bogenhölzer, Spanten (Rotunde), ca. 760 m2 Bühnenboden (zerrbalkenebene), ca. 1.645 m2 SämtlicheHozteile sind mit PCP und Lindan belastet.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-11-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Eigenerklärung, dass kein Insolvenzverfahren beantragt wurde und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse, falls beitragspflichtig. Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts bzw. Bescheinigung in Steuersachen. Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG. Eigenerklärung, dass keine schweren Verfehlungen begangen wurden. Erklärung über Registereintragungen. Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug und Eintragung in der Handwerksrolle (Handwerkskarte) bzw. bei der Industrie- und Handelskammer. Qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen.
Zulassung als Fachbetrieb nach Gefahrenstoffverordnung – GefStoffV, Anhang I Nr. 2.4.2. Absatz 4 für Asbestabbruch- und Sanierungsarbeiten sowie Nachweis der Sachkunde für Arbeiten in kontaminierten Bereichen nach BGR 128 oder TRGS 524.
Auf der Baustelle ist ein Deutschsprachiger Bauleiter, Polier oder Vorarbeiter einzusetzen, da die Amtssprache zu den geltenden grundlegenden Rechtsvorschriften im Bereich des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung in Deutsch ist.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angabe der Anzahl der jahresdurchschnittlich Beschäftigten der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre gegliedert nach Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal. Eigenerklärung über den Umsatz der letzten drei Jahre.
Bestätigung eines Mindest-Nettoumsatzes der letzten drei Geschäftsjahre (2019 -2021) mit vergleichbaren Leistungen von mehr als 1,5 Mio. Euro durch einen Wirtschaftsprüfer/Steuerberater.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Aktuelle Referenzliste über mindestens drei Einzelleistungen der letzten fünf Kalenderjahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, mit Angabe des Ansprechpartners; der Art der ausgeführten Leistung; der Auftragssumme; des Ausführungszeitraums, der stichwortartigen Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung) Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau, Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.
Prüffähige Referenzen (min. 2 Objekte) für Schadstoffsanierungstätigkeiten im Anwendungsbereich des WTA-Merkblattes 1-9 Ausgabe 11.2013/D Dekontamination von Holzschutzmittel belastetem Holz in Bezug auf denkmalgeschützte Kichendachstühle mit mehreren Ebenen.