Abgabefrist: 30.05.2022 – Felix zu Knyphausen – 44135 DORTMUND, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen von Architekturbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 084-226233
Erfüllungsort:DORTMUND, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:44135
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA52 - DORTMUND, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:29.04.2022
Abgabefrist:30.05.2022
Submission:30.05.2022
Bindefrist:
Projektstart:01.09.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | Elemente | Sonnenschutz | Putz | Einrichtung | Putzarbeiten | Tischlerarbeiten | Baureinigung | Baureinigung | Dokumentation | 1-Grundlagenermittlung | Sanierung | Rückbau | Ertüchtigung | Restaurierung | nachhaltig | Fördermittel | Verwaltungsgebäude | Schloss/Burg |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Felix zu Knyphausen
Straße:Schloss Straße 75
PLZ:44357
Nutscode :DEA52 - DORTMUND, KREISFREIE STADT
Ort:Dortmund
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:post welters + partner mbB
Email;info@post-welters.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZ5RQPG/documents

Vergabenummer:
2022/S 084-226233

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Sanierung Schloss Bodelschwingh in Dortmund

1.2 CPV Code Hauptteil
71200000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Sanierung Schloss Bodelschwingh in Dortmund, 1. Bauabschnitt – Objektplanung Gebäude und Innenräume gemäß § 34 HOAI 2021
Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne Mwst.: 4.325.210 Euro
(anrechenbare Baukosten, KG 300 + 400, für BA I)

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DEA52

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Es ist beabsichtigt, folgende Leistungen für die Sanierung des Schlosses Bodelschwingh im ersten Bauabschnitt stufenweise zu beauftragen:
– Objektplanung Gebäude und Innenräume gem. § 34 HOAI
Stufe 1: LPH 3 Stufe 2: LPH 5 – 9
Die stufenweise Beauftragung ergibt sich aus der gestuften Fördermittelantragstellung und -bewilligung.
Durch eine umfangreiche Bestandserfassung und Bestandsbewertung des lokal wie auch überregional bedeutenden Denkmals Schloss Bodelschwingh wurden auch mithilfe vieler in denkmalpflegerischen Fragen versierter Fachleute unterschiedlicher Fachgebiete Grundlagen erarbeitet, die die notwendigen Sanierungs- und Restaurierungserfordernisse für eine dauerhafte Sicherung der Denkmalsubstanz definieren. Ziel war die Bestands- und Schadensaufnahme nebst Konzepterarbeitung und die Formulierung eines dauerhaft nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Nutzungskonzeptes.
Die Ergebnisse wurden in einer Dokumentation zusammengefasst, die als Grundlage für die Beantragung von verschiedenen Fördermitteln diente. So liegt für die Maßnahme schon für die Grundlagenermittlung eine Bewilligung von Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Programm Denkmalförderprogramm 2018 – Baudenkmalpflege vor. Weiterhin liegt eine Förderzusage vom Bund für das Programm Zuschüsse des Bundes für investive Kulturmaßnahmen bei Einrichtungen im Inland vor.
Die notwendigen Maßnahmen im 1. Bauabschnitt umfassen insbesondere folgende gerüstabhängige Arbeiten: Gerüstarbeiten, Fassadensanierung, Putzarbeiten außen, Dachsanierung, Statische Ertüchtigung, Bekämpfender & Vorbeugender Holzschutz, Schadstoffentfrachtung, Tischlerarbeiten – Fenster, Abbruch- und Rückbauarbeiten, Schlagläden (Sonnenschutz), Baureinigungsarbeiten, Blitzschutzanlage.
Weitere, gerüstunabhängige Arbeiten werden in einem nachfolgenden 2. Bauabschnitt durchgeführt, insbesondere dann mit Blick auf Arbeiten im Inneren sowie auf Technische Anlagen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2029-12-31

Das Ende des Auftragszeitraumes richtet sich nach dem tatsächlichen Ende des Bauvorhabens. Die Zeitplanung wird maßgeblich vom Förderzeitraum und den weiteren förderrechtlichen Vorgaben abhängen, so dass sich der angegebene Zeitraum für das Leistungsende noch verschieben kann.
Anzahl Kandidaten: 3

2.8 Kriterien
Verbleiben nach Anwendung evtl. geltender Ausschlussgründe und Prüfung der Mindestkriterien (vgl. III.1.3) mehr Bewerber, als aufgefordert werden sollen, gelten für die Auswahl folgende Wertungskriterien:
Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Fachkunde) – Referenz 1 über vergleichbare Planungsleistungen in den letzten 8 Jahren:
Referenz 1 – Objektplanung Gebäude und Innenräume:
– Vergleichbare Planungs- und Bauaufgabe – Baumaßnahme eines denkmalgeschützten Gebäudes mit kultureller Nutzung und/oder Bildungsnutzung
– Leistungsumfang (erbrachte Leistungsphasen)
– Baukosten (Kostengruppe 300 + 400) in EUR netto
– Umgang mit Zuwendungsgeber/Nutzung von Fördermitteln
Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Fachkunde) – Referenz 1 über vergleichbare Planungsleistungen in den letzten 3 Jahren:
Referenz 2 – Objektplanung Gebäude und Innenräume:
– Vergleichbare Planungs- und Bauaufgabe – Baumaßnahme eines denkmalgeschützten Gebäudes mit kultureller Nutzung und/oder Bildungsnutzung
– Leistungsumfang (erbrachte Leistungsphasen)
– Baukosten (Kostengruppe 300 + 400) in EUR netto
– Umgang mit Zuwendungsgeber/Nutzung von Fördermitteln
Der Auftraggeber behält sich vor, nur die 3 am besten geeigneten Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften zur Abgabe eines Angebotes aufzufordern. Der Auftraggeber wird zur Auswahl der Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften in 3 Stufen vorgehen: 1) Formelle Prüfung des Teilnahmeantrags,
2) Überprüfung der Eignung des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaft anhand der genannten Eignungsanforderungen (vgl. Ziffer III.1.3),
3) Auswahl der Bewerber, die die Eignungskriterien am besten erfüllen: Der Auftraggeber wird zur Abgabe eines Angebotes die Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften auffordern, die die Eignungsanforderungen am besten erfüllen (Ranking). Um das Ranking zu ermitteln, wird der Auftraggeber insbesondere die Referenzen des Bewerbers mit vergleichbaren Projekten berücksichtigen.
Details zur Wertungsmethodik sind der Matrix der Eignungskriterien zu entnehmen.

2.9 Angaben zu Optionen
Der Auftraggeber beabsichtigt eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen. Zunächst wird die Stufe 1 (LPH siehe oben) beauftragt. Die weitere Stufe 2 (LPH siehe oben) beabsichtigt der Auftraggeber zu einem späteren Zeitpunkt zu beauftragen, vorbehaltlich der Bewilligung der notwendigen Fördermittel. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung der Stufe 2 besteht nicht.
Weiterhin sieht der Auftraggeber auch die optionale Beauftragung der Leistungen für den Bauabschnitt II, ebenfalls vorbehaltlich der Bewilligung der dafür nötigen Fördermittel.

2.10 Zusätzliche Angaben
Das in Abschnitt II.2.7 genannte Datum für das Ende der Vertragslaufzeit betrifft die Fertigstellung des Bauvorhabens gegen Ende der LPH 8. Restleistungen der LPH 8 sowie die Leistungen der LPH 9 (nur Leistungsbilder Objektplanung Gebäude und Innenräume sowie Fachplanung Technische Ausrüstung) sind noch nach diesem Termin zu erbringen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Berufsqualifikation als Architekt*in (siehe Abschnitt III.2.1.) ist erforderlich.
Als Nachweis genügt die Vorlage eines entsprechenden Qualifikationsnachweises in Kopie; der Auftraggeber behält sich vor, in Zweifelsfällen die Vorlage des Originals zu verlangen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit sind die Jahresgesamtumsätze des Unternehmens (Objektplanung Gebäude und Innenräume) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren sowie die durchschnittliche Anzahl fest angestellter Mitarbeiter*innen, die berechtigt sind, in Deutschland als Architekt*in tätig zu werden. Als Nachweis genügt die Eigenerklärung im Teilnahmeantrag.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien (= Mindestkriterien) für die technische und berufliche Leistungsfähigkeit sind:
1. Eine Referenz (Referenzprojekt 1) über vergleichbare Planungsleistungen für die Objektplanung Gebäude und Innenräume in den letzten 8 Jahren, die folgende Voraussetzungen erfüllen (= Mindestkriterien, die erfüllt sein müssen, um das Referenzprojekt gemäß Ziffer II.2.9. bewerten zu können):
1.1) Das Referenzprojekt war die Planung mindestens einer Sanierung.
1.2) Zum Leistungsbild Objektplanung Gebäude und Innenräume wurden mindestens die Leistungsphasen 4 – 5 bearbeitet und abgeschlossen.
1.3) Das Referenzprojekt entsprach mind. der Honorarzone IV gemäß § 35 HOAI 2021.
1.4) Die Summe der Baukosten (Kostengruppe 300 + 400) betrug mind. >= 2 Mio. EUR ohne MwSt.
1.5) Abschluss der letzten erbrachten Leistungsphase in den letzten 8 Jahren (03/2014 bis 04/2022).
2. Eine Referenz (Referenzprojekt 2) über vergleichbare Planungsleistungen für die Objektplanung Gebäude und Innenräume in den letzten 3 Jahren, die folgende Voraussetzungen erfüllen (= Mindestkriterien, die erfüllt sein müssen, um das Referenzprojekt gemäß Ziffer II.2.9. bewerten zu können):
2.1) Das Referenzprojekt war die Planung mindestens einer Sanierung.
2.2) Zum Leistungsbild Objektplanung Gebäude und Innenräume wurden mindestens die Leistungsphasen 3 – 4 bearbeitet und abgeschlossen.
2.3) Das Referenzprojekt entsprach mind. der Honorarzone III gemäß § 35 HOAI 2021.
2.4) Die Summe der Baukosten (Kostengruppe 300 + 400) betrug mind. >= 5 Mio. EUR ohne MwSt.
2.5) Abschluss der letzten erbrachten Leistungsphase in den letzten 3 Jahren (03/2019 bis 04/2022).

modelcars24
modelcars24