Schloss-Schule Durlach, Erweiterung und Modernisierung, Tischler- und Verglasungsarbeiten (Holz-Alu-Pfosten-Riegel-Fassadenkonstruktion)

Artikelnummer: V430150-2021-1 Kategorie:

Beschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Schloss-Schule Durlach, Erweiterung und Modernisierung, Tischler- und Verglasungsarbeiten (Holz-Alu-Pfosten-Riegel-Fassadenkonstruktion)

1.2 CPV Code Hauptteil
45443000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Schloss-Schule Durlach, Erweiterung und Modernisierung, Tischler- und Verglasungsarbeiten (Holz-Alu-Pfosten-Riegel-Fassadenkonstruktion).

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45421000

2.3 Erfüllungsort
Prinzessenstraße 1
76227 Karlsruhe
Los Nutscode
DE122

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Bauabschnitt 1, Neubau:
— ca. 290 qm Holz-Alu-Pfosten-Riegel-Fassade,
— ca. 80 qm gedämmte Fassaden-Blechpaneele,
— ca. 100 qm senkrechte Holz-Lamellen inklusive UK,
— ca. 15 qm Leichtbau-Außenwand.
Bauabschnitt 2:
— ca. 45 qm Holz-Alu-Pfosten-Riegel-Fassade.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2023-02-10

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Erklärung auf dem (den Vergabeunterlagen beiliegenden) Formblatt 179 zur Eintragung ins Berufsregister, (Handelsregister, Handwerksrolle oder IHK) bzw. Erklärung weshalb Unternehmen zur Eintragung nichtverpflichtet ist. Parallel kann auch die Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. oder in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten nachgewiesen werden. Für Nachunternehmen sind gleiche Nachweise zu bringen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Erklärung auf dem (den Vergabeunterlagen beiliegenden) Formblatt 179:
— zur Eintragung bei der Berufsgenossenschaft,
— zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
— dass die für die Ausführung der Leistungen erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung stehen,
— dass ein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beauftragt noch eröffnet wurde bzw. ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet,
— dass keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen,
— dass Steuern, Abgaben und Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß entrichtet wurde.
Parallel kann auch die Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. oder in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten nachgewiesen werden. Für Nachunternehmen sind gleiche Nachweise zu bringen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Erklärung auf dem (den Vergabeunterlagen beiliegenden) Formblatt 179 zu vergleichbaren ausgeführten Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.
Parallel kann auch die Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. oder in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten nachgewiesen werden. Für Nachunternehmen sind gleiche Nachweise zu bringen.

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

Dach/Fassade-

212

Objekt–

284_Massnahme-

,