Abgabefrist: 13.08.2021 – DB Netz AG (Bukr 16) – 79098 FREIBURG IM BREISGAU, STADTKRE – Dienstleistungen im Eisenbahnbau

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 136-363322
Erfüllungsort:FREIBURG IM BREISGAU, STADTKRE
PLZ Erfüllungsort:79098
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE131 - FREIBURG IM BREISGAU, STADTKREIS
Veröffentlichung:16.07.2021
Abgabefrist:13.08.2021
Submission:13.08.2021
Bindefrist:01.01.2022
Projektstart:01.01.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71311230 Dienstleistungen im Eisenbahnbau

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Bebauungsplan | Bauüberwachung | Projektmanagement | Bauleitung | Beratung | Neubau | Ausbau | Anbau | Verwaltungsgebäude | Bahnanlagen | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:DB Netz AG (Bukr 16)
Straße:Adam-Riese-Straße 11-13
PLZ:60327
Nutscode :DE712 - FRANKFURT AM MAIN, KREISFREIE STADT
Ort:Frankfurt am Main
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:RAILWAY_SERVICESMetz, Markus
Email;markus.metz@deutschebahn.com
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:FEI-SW – Beschaffung Infrastruktur Region Südwest
Straße:Poststraße 3
PLZ:76137
Nutscode:
Ort:Karlsruhe
Kontakt:
Email:FEI-SW – Beschaffung Infrastruktur Region Südwestmarkus.metz@deutschebahn.com
Telefon:+49 7219386265

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/846bb1ea-8398-44f7-b7a2-6a8d2d1c211c

Vergabenummer:
2021/S 136-363322

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
StA 9 – Bauüberwachungskoordination (2022-2030)

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
StA 9 – Bauüberwachungskoordination (2022-2030)
Die Aufgabe der Bauüberwachungskoordination ist die Betreuung aller Schnittstellen zwischen dem Projektmanagement des Großprojekt ABS/NBS Karlsruhe-Basel, dem Netz Freiburg (ehemals Produktionsdurchführung Freiburg) und den Bauüberwachungen im Streckenabschnitt 9 bezüglich der Realisierung.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71311230

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE131

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Der Auftraggeber (AG) plant und realisiert die Ausbau- und Neubaustrecke (ABS/NBS) Karlsruhe – Basel.
Die ABS/NBS Karlsruhe – Basel ist seit 1985 in der Bundesverkehrswegeplanung enthalten und wurde im Jahr 1992 in das Bundesschienenwegeausbaugesetz (BSchwAG) aufgenommen. Sie gehört zu den vordringlichen Projekten des Bedarfsplans und besitzt aufgrund ihrer Lage eine herausragende Stellung sowohl für den überregionalen als auch für den internationalen Verkehr.
Die Strecke ist das Herzstück des wichtigsten europäischen Güterkorridors Rotterdam – Köln – Basel – Mailand – Genua, der die holländischen Seehäfen mit dem Mittelmeer verbindet.
Zur Kapazitätserweiterung und Qualitätsverbesserung zwischen Karlsruhe und Basel ist ein durchgängiger viergleisiger Aus- und Neubau vorgesehen. Zudem sind teilweise sind 2 zusätzliche Gleise für den Fernverkehr (Vmax. = 250 km/h) in Parallelführung zur bestehenden zwei-gleisigen Rheintalbahn geplant.
Das Großprojekt wird in neun einzelne Streckenabschnitte aufgeteilt. Der Streckenabschnitt 9 Müllheim – Basel liegt am südlichen Ende des Aus- und Neubauvorhabens.
Dieser teilt sich wiederum in folgende 4 Planfeststellungsabschnitte (PfA) auf:
— 9.0 Müllheim – Auggen,
— 9.1 Schliengen – Eimeldingen,
— 9.2 Haltingen – Weil am Rhein,
— 9.3 Basel.
Derzeit befinden sich die Planfeststellungsabschnitte 9.0, 9.2 und 9.3 voll im Bau. Aufgrund der Vielzahl an parallelen Baumaßnahmen mit verschiedenen Gewerken, Baufirmen, Sicherungsunternehmen, Bauüberwachungen und weiteren Stakeholdern ergibt sich eine insgesamt komplexe Situation. Zudem bestehen mehrere technische und betriebliche Abhängigkeiten zwischen den Planfeststellungsabschnitten, insbesondere bei den Abschnitten 9.2 und 9.3, die nur mit einer gesamthaften Koordinationsfunktion unter Kontrolle gebracht werden können. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten ist die übergreifende Stelle des Bauüberwachungskoordinator erforderlich, der die Koordination und Steuerung der verschiedenen Akteure und Schnittstellen übernimmt.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2030-12-31

2.9 Angaben zu Optionen
Option 1 Bauüberwachungskoordination 2024 bis 2027 vom 1.1.2024 bis 31.12.2027
Option 2 Bauüberwachungskoordination 2027 bis 2030 vom 1.1.2027 bis 31.12.2030

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Verwenden Sie hierzu die Zip Datei 21FEI52796_Teilnahmeantrag:
— Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist,
— Erklärung, dass das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe im Sinne von §§ 123 f. GWB oder Eignungskriterien im Sinne von § 122 GWB keine Täuschung begangen und auch keine Auskünfte zurückgehalten hat und dass das Unternehmen stets in der Lage war, geforderte Nachweise in Bezug auf die §§ 122 bis 124 GWB zu übermitteln,
— Erklärungen zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung), sowie Verpflichtungen z. B. gem. den in § 21 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AentG), § 98c Aufenthaltsgesetz, § 19 Mindestlohngesetz oder § 21 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz genannten Vorschriften.
Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:
Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Vorstehende Erklärungen/Nachweise können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.2.2) benannten Präqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe Punkt VI.3).

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Verwenden Sie hierzu die Zip Datei 21FEI52796_Teilnahmeantrag:
Für nachfolgende Eignungskriterien bitte die Anlage 21FEI52796_Teilnahmeantrag Anlage 1 ergänzen
2.1.1 Persönliche Qualifikation
Der für die Leistungen vorgesehene leitende Mitarbeiter und dessen Stellvertreter müssen folgende Qualifikationen nachweisen:
a) Fachbauüberwacher (RIL 046.275x) oder gleichwertig,
b) mindestens 10 Jahre Berufserfahrung in den letzten 20 Jahren in Eisenbahninfrastrukturprojekten,
c) Nachweis über Erfahrungen im Umgang mit Stakeholdern (z. B. Baubetriebskoordinator, Baubetriebsplaner, Planungsingenieuren, Gemeinden und Kantone, BAU-AN),
d) die vorgesehenen Mitarbeiter müssen zudem über einen Zugang zum Betra eWorkflow verfügen und die Standardsoftware (insbesondere MS-Office, MS- Project) beherrschen.
2.1.2 Referenzprojekte
Für den leitenden Mitarbeiter und Stellvertreter sind Referenzprojekte bezugnehmend auf die Berufserfahrung einzutragen.
Folgende Mindestanzahl an Referenzprojekten pro Person ist zu nennen:
— Leitender Mitarbeiter: mindestens 2 Referenzprojekte mit einem Eisenbahninfrastrukturunternehmen mit einem Gesamtwertumfang (GWU) von min. 200 Mio € als Bauüberwacher bzw. Bauüberwachungskoordinator
— Stellvertreter: mindestens 2 Referenzprojekte (min. einjährige Bauzeit) mit einem Eisenbahninfrastrukturunternehmen der Leistungszeitraum für Referenzprojekte liegt zwischen 2011 und 2021.
Als Nachweis der Referenzprojekte sind folgende Angaben notwendig:
— Auftraggeber,
— Anschrift,
— Ansprechpartner,
— Projektbezeichnung,
— Gesamtwertumfang (GWU),
— Honorar (netto),
— Tätigkeitsbeschreibung,
— Leistungszeitraum.
Für den leitenden Mitarbeiter und Stellvertreter ist jeweils ein Lebenslauf mit den dazugehörigen Qualifikationen einzureichen.