Abgabefrist: 18.10.2021 – Kreis Herford im Auftrag der Stadt Löhne, Stadtwerke Löhne – 32049 HERFORD – Planungsleistungen im Bauwesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 183-476482
Erfüllungsort:HERFORD
PLZ Erfüllungsort:32049
Objekt:in den Vergabeunterlagen aufgeführt
Nutscode Erfüllungsort:DEA43 - HERFORD
Veröffentlichung:21.09.2021
Abgabefrist:18.10.2021
Submission:18.10.2021
Bindefrist:14.03.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71320000 Planungsleistungen im Bauwesen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Tiefbauarbeiten | 2-VorplanungNeubau | Ausbau | Sanierung | im laufenden Betrieb | Verwaltungsgebäude | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Kreis Herford im Auftrag der Stadt Löhne, Stadtwerke Löhne
Straße:Amtshausstr. 3
PLZ:32051
Nutscode :DEA43 - HERFORD
Ort:Herford
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabestelle@kreis-herford.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/5F425797-DF79-4F58-8A52-CB81FB79149D

Vergabenummer:
2021/S 183-476482

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Stadt Löhne; Stadtwerke Löhne -Planungsleistungen Erneuerung Straßenabschnitt inkl. Kanal / Tiefbau

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Stadt Löhne; Stadtwerke Löhne -Planungsleistungen Erneuerung Straßenabschnitt inkl. Kanal / Tiefbauarbeiten
Grundhafte Erneuerung der Verkehrsanlage Scheidkamp im Gewerbegebiet Hellweg:Die Straße Scheidkamp in Löhne ist neben dem relativ neu hergestellten Straßenabschnitt Großer Kamp, die Haupterschließungsachse des Gewerbegebietes Hellweg. Sie hat eine Länge von rund 550 Meter und eine Breite von rund 12,50 Meter. Die Straße dient heute der Erschließung von mehreren Gewerbebetrieben insbesondere aber auch der Erschließung des Logistikzentrums der Firma Hermes und weist dementsprechend eine sehr hohe Schwerverkehrsbelastung auf. Die Anbindung der kommunalen Erschließung erfolgt nur einseitig nach Osten über die neu erstellte Straße Großer Kamp an die Bundesstraße B61. Im Gewerbegebiet selbst endet die Straße stumpf in einer Wendeanlage und besitzt keine weitere für Schwerverkehr nutzbare Netzanbindung.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000

2.3 Erfüllungsort
in den Vergabeunterlagen aufgeführt
Los Nutscode
DEA43

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.8 Kriterien
Bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber werden mindestens 3, höchstens 5 Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Die Bewerberauswahl erfolgt im folgenden Verfahren:
Die Auswahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt allein anhand entsprechender Referenzen nachgewiesener Erfahrungen mit möglichst vergleichbaren Aufgabenstellungen. Ein Austausch benannter Referenzen ist nicht möglich:
Bewertet werden die eingereichten Referenzen aus den letzten acht Jahren (seit 01/2013) über vergleichbare Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen im Bereich Straßenbau (mind. Lph 2-3 und 5 -8 gem. § 47 i.V.m. Anlage 13 HOAI erbracht) und/oder für Ingenieurbauwerke im Bereich Kanalbau (mind. LPH 2-8 gem. 43 i.V.m. Anlage 12 HOAI erbracht).
Es werden die drei besten eingereichten Referenzen (jeweils bis 275 Punkte) bewertet. Maximal erzielt werden können 825 Punkte:
(1)
a) Endausbau einer Straße der Belastungsklasse Bk3,2 im Bestand mit mindestens 500 m Länge
– 50 Punkte;
b) Endausbau einer Straße der Belastungsklasse Bk10 im Bestand mit mindestens 500 m Länge
– 75 Punkte;
c) Endausbau einer Straße der Belastungsklasse Bk32 im Bestand mit mindestens 500 m Länge
– 100 Punkte;
(2)
a) Erneuerung/Neubau Kanal, DN 600 – DN 1000, ab 2 bis 4 m Tiefe und mindestens 500 m Länge – 25 Punkte
b) Erneuerung/Neubau Kanal, DN 600 – DN 1000, ab 4 m Tiefe und mindestens 500 m Länge
– 50 Punkte
(3) Neubau Regenklärbecken mit Baukosten von mind. 200.000 EUR (KG 300 und 400)
– 50 Punkte
(4) umfasst Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke – 25 Punkte
(5) Referenzauftrag wurde im laufenden Betrieb erbracht – 50 Punkte.
Im Falle von Punktgleichheit erfolgt die Auswahl mittels Los.

2.10 Zusätzliche Angaben
Diese Ausschreibung erfolgt im Namen und auf Rechnung der Stadt Löhne, Stadtwerke Löhne, Sonnenbrink 2 – 4, 32584 Löhne.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Bewerber/ jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur Beurteilung der beruflichen Befähigung mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens (siehe hierzu unter Ziff. VI.3) folgende Angaben/ Unterlagen einzureichen:
1) Schriftliche Unternehmensdarstellung/ Firmenprofil;

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bewerber/ jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur Beurteilung der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens (siehe hierzu unter Ziff. VI.3) folgende Angaben vorzulegen:
1) Angaben zum Netto-Umsatz mit Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen sowie Ingenieurbauwerke in den letzten 3 Kalenderjahren (2018, 2019, 2020), getrennt nach Jahren.
2) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen i. H. v. mindestens 2 000 000 EUR für Sach- und Personenschäden sowie sonstige Schäden, zweifach maximiert pro Jahr (Fremdbescheinigung des Versicherungsgebers, nicht älter als 3 Monate, Kopie ausreichend) oder Bereitschaftserklärung eines Versicherungsgebers, im Auftragsfall eine entsprechende Versicherung abzuschließen (Kopie ausreichend).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Der Bewerber/ jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat zur Beurteilung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit mit dem Teilnahmeantrag im Rahmen eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens (s. hierzu unter Ziff. VI.3) ) folgende Angaben vorzulegen:
1) Angaben zur beruflichen Leistungsfähigkeit durch Nachweis der Anzahl der Beschäftigten inkl. Führungskräfte/ Büroinhaber in den letzten 3 Jahren (2018, 2019, 2020), unterteilt in Ingenieure und sonstige Mitarbeiter
2) Angaben zu den seit 01/2013 erbrachten Leistungen vergleichbarer Art (Planungsleistungen der unter Ziff.II.2.4) der Bekanntmachung bezeichneten Art) mit konkreter Beschreibung der beauftragten Planungsleistungen (Leistungsbilder und Leistungsphasen nach HOAI und Angabe, inwieweit die jeweiligen Leistungen selbst/in einer Arbeitsgemeinschaft oder als/durch Nachunternehmer ausgeführt wurden), zum Leistungszeitraum, Projektbeschreibung und dem Auftraggeber nebst Ansprechpartner und Kontaktdaten; zu den einzelnen Projekten sind nach Möglichkeit Referenzschreiben der jeweiligen Auftraggeber beizufügen (Kopie ausreichend).

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
a) Der benannte Projektleiter muss über mind. 5 Jahre Berufserfahrung verfügen und die Projektingenieure über eine mind. 3-jährige Berufserfahrung in den angefragten Leistungsbereichen verfügen.
b) Besondere Bedingungen für die Auftragsdurchführung folgen aus dem Tariftreue- und Vergabegesetz NRW.