Vergabe: 28.07.2021 – Stadtwerke Eichstätt Eigenbetrieb – 90478 Nürnberg – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 154-409737
Erfüllungsort:EICHSTÄTT
PLZ Erfüllungsort:85072
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE219 - EICHSTÄTT
Auftragsvergabe:44405
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Anzahl Angebote:5
Auftragswert: EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Verwaltungsgebäude | Gewässer | Gebäude + Innenräume | Sanierung |
Auftraggeber
Auftraggeber:Stadtwerke Eichstätt Eigenbetrieb
Straße:Gundekarstraße 2
PLZ:85072
Nutscode:DE219 - EICHSTAETT
Ort:Eichstätt
Land:DE
Kontakt:RAe Prof. Dr. Rauch & Partner mbB
Email:vergabe@prof-rauch-baurecht.de
Telefon:+49 94129734-10

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:TIG Ingenieure GmbH & Co. KG
Straße:Regensburger Str. 215
PLZ:90478
Nutscode:DE254 - NÜRNBERG, KREISFREIE STADT
Ort:Nürnberg
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
TNW_Stadtwerke Eichstätt_TV-Kanalinspektion & Zustandsklassifizierung Abwasserbeseitigungsnetz_Ing

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Stadtwerke Eichstätt Eigenbetrieb (SWE) sind verantwortlich für den Betrieb und den Unterhalt der Abwasserbeseitigungsanlagen (Abwassernetz und Zentralkläranlage) im Stadtgebiet von Eichstätt. Es werden begleitende Ingenieurleistungen zur TV-Kanalinspektion sowie der Kanalzustandsklassifizierung für das Abwasserbeseitigungsnetz benötigt.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000

2.3 Erfüllungsort
Stadt Eichstätt
85072 Eichstätt
Erfüllungsort für die Leistungen des Auftragnehmers ist die Baustelle, soweit die Leistungen dort zu erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers.
Los Nutscode
DE219

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Stadtwerke Eichstätt Eigenbetrieb (SWE) sind verantwortlich für den Betrieb und den Unterhalt der Abwasserbeseitigungsanlagen (Abwassernetz und Zentralkläranlage) im Stadtgebiet von Eichstätt. Es werden begleitende Ingenieurleistungen zur TV-Kanalinspektion sowie der Kanalzustandsklassifizierung für das Abwasserbeseitigungsnetz benötigt.
Das Netz umfasst etwa 114,4 km Sammelkanäle/Hauptsammler sowie etwa 8.308 Anschlusspunkte sowie ca. 6 650 Anschlusskanäle. Die genauere Darstellung ist dem beigefügten LV zu entnehmen.
Im gesamten öffentlichen Kanalnetz sollen in den Jahren 2022 bis 2024 in 3 Teilabschnitten TV-Befahrungen durchgeführt werden.
Begleitend zur TV-Inspektion sind Ingenieurleistungen erforderlich, welche u. a.
— die Vorbereitung der TV-Inspektion,
— die Betreuung der Durchführung der Inspektion,
— und die ingenieurmäßige Bewertung der inspizierten Schäden des Inspektionsumfanges und die Einteilung in Zustandsklassen beinhalten.
Der genaue Leistungsumfang für eine Betreuungszeit von 3 Jahren ist im den Vergabeunterlagen beiliegenden Leistungsverzeichnis beschrieben.
Die Ergebnisse der Zustandsklassifizierung und -bewertung sind in Tabellenform darzustellen. Das Ergebnis der in der Kanaldatenbank der Stadtwerke Eichstätt (GINIUS, Schleupen, Fachschale Abwasser) ermittelten Zustandsklassifizierung und der ermittelten Zustandsklassifizierung des Ing.-Büros muss anschließend gegenübergestellt werden um etwaige Abweichungen zu identifizieren und zu korrigieren (Ursachenermittlung). Es wird das ISYBAU-Austauschformat verwendet.
Als Grundlage gilt das Bewertungssystem gemäß der Baufachlichen Richtlinien Abwasser (BFR Abwasser). Schadensklassen 1-5; 1 = niedrigste Schadensklasse; 5 = höchste Schadensklasse.
Die genaue Leistungsbeschreibung ist dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-12-31
Anzahl Kandidaten: 5

2.8 Kriterien
Es sind insgesamt max. 400 Punkte erreichbar.
1. Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Umsatz (netto): Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre bei Ingenieurleistungen im Bereich Abwassernetz
50 Punkte: ab 400.000 EUR Umsatz / Jahr
30 Punkte: ab 300 000 EUR Umsatz / Jahr
10 Punkt: ab 200 000 EUR Umsatz / Jahr
(Zwischenpunkte werden nicht vergeben)
Mindestkriterium:
— 200 000 EUR Umsatz / Jahr bei Ingenieurleistungen im Bereich Abwassernetz.
2. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit:
2.1.) Bürokapazität / Personalstärke, im Mittel der letzten 3 Jahre.
50 Punkte: ab 4 Ingenieuren / Technikern
30 Punkte: ab 3 Ingenieuren / Technikern
10 Punkt: ab 2 Ingenieuren / Technikern
(Zwischenpunkte werden nicht vergeben)
Mindestkriterien (müssen kumulativ vorliegen):
— ein Ingenieur sowie ein weiterer Ingenieur oder ein Techniker,
— zertifizierter Kanalsanierungsberater oder gleichwertig (Nachweis ist beizufügen, bei Gleichwertigkeit sind entsprechende Erläuterungen beizufügen).
2.2.) Referenzportfolio Bewerber (Büro): Kanalschadensklassifizierung.
Referenzprojekte können eingereicht werden (und werden gewertet), sofern der Abschluss der beauftragten Leistungen im Zeitraum 1.1.2014 bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Bewerbungsfrist erfolgt ist.
Die 3 besten Referenzen werden gewertet. Die Referenzen werden jeweils anhand nachstehender Kriterien bewertet. Je Kriterium werden die unten aufgelisteten Punktzahlen vergeben. Pro Referenz können somit maximal 100 Punkte erreicht werden. (Entscheidend ist jeweils die höchste erreichbare Punktzahl je Kriterium)
Kriterium 1: Vergleichbarkeit der Aufgabenstellung:
Kanalschadensklassifizierung über:
— Mischwasserkanal,
— Regenwasserkanal,
— Schmutzwasserkanal,
— Anschlusspunkte,
— Anschlusskanäle,
— 25 Punkte: alle 5 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 20 Punkte: nur 4 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 15 Punkte: nur 3 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 10 Punkte: nur 2 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 5 Punkte: nur ein Aspekt wurde in der Referenz betrachtet.
Kriterium 2: Art der Kanalschadensklassifizierung:
— 25 Punkte: Beurteilung nach BFR Abwasser,
— 20 Punkte: Beurteilung nach DWA oder sonstiger Klassifizierung.
Kriterium 3: Leistungsumfang
Erbrachte Leistungen in dieser Referenz:
— Vorbereitung/Ausschreibung der TV-Inspektion,
— Betreuung und Durchführung der Inspektion,
— Ingenieurmäßige Bewertung der inspizierten Schäden und Einteilung in Zustandsklassen,
— Kompletter Datenaustausch mit dem Auftraggeber,
— 25 Punkte: alle 4 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 20 Punkte: nur 3 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 10 Punkte: nur 2 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 5 Punkte: nur 1 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet.
Kriterium 4: Größenordnung
— 25 Punkte: mind. 100 km Kanalnetz,
— 20 Punkte: zwischen 75 und 99,9 km Kanalnetz,
— 15 Punkte: zwischen 50 und 74,9 km Kanalnetz,
— 10 Punkte: unter 50 km Kanalnetz.
(Zwischenpunkte werden nicht vergeben)
Mindestkriterium:
— Eine Referenz, deren Leistungserbringung im Wertungszeitraum fertiggestellt wurde, über eine Kanalschadensklassifizierung nach BFR Abwasser oder DWA mit einer Kanallänge von mind. 500 m.
Der Auftraggeber behält sich vor, Referenzauskünfte einzuholen. Bei der Wertung der Referenzen finden positive oder negative Auskünfte Berücksichtigung. Bei negativen Auskünften führt dies zu einer geringeren Bewertung dieser Referenz.

2.10 Zusätzliche Angaben
Ein Übersichtsplan zu den einzelnen Teilabschnitten wird den Bewerbern in den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.
Termine/Fristen:
Durchführung des Auftrags innerhalb von 3 Jahren.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Der Nachweis zur Berufsausübung des Inhabers/der Inhaberin oder der Führungskräfte des Unternehmens oder der Projektleitung ist durch Vorlage der Berufszulassung (Nachweis Kammereintragung oder Diplomurkunde (Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH, Master, Bachelor oder vergleichbare Berufszulassung) zu führen.
Zudem zwingend einzureichen:
— Nachweis zertifizierter Kanalsanierungsberater oder gleichwertig.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung über den Umsatz für entsprechende Dienstleistungen: Umsatz (netto) im Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre bei Ingenieurleistungen im Bereich Abwassernetz..
Bei Bewerbergemeinschaften ist die Eigenerklärung von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft einzeln anzugeben.
Nachweis auf Verlangen der Vergabestelle durch Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen.
Berufshaftpflichtversicherung des Auftragnehmers/der ARGE bei einem, in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers, mit einer Deckungssumme von mind. 3,0 Mio. EUR für Personenschäden und von mind. 1,0 Mio. EUR für sonstige Schäden. Sie/Er hat zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Höhe der genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall muss die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragen.
Die Deckung muss über die gesamte Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben. Bei einer ARGE muss der Versicherungsschutz auf die ARGE ausgestellt sein. Alternativ kann eine gleichlautende Versicherungsbestätigung aller ARGE-Mitglieder vorliegen (Mindestsummen sind von jedem ARGE-Mitglied vorzuweisen), wenn in der jeweiligen Bescheinigung der Passus enthalten ist, dass auch die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften sowie das in diesem Zusammenhang bestehende Risiko aus der gesamtschuldnerischen Haftung und dem Insolvenzrisiko eines ARGE-Partners mitversichert ist. Eigenerklärungen diesbezüglich sind vorläufig ausreichend.
Bei Erteilung des Auftrags muss der gültige Versicherungsschein nachgereicht werden.
Der Auftragnehmer/die ARGE ist verpflichtet, dem Auftraggeber jährlich eine aktuelle Versicherungsbescheinigung vorzulegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Nachweise gem. § 46 Abs. 3 VgV; entsprechende Formblätter werden mit den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung gestellt.
Der Nachweis der fachlichen Qualifikation der tatsächlichen Leistungserbringer im Auftragsfall oder des Inhabers/der Inhaberin oder der Führungskräfte des Unternehmens ist durch Vorlage der Berufszulassung (Nachweis Kammereintragung oder entsprechende Urkunde (Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH, Master, Bachelor oder vergleichbare Berufszulassung) zu führen.
Eigenerklärungen über:
A) das jährliche Mittel der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren Beschäftigten (Ingenieuren / Technikern, Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH, Master, Bachelor oder vergleichbare Berufszulassung),
B) Referenzen (Die Angaben sind in den entsprechenden Formblättern „Bewerbungsbogen/Projektdaten Referenzen“ zu machen).
Die 3 besten Referenzen werden gewertet. Die Referenzen werden jeweils anhand nachstehender Kriterien bewertet. Je Kriterium werden die unten aufgelisteten Punktzahlen vergeben. Pro Referenz können somit maximal 100 Punkte erreicht werden. (Entscheidend ist jeweils die höchste erreichbare Punktzahl je Kriterium).
Referenzportfolio Bewerber gesamt: Kanalschadensklassifizierung der letzten 7 Jahre (Abschluss der beauftragten Leistungen im Zeitraum 1.1.2014 bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Bewerbungsfrist) mit Angaben zu:
a. Auftraggeber,
b. Vergleichbarkeit der Aufgabenstellung (Mischwasserkanal, Regenwasserkanal, Schmutzwasserkanal, Anschlusspunkte, Anschlusskanäle):
— 25 Punkte: alle 5 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 20 Punkte: nur 4 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 15 Punkte: nur 3 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 10 Punkte: nur 2 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 5 Punkte: nur ein Aspekt wurde in der Referenz betrachtet.
c. Art der Kanalschadensklassifizierung:
— 25 Punkte: Beurteilung nach BFR Abwasser,
— 25 Punkte: Beurteilung nach DWA oder sonstiger Klassifizierung.
d. Leistungsumfang (Erbrachte Leistungen in dieser Referenz: Vorbereitung / Ausschreibung der TV-Inspektion, Betreuung und Durchführung der Inspektion, Ingenieurmäßige Bewertung der inspizierten Schäden und Einteilung in Zustandsklassen, Kompletter Datenaustausch mit dem Auftraggeber):
— 25 Punkte: alle 4 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 20 Punkte: nur 3 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 10 Punkte: nur 2 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet,
— 5 Punkte: nur 1 Aspekte wurden in der Referenz betrachtet.
e. Größenordnung:
— 25 Punkte: mind. 100 km Kanalnetz,
— 20 Punkte: zwischen 75 und 99,9 km Kanalnetz,
— 15 Punkte: zwischen 50 und 74,9 km Kanalnetz,
— 10 Punkte: unter 50 km Kanalnetz.