Abgabefrist: 22.11.2022 – Universität Bielefeld (Körperschaft des öffentli-chen Rechts) – 33519 BIELEFELD, KREISFREIE STADT – Planungsleistungen im Bauwesen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 207-589628
Erfüllungsort:BIELEFELD, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:33519
Objekt:Universität Bielefeld Universitätsstraße 25 33615 Bielefeld
Nutscode Erfüllungsort:DEA41 - BIELEFELD, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:26.10.2022
Abgabefrist:22.11.2022
Submission:22.11.2022
Bindefrist:16.06.2023
Projektstart:16.05.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:71320000 Planungsleistungen im Bauwesen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Tragwerksplanung | Qualitätssicherung | besondere Leistungen | Neubau | klimaneutral | nachhaltig | Institut | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Universität Bielefeld (Körperschaft des öffentli-chen Rechts)
Straße:Universitätsstraße 25
PLZ:33615
Nutscode :DEA41 - BIELEFELD, KREISFREIE STADT
Ort:Bielefeld
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Dezernat Facility Management
Email;thomas.zens@uni-bielefeld.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYMHDFEJ/documents

Vergabenummer:
2022/S 207-589628

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Totalunternehmerleistungen mit sämtlichen Leistungsphasen der HOAI, die für den Werkerfolg erforderlich sind für den schlüsselfertigen Neubau Verwaltungs- und Bürogebäude R4

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand des vorliegenden Vergabeverfahrens sind Totalunternehmerleistungen mit sämtlichen Leistungsphasen der HOAI, die für den Werkerfolg erforderlich sind für den schlüsselfertigen Neubau Verwaltungs- und Bürogebäude R4

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 18000000.00

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000

2.3 Erfüllungsort
Universität Bielefeld Universitätsstraße 25 33615 Bielefeld
Los Nutscode
DEA41

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand des vorliegenden Vergabeverfahrens sind Totalunternehmerleistungen mit sämtlichen Leistungsphasen der HOAI, die für den Werkerfolg erforderlich sind für den schlüsselfertigen Neubau Verwaltungs- und Bürogebäude R4.
Südlich des Gebäudes Z2 soll das Bürogebäude R4 durch die Universität Bielefeld errichtet werden und durch die im Aufbau befindliche Medizinische Fakultät belegt werden.
Der Neubau R4 soll auf einer Flächen von 3690 m² (NUF 1-6) vorrangig Büroflächen zur Verfügung stellen. Weiter sind Lager-, Archiv-, Druck-, und Serviceflächen im o.g. Flächenbudget entsprechend den funktionalen Anforderungen zu realisieren.
Bei der Planung und Errichtung des Bauvorhabens R4 ist der Fokus zentral auf eine Open Space Struktur konstituiert. Energetisch ist das Gebäude klimaneutral zu errichten und später zu betreiben.
Das Gebäude R4 wird an den Kriterien des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) (Silber) gemessen werden, bei dem das primäre Ziel der ganzheitlichen Optimierung des nachhaltigen Bauens im Vordergrund steht. Eine spätere Nachzertifizierung soll möglich sein.
Die Fertigstellung ist für das 4. Quartal 2024 geplant.
Ziel der Totalunternehmerleistungen ist die schlüsselfertige Errichtung (Planung und Bau) des Verwaltungs- und Bürogebäudes R4.
Insgesamt darf eine Baukostenobergrenze von 18.000.000, – EUR (netto) nicht überschritten werden.
a) Planungsleistungen
Es sind alle für das Projekt notwendigen Planungsleistungen vom Auftragnehmer zu erbringen. Dies umfasst alle jeweils erforderlichen Leistungsbereiche analog HOAI (Grundleistungen und Besondere Leistungen), wie beispielsweise Planungsleistungen der Objektplanung, der Freiflächen- und Infrastrukturplanung, der Technischen Ausrüstung, der Tragwerksplanung sowie sonstige erforderliche Planungs- und Gutachterleistungen.
Der Umfang der jeweils erforderlichen Planungsleistungen bzw. die zu erbringenden Leistungsphasen und die speziellen Anforderungen an die Planung richten sich nach den objektspezifischen Gegebenheiten und variantenabhängigen Anforderungen.
Der Neubau gliedert sich in verschiedene Funktionsbereiche:
– Einzelbüro
– Fokus
– Informelle Kommunikation
– Kollaboration
Im Bereich der Erschließung und des innenliegenden Kerns befinden sich Serviceräume, WC-Anlagen sowie Besprechungsräume auf allen Ebenen.
b) Bauleistungen
Alle Bauleistungen sind vollumfänglich durch den Auftragnehmer durchzuführen und die Räumlichkeiten funktionsfähig und betriebsbereit herzustellen.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.6 Geschätzter Wert
EUR>18000000.00

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-06-30

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1. Berufs-_Betriebshaftpflichtversicherung
Nachweis (Versicherungsbestätigung oder -schein) über eine bestehende Berufs-_Betriebshaftpflichtversicherung des interessierten Wirtschaftsteilnehmers
a. mit einer Deckungssumme von jeweils mindestens
aa) 10.000.000,00 EUR für Personenschäden;
bb) 10.000.000,00 EUR für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden als Folgeschaden eines Personen- oder Sachschadens, einschließlich Umwelthaftpflicht);
cc) 1.000.000,00 EUR für reine Vermögensschäden, denen kein Personen- oder Sachschaden vorausgegangen ist
b. wobei die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Deckungssumme pro Versicherungsjahr betragen muss, ausgenommen für die Angaben unter 1. aa) und 1.bb), bei denen eine einfach Maximierung pro Versicherungsjahr genügt
bei einem in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens.
Im Falle von geringeren Versicherungssummen und / oder einer geringeren Maximierung der Ersatzleistung als vorstehend genannt [oder falls der interessierte Wirtschaftsteilnehmer nicht sicher ist, ob seine aktuelle Versicherungsbestätigung oder -schein die Anforderungen erfüllt], ist eine Bestätigung des Versicherungsunternehmens (zugelassenen in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum) einzureichen, aus der hervorgeht, dass im Auftragsfall die Versicherung an vorstehenden Anforderungen angepasst wird / oder die vorstehenden Anforderungen erfüllt werden.
Die Mindestanforderungen an die Versicherung müssen während der gesamten Vertragslaufzeit aufrechterhalten werden.
Bei Bewerber- / Bietergemeinschaften ist ein entsprechender Nachweis oder eine entsprechende Versicherungsbestätigung des Versicherungsunternehmens für jedes Mitglied der Bewerber- / Bietergemeinschaft einzureichen.
Bei eignungsverleihenden Unterauftragnehmern ist ein entsprechender Nachweis oder eine entsprechende Versicherungsbestätigung des Versicherungsunternehmens für jeden eignungsverleihenden Unterauftragnehmer einzureichen.
2. Jahresumsatz in dem vom Auftrag abgedeckten Bereich
Eigenerklärung, aus der der Jahresumsatz (netto) in dem vom Auftrag abgedeckten Bereich (Planungs- und Bauleistungen) der letzten drei (3) Geschäftsjahre (2019, 2020 und 2021) ersichtlich ist.
Mindestanforderung ist ein Jahresumsatz (netto) in dem vom Auftrag abgedeckten Bereich in Höhe von mindestens 30.000.000,00 EUR in Summe, insgesamt für alle drei (3) Geschäftsjahre:
Beispiel für einen ausreichenden Jahresumsatz, insgesamt für alle drei (3) Geschäftsjahre:
– Geschäftsjahr 2021: 11.200.000,00 EUR;
– Geschäftsjahr 2020: 9.600.000,00 EUR;
– Geschäftsjahr 2019: 9.200.000,00 EUR.