Abgabefrist: 08.04.2022 – Regionalverband Saarbrücken – 66111 REGIONALVERBAND SAARBRÜCKEN – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 050-129461
Erfüllungsort:REGIONALVERBAND SAARBRÜCKEN
PLZ Erfüllungsort:66111
Objekt:D-66119
Nutscode Erfüllungsort:DEC01 - REGIONALVERBAND SAARBRÜCKEN
Veröffentlichung:11.03.2022
Abgabefrist:08.04.2022
Submission:08.04.2022
Bindefrist:06.06.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Denkmalschutz | Ziegel | Elemente | Treppe | Photovoltaik | Brandschutz | Umbau | Anbau | Sanierung | im laufenden Betrieb | Schule | Verwaltungsgebäude | Mensa/Gaststätte | Schloss/Burg |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Regionalverband Saarbrücken
Straße:Schlossplatz 1-15
PLZ:66119
Nutscode :DEC01 - REGIONALVERBAND SAARBRÜCKEN
Ort:Saarbrücken
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;zvm@rvsbr.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E16611424

Vergabenummer:
2022/S 050-129461

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Umbau und Erneuerung am Gymnasium am Schloss in Saarbrücken; hier: Planungsleistungen für Objektplanung Gebäude (Los 1)

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Planungsleistungen für den Umbau und die Erneuerung am Gymnasium am Schloss in Saarbrücken, Leistungsphasen 1 bis einschließlich 9 des Leistungsbildes der Objektplanung Gebäude gemäß § 34 HOAI i.V.m. Anlage 10.1 zur HOAI sowie besonderen Leistungen.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
D-66119
Los Nutscode
DEC01

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Für das Gymnasium am Schloss in Saarbrücken werden Maßnahmen der Erneuerung und des Umbaus der Bestandsgebäude erforderlich. Die Maßnahmen werden im laufenden Betrieb umgesetzt.
In allen Bestandsgebäuden – mit Ausnahme der Cafeteria – sollen die Fenster ausgetauscht und die Fassaden saniert werden. Im Hauptgebäude ist die Sanierung des kompletten Daches, Dacheindeckung einschließlich des Dachgebälks, vorgesehen. Die Turnhalle soll eine neue Dacheindeckung erhalten und Teile des Dachgebälks sind zu sanieren. Zudem sollen verschiedene brandschutztechnische Umbauten im Bereich der Treppenräume erfolgen, die in direktem Zusammenhang mit der Erneuerung des Dachgebälks des Hauptgebäudes stehen. Zudem sind die Dachflächen und das Dachgebälk der Turnhalle zu erneuern.
Im Rahmen der Sanierung der Dächer von Hauptgebäude und Turnhalle sollen ebenso nicht mehr benötigte Dachdurchdringungen wie etwa stillgelegte Kamine, Abzüge oder auch Photovoltaikanlagen rückgebaut werden. Die neue Ziegeleindeckung der Dächer aller Gebäude soll der Optik der zurzeit vorhandenen Dacheindeckung entsprechen.
Die neu einzubauenden Fenster sollen sich bezüglich Form und Optik an den vorhandenen Bestandsfenstern orientieren. Trotz des Alters der Gebäude, sowie der Nähe zu den alten Stengelbauten, unterliegt das Gymnasium am Schloss weder dem Denkmalschutz noch dem Teildenkmalschutz. Die Sanierungsmaßnahmen sollen sich dennoch in das Erscheinungsbild des Gymnasiums einfügen. Im Zuge dieser Fenstersanierung soll die Gebäudefassade auf Schäden bezüglich Fensterlaibungen, Gesimse sowie Fassadenflächen untersucht und ebenfalls saniert werden. Der Fassadenanstrich soll hierbei für alle Außenflächen, die einen Bestandsanstrich vorweisen, erfolgen, außer für den Erweiterungsbau Cafeteria.
Die Leistungsphasen 1 bis 8 einschließlich der besonderen Leistungen des Auftragnehmers sind bis spätestens zum letzten Werktag vor den Herbstferien 2024 fertigzustellen (siehe Vergabeunterlagen; Vertrag § 7 Ziffer 7.3).

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
Es ist eine stufenweise Beauftragung der in Ziffer II. 2.4) bezeichneten Leistungen vorgesehen.
Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung der optionalen Leistungen besteht nicht. Nähere Erläuterungen befinden sich unter Ziffer 3.2. ff. des Vertrages.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Vorlage der Bestätigung oder des Bestehens einer Berufshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von mindestens 1.500.000,00 € sowie für Sach- und Vermögensschäden in Höhe von mindestens 1.000.000,00 € jeweils je Versicherungsfall. Die Beträge müssen je Versicherungsjahr zweifach zur Verfügung stehen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
3.1. Referenzen:
Mindestens 3 Referenzprojekte aus den letzten 10 Jahren (abgeschlossen nach dem 1. Januar 2012) im Bereich der Objektplanung für Gebäude gemäß § 34 HOAI in Verbindung mit Anlage 10.1. zu § 34 Abs. 4 HOAI.
Dabei muss der Bieter in der Gesamtheit der von ihm vorgelegten Referenzprojekte nachweisen, dass insgesamt folgende Mindestanforderungen erfüllt sind:
• Mindestens 2 Projekte für den Umbau oder die Sanierung oder die Modernisierung von Steildächern in Holzkonstruktion mit einer Mindestfläche von 600 m²;
• ein Projekt im laufenden Betrieb;
• vollständig erbrachte Leistungsphasen 1 bis 8;
• ein Projekt mit Einstufung mindestens in die Gebäudeklasse 4 (Gebäude mit einer Höhe bis zu 13 m und Nutzungseinheiten mit jeweils nicht mehr als 400 m²);
• ein Gebäude für einen öffentlichen Auftraggeber im Sinne des § 99 GWB.
Hierzu sind die folgenden projektbezogenen Angaben zu jedem Referenzprojekt zu machen:
• Auftraggeber mit Adresse, Ansprechpartner und Telefonnummer;
• Bezeichnung des Referenzprojekts;
• Datum (Tag) der Inbetriebnahme des Referenzprojekts;
• Auflistung der erbrachten Leistungen nach Leistungsphasen und Leistungszeiträumen;
• Angabe der anrechenbaren Kosten (€);
• Angabe der Dachfläche in m²;
• Angabe der Gebäudeklasse.
3.2. Fachkräfte:
Angabe der technischen Fachkräfte oder der Mitarbeiter mit technischer Berufsausbildung, die im Unternehmen beschäftigt sind. Im Unternehmen müssen mindestens 2 Architekten im Sinne von Ziffer 1.7. dieser Teilnahmebedingungen oder mindestens 1 Architekt im Sinne von Ziffer 1.7. dieser Teilnahmebedingungen und eine gleich qualifizierte Stellvertretung, die zu benennen ist, beschäftigt sein. Hierzu sind die folgenden Angaben zu machen:
• Angabe der technischen Fachkräfte oder der Mitarbeiter mit technischer Berufsausbildung: Anzahl, Name, Qualifikation

modelcars24
modelcars24