Vergabe: 05.06.2020 – Stadt Minden über Kreis Minden-Lübbecke – 32423 Minden – Gipskartonarbeiten

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2021/S 218-573008
Erfüllungsort:MINDEN-LÜBBECKE
PLZ Erfüllungsort:32312
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEA46 - MINDEN-LÜBBECKE
Auftragsvergabe:05.06.2020
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-45324000 Gipskartonarbeiten
Anzahl Angebote:6
Auftragswert:75104.53 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Stahlbeton | Rasterdecke | Trockenbau | Vorsatzschale | Abdichtungsarbeiten | Schule | Umbau | Anbau | Massiv | Keller |
Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Minden über Kreis Minden-Lübbecke
Straße:Portastraße 13
PLZ:32423
Nutscode:DEA46 - MINDEN-LUEBBECKE
Ort:Minden
Land:DE
Kontakt:
Email:submissionen@minden-luebbecke.de
Telefon:+49 57180724500

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Hillenkötter Trockenbau GmbH & Co. KG
Straße:
PLZ:32423
Nutscode:DEA46 - MINDEN-LÜBBECKE
Ort:Minden
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Umbau und Erweiterung Freiherr-von-Vincke Realschule – Trockenbauarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45422000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Trockenbauarbeiten.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45324000

2.3 Erfüllungsort
In den Vergabeunterlagen aufgeführt
Los Nutscode
DEA46

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Das nachfolgende Leistungsverzeichnis beschreibt die Arbeiten zum Umbau und zur Erweiterung der Freiherr-von-Vincke Realschule in Minden. Die Erweiterung besteht aus 2 Gebäudekomplexen, die mittels Verbindungsgang miteinander Verbunden sind. Die Gebäude werden im wesentlichen als 2 geschossige Skelettbauten errichtet; eines der Gebäudeteile erhält eine Teilunterkellerung. Der Baubereich liegt auf der Schulfläche der vorh. Schule, der Betrieb wird wärend der Bauzeit aufrechterhalten.
— Bebaute Fläche: ca. 1 300,00 m2;
— Bruttorauminhalt: ca. 11 200,00 m2;
— Gründung: Streifenfundamente frostfrei mit Sohlplatten d = 20 cm auf Dämmung;
— Wände:
—— Mauerwerk + Stahlbeton ca. 140 m2;
—— GK-Vorsatzschale ca. 180 m2;
—— Akustik-Lochdecke-Quadratlochung ca. 1 500 m2;
—— Akustik-Rasterdecke.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2020-08-17

2.10 Zusätzliche Angaben

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: