Abgabefrist: 24.11.2022 – Stadt Mönchengladbach – 41061 MÖNCHENGLADBACH, KREISFREIE ST – Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 207-591555
Erfüllungsort:MÖNCHENGLADBACH, KREISFREIE ST
PLZ Erfüllungsort:41061
Objekt:Mönchengladbach B59 zwischen Korneliusstraße und Burgbongert
Nutscode Erfüllungsort:DEA15 - MÖNCHENGLADBACH, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:26.10.2022
Abgabefrist:24.11.2022
Submission:24.11.2022
Bindefrist:
Projektstart:15.05.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71322500 Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | Bauüberwachung | Bauleitung | Nachtragsmanagement | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | 1-Grundlagenermittlung | Anbau | nachhaltig | barrierefrei | Fördermittel | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Mönchengladbach
Straße:Rathausplatz 1
PLZ:41061
Nutscode :DEA15 - MÖNCHENGLADBACH, KREISFREIE STADT
Ort:Mönchengladbach
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;zentrale-vergabestelle-dezernatVI@moenchengladbach.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYD0DBRA/documents

Vergabenummer:
2022/S 207-591555

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Umgestaltung der B59 zwischen Korneliusstraße und Burgbongert – Objektplanung Verkehrsanlagen nach HOAI Lph. 1-3, 5-6 u. 8-9

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Umgestaltung der B59 zwischen Korneliusstraße und Burgbongert

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71322500

2.3 Erfüllungsort
Mönchengladbach B59 zwischen Korneliusstraße und Burgbongert
Los Nutscode
DEA15

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Für die genannten Verkehrsanlagen ist beabsichtigt, die Objektplanung der Leistungsphasen 1 bis 3 und 5 bis 9 nach HOAI 2021 zu vergeben. Die Beauftragung erfolgt zunächst für die Leistungsphasen 1 und 2 und dann stufenweise und vorbehaltlich der Mittelverfügung durch Zuwendungsbescheid sowie politischer Entscheidungen zur Umsetzung für die weiteren Leistungsphasen.
Der Auftragnehmer hat seine Leistungen auf die Erweiterung folgender Projektziele auszurichten:
– Herstellung einer lärmmindernden bzw. lärmoptimierten Fahrbahnoberfläche
– Verbesserung des Angebotes für Fuß- und Radverkehr
– Herstellung der Barrierefreiheit
– Mobilität nachhaltig gestalten
– Nahmobilität (Rad-/Fußwege) priorisieren
Zusätzlich zu den genannten Zielsetzungen werden folgende Eigenschaften des Bauprojekts vereinbart:
Berücksichtigung und Abwägung des künftigen Pflegeaufwandes.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2026-05-31

2.8 Kriterien
1. Technische Leistungsfähigkeit – Angaben zur Arbeitsweise – Gewichtung 20%, Summe Leistungspunkte: 80
– Kurzprofil: des Büros, technische Ausrüstung, personelle Struktur, fachliche Leistungen, spezielle Ausrichtung
Siehe Bewertungsmaßstab, Punkte: Max. 4, Verteilung: 10%, Leistungspunkte: 40
– Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität seiner Arbeit
ISO 9001 oder vergleichbar = 4
Firmenintern/im Aufbau/oder vergleichbar = 2
Kein = 0
Punkte: Max. 4, Verteilung: 10%, Leistungspunkte: 40
2. Technische Leistungsfähigkeit – Referenzen und Erfahrungen – Gewichtung 50%, Summe Leistungspunkte: 200
– Art und Qualität der Referenzprojekte (Vielfalt der Aufgaben, Größenordnung, Komplexität der Aufgabenstellung, Ergebnisse, Nachhaltigkeit)
Siehe Bewertungsmaßstab, Punkte: Max 4, Verteilung: 20%, Leistungspunkte: 80
– Nachweise Termin- und Kostenkontrolle
Siehe Bewertungsmaßstab, Punkte: Max 4, Verteilung: 10 %, Leistungspunkte: 40
– Erfahrungen des Büros mit kommunalen Förderprojekten, Städtebauförderung
+ Erfahrung = 4 P
+/- Erfahrung = 2 P
0 Erfahrung = 0 P
Punkte: Max 4, Verteilung: 20 %, Leistungspunkte: 80
3. Technische Leistungsfähigkeit – Fachliche Eignung – Gewichtung 30%, Summe Leistungspunkte: 120
– Büro im Bereich Planung und Bauüberwachung (Qualifikation, Arbeitsbereiche und Aktualität des Wissenstandes)
Siehe Bewertungsmaßstab, Punkte: Max 4, Verteilung: 10%, Leistungspunkte: 40
– Besondere fachliche Befähigung/Fortbildungen, wie Erfahrung über den Stand der Technik hinaus, Nachtragsmanagement, Barrierefreiheit
Siehe Bewertungsmaßstab, Punkte: Max 4, Verteilung: 20 %, Leistungspunkte: 80
Eine Mindestsumme von 210 Punkten ist zu erreichen, um zur Teilnahme an der 2.Stufe zugelassen zu werden.
Bewertungsmaßstab:
– ausgezeichnet, innovativ, weit über den Anforderungen: 4 Punkte
– sehr gut, Anforderungen teilweise übertroffen: 3 Punkte
– gut, Anforderungen erfüllt: 2 Punkte
– Anforderungen teilweise erfüllt: 1 Punkt
– keine wertungsfähigen Aussagen, nicht beurteilbar: 0 Punkte
Bei der Punktevergabe orientieren wir uns an den Bietern, die die Anforderungen erfüllen (=2Pkt). Davon abweichend vergeben wir mehr oder weniger Punkte.

2.9 Angaben zu Optionen
Für die genannten Verkehrsanlagen ist beabsichtigt, die Objektplanung der Leistungsphasen 1 bis 3 und 5 bis 9 nach HOAI 2021 zu vergeben. Die Beauftragung erfolgt zunächst für die Leistungsphasen 1 und 2 und dann stufenweise und vorbehaltlich der Mittelverfügung durch Zuwendungsbescheid sowie politischer Entscheidungen zur Umsetzung für die weiteren Leistungsphasen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Erklärung über den Gesamtumsatz einschließlich des Umsatzes in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags
– Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in folgender Höhe:
für Personenschäden 1.500.000,00 EUR
für sonstige Schäden 500.000,00 EUR

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Liste der wesentlichen in den letzten zehn Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Wertes, des Zeitraums der Leistungserbringung und des Auftraggebers
– Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen
– Studien- und Ausbildungsnachweise sowie Bescheinigungen über die Erlaubnis zur Berufsausübung für die Inhaberin, für den Inhaber oder die Führungskräfte des Unternehmens
– Erklärung zur Gewährleistung der Qualität der Aufgaben nach ISO 9001 oder vergleichbar
– Unterlagen zu mindestens drei Referenzprojekte der letzten zehn Jahre
– Kurzprofil mit Informationen über die strategisch-fachliche Arbeitsweise des Büros
– Nachweise zur Darstellung der Termin- und Kostenkontrolle