Abgabefrist: 10.08.2021 – Universität zu Köln Vergabestelle VOB D5 – 50667 KÖLN, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 136-361233
Erfüllungsort:KÖLN, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:50667
Objekt:Universität zu Köln Vergabestelle VOB D 5 Robert-Koch-Str. 46-50 50931 Köln
Nutscode Erfüllungsort:DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:16.07.2021
Abgabefrist:10.08.2021
Submission:10.08.2021
Bindefrist:
Projektstart:01.11.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Modulbauweise | Qualitätssicherung | Beratung | Neubau | Institut | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Universität zu Köln Vergabestelle VOB D5
Straße:Robert-Koch-Str. 46-50
PLZ:50931
Nutscode :DEA23 - KÖLN, KREISFREIE STADT
Ort:Köln
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Raum 0.10
Email;vergabestelle-d5@verw.uni-koeln.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS0YYWYYZ9/documents

Vergabenummer:
2021/S 136-361233

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Universität zu Köln: Modulbau ML4Q, Laborplanung

1.2 CPV Code Hauptteil
71900000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Gegenstand dieser Vergabe sind die Leistungen der Laborplanung einschließlich der Erstellung einer Funktionalen Leistungsbeschreibung incl. Sollfestlegung, der Begleitung und Beratung bei der Vergabe der Leistungen an einen Totalunternehmer und der übergeordneten Kontrolle der Umsetzung der Planungs- und Bauleistungen für das Projekt:
Neubau Modulbau ML4Q auf dem ehemaligen Parkplatz der Physikalischen Institute.
Es handelt sich um ein dreigeschossiges Laborgebäude, das zuvorderst den Raumbedarf des Exzellenzcluster ML4Q erfüllen soll. Nach Auszug des Clusters soll er der gesamten mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät (MNF) zur Verfügung stehen. Abstimmungen mit den Nutzern zum Raum- und Funktionsprogramm im Zuge der Planung sind durchzuführen und Teil des Auftrags. Da das Gebäude auf Dauer errichtet werden soll, wird großen Wert auf die Gestaltung der Fassade gelegt. Es werden innovative, zukunftsgerechte und zugleich mit den begrenzt zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln umsetzbare Lösungen erwartet, sowie eine ganzheitliche Betrachtung des Gebäudes. Wegen der Nähe zur Wohnbebauung Wilhelm-Waldeyer-Straße wird großen Wert auf emissions- und imissionsarme Lösungen (z. B. Schall) gelegt. Die Umsetzung der Auflagen aus Technik- und Qualitätsstandards der Universität zu Köln sind zu beachten. Eine Zertifizierung nach DGNB oder BNB wird angestrebt.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000

2.3 Erfüllungsort
Universität zu Köln Vergabestelle VOB D 5
Robert-Koch-Str. 46-50
50931 Köln
Los Nutscode
DEA23

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Laborplanung.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2025-07-31

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) nachzuweisen.
Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.
Sofern in den Punkten III.1.1 — III.1.3. nicht anders angegeben, ist die Eignung in Form von Eigenerklärungen bzw. über das Formblatt 124 nachzuweisen und sind mit dem Angebot einzureichen.