Abgabefrist: 29.03.2022 – Berlinische Galerie | Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur | Stiftung Öffentlichen Rechts – 10115 BERLIN – Gebäudereinigung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 041-106781
Erfüllungsort:BERLIN
PLZ Erfüllungsort:10115
Objekt:Berlinische Galerie | Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur | Stiftung Öffentlichen Rechts Alte Jakobstraße 124-128 10969 Berlin
Nutscode Erfüllungsort:DE300 - BERLIN
Veröffentlichung:28.02.2022
Abgabefrist:29.03.2022
Submission:29.03.2022
Bindefrist:31.05.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90911200 Gebäudereinigung

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Elemente | Qualitätssicherung | Fördermittel | Wohneinheiten | Verwaltungsgebäude | Gewässer | Theater/Museum

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Berlinische Galerie | Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur | Stiftung Öffentlichen Rechts
Straße:Alte Jakobstraße 124-128
PLZ:10969
Nutscode :DE300 - BERLIN
Ort:Berlin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Susanne Teuber | Leitung Finanzen und Controlling
Email;teuber@berlinischegalerie.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YU5RX4P/documents

Vergabenummer:
2022/S 041-106781

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Unterhalts- und Grundreinigung 2022

1.2 CPV Code Hauptteil
90911200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Unterhalts- und Grundreinigung im Museumsgebäude, im Verwaltungsgebäude und in den Depotflächen der Berlinischen Galerie:
ca. 1 280 m² Büro-/Verwaltungsräume,
ca. 4 240 m² Ausstellungsflächen,
ca. 2 404 m² Technik- /Werkstatt- /Depoträume,
ca. 2 244 m² sonstige Räume.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Berlinische Galerie | Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur | Stiftung Öffentlichen Rechts Alte Jakobstraße 124-128 10969 Berlin
Los Nutscode
DE300

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Unterhalts- und Grundreinigung im Museums- und Verwaltungsgebäude der Berlinischen Galerie

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Aus Gründen der Förderung kann die Möglichkeit bestehen, dass das Bauvorhaben in Bauabschnitte gegliedert werden muss und sich daraus eine Verlängerung der Laufzeit des Vertrages ergibt.

Leistungsbeginn: 1.Mai 2022
Leistungszeitraum: 3 Jahre mit Option auf Verlängerung

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
1. Organigramm und Unternehmensdarstellung (insbesondere zu Struktur, Konzernverbundenheit, Größe und Arbeitsschwerpunkte des Unternehmens);
.
2. Kopie eines aktuellen Auszugs (nicht älter als 3 Monate) aus dem Berufs- oder Handelsregister (soweit mit Rücksicht auf die Rechtsform des Bieters vorhanden) sowie im Falle von Personengesellschaften (z.B. KG, GbR) für die persönlich haftenden Gesellschafter des Bieters (soweit mit Rücksicht auf deren Rechtsform vorhanden);
.
3. Eigenerklärung zur Eignung (auf Formblatt) u.a. mit allgemeinen Angaben zum Unternehmen und Angaben zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123 bis 126 GWB sowie gemäß Formblatt Wirt 124 (s. https://www.berlin.de/vergabeservice/vergabeleitfaden/formulare/);
.
Die Auftraggeberin behält sich vor, von den Bietern (insbesondere soweit sie für die Zuschlagserteilung in Frage kommen) vor Zuschlagserteilung weitere Erklärungen oder Bescheinigungen zu verlangen (z.B. Eintragungen Korruptionsregister, Mitgliedschaft Berufsgenossenschaft, Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes, Unbedenklichkeitsbescheinigung der Sozialversicherungsträger, Eintragungen Gewerbezentralregister und für die gesetzlichen Vertreter und Führungskräfte des Unternehmens Eintragungen Bundeszentralregister).

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
4. Eigenerklärung zur Eignung (auf Formblatt) u.a. mit Angaben zum Gesamtumsatz und zum Umsatz mit Reinigungsleistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren (2021, 2020, 2019 soweit dem Kalenderjahr entsprechend);
.
5. Eigenerklärung zur Eignung (auf Formblatt) u.a. zum Bestehen einer ausreichenden Betriebshaftpflichtversicherung;
.
Die Auftraggeberin behält sich vor, von den Bietern (insbesondere soweit sie für die Zuschlagserteilung in Frage kommen) vor Zuschlagserteilung weitere Erklärungen oder Bescheinigungen zu verlangen (z.B. Jahresabschlüsse bzw. Gewinn- und Verlustrechnungen der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre sofern entsprechend dem Gründungsdatum des Unternehmens vorhanden oder, sofern erforderlich, zusätzliche Liquiditätsnachweise, Eigenkapitalbescheinigungen oder Bankbestätigungen, wenn das Unternehmen noch nicht für mindestens drei volle Geschäftsjahre bestanden und eine Geschäftstätigkeit ausgeübt hat).

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
6. Eigenerklärung zur Eignung (auf Formblatt) u.a. mit Angaben zur Beschäftigtenzahl des Unternehmens im Jahresdurchschnitt der letzten drei Jahre gegliedert nach Führungs-, Verwaltungs-, gelernten und ungelernten Reinigungskräften sowie sonstigem Personal unter Angabe des Anteils geringfügig Beschäftigter;
.
7. Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems gemäß DIN EN ISO 9001:2015 bzw. (während der Übergangsfrist) DIN EN ISO 9001:2008 oder gleichwertig;
.
8. Eigenerklärung zur Eignung (auf Formblatt) u.a. mit detaillierten Angaben zu vergleichbaren vom Unternehmen in den letzten fünf Jahren (ab 01.01.2017) erbrachten Unterhalts- und Grundreinigungsleistungen. Es ist keine vollständige Liste aller erbrachten Leistungen erforderlich; es genügen die Angaben zum Nachweis der Mindestanforderungen (s. Mindestanforderungen). Ein Referenzauftrag kann für die geforderten Mindestreferenzen mehrfach benannt werden, wenn er jeweils (additiv) alle allgemeinen und besonderen Referenzanforderungen erfüllt. Eine kumulative Erfüllung der einzelnen Referenzanforderungen durch mehrere kombinierte (für sich selbst unzureichende) Referenzaufträge ist hingegen nicht zulässig.
.
9. Die Auftraggeberin wird zusätzliche Angaben der Bieter zur Berufserfahrung namentlich benannter Führungs-/Leistungspersonen (Objektleiter*in, Vertreter*in, Vorarbeiter*innen) und zur Erfahrung der zur Leistungserbringung eingesetzten Reinigungskräfte mit Reinigungsleistungen in Räumen mit öffentlichem, kulturellem (museumsähnlichem) Ausstellungsbetrieb (z.B. Museen, Galerien o.ä.) im Rahmen der Angebotswertung berücksichtigen (s. Ziffer II.2.5 – Qualität des eingesetzten Personals ). Entsprechende Angaben sind von den Bietern verlangt, die eine entsprechende Wertung erzielen möchten.
.
Die Auftraggeberin behält sich vor, von den Bietern (insbesondere soweit sie für die Zuschlagserteilung in Frage kommen) vor Zuschlagserteilung weitere Erklärungen oder Bescheinigungen zu verlangen (z.B. Qualifikationsnachweise für die zur Leistungserbringung eingesetzten Arbeitskräfte). Die Auftraggeberin behält sich vor, auf die Angaben zu den vergleichbaren erbrachten Leistungen (Referenzen) bei den Referenzauftraggebern nachzuprüfen.