Abgabefrist: 24.01.2022 – Landkreis Wolfenbüttel – 38162 WOLFENBÜTTEL – Gebäudereinigung

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 243-640979
Erfüllungsort:WOLFENBÜTTEL
PLZ Erfüllungsort:38162
Objekt:in den Vergabeunterlagen aufgeführt
Nutscode Erfüllungsort:DE91B - WOLFENBÜTTEL
Veröffentlichung:15.12.2021
Abgabefrist:24.01.2022
Submission:24.01.2022
Bindefrist:14.04.2022
Projektstart:15.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:90911200 Gebäudereinigung

Schlagwörter:

Elemente | Schließanlagen | Wohneinheiten |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Landkreis Wolfenbüttel
Straße:Bahnhofstraße 11
PLZ:38300
Nutscode :DE91B - WOLFENBÜTTEL
Ort:Wolfenbüttel
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;vergabe@lk-wf.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/C3D1B6C3-86F4-40D5-8524-06F25395E6FD

Vergabenummer:
2021/S 243-640979

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Unterhalts- und Grundreinigung, opt. Sonder- u. Grundr., Glasreinigung

1.2 CPV Code Hauptteil
90911000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Laufende Unterhaltsreinigung, feste Grundreinigung, optionale Sonder-, Vertretungs- und Grundreinigung sowie Glasreinigung in verschiedenen Objekten des Landkreises Wolfenbüttel in 6 Losen.

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Los 2

Losnr.: 2
2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200

2.3 Erfüllungsort
in den Vergabeunterlagen aufgeführt
Los Nutscode
DE91B

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Laufende Unterhaltsreinigung, optionale Sonder- – und Grundreinigung in verschiedenen Objekten des Landkreises Wolfenbüttel in 14 Objekten mit einer Grundfläche von ca. 17.900 m² und einer Jahresreinigungsfläche ca. 1.305.500 m².

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2024-04-14
Wird der Vertrag nicht bis sechs Monate vor Vertragsbeendigung von einer der Parteien, in Textform gekündigt, so verlängert er sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr, ohne dass es diesbezüglich einer gesonderten Erklärung der Parteien bedarf. Das Vertragsverhältnis kann maximal um insgesamt 2 Jahre stillschweigend verlängert werden, so dass es spätestens am 14.04.2026 endet.

Wird der Vertrag nicht bis sechs Monate vor Vertragsbeendigung von einer der Parteien, in Textform gekündigt, so verlängert er sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr, ohne dass es diesbezüglich einer gesonderten Erklärung der Parteien bedarf. Das Vertragsverhältnis kann maximal um insgesamt 2 Jahre stillschweigend verlängert werden, so dass es spätestens am 14.04.2026 endet.

2.10 Zusätzliche Angaben
Für die Lose 1-4 ist eine Zuschlagslimitierung vorgesehen. Jeder Bieter kann alle Lose anbieten, den Zuschlag aber maximal für zwei der Lose 1-4 erhalten. Die Regeln für die Bezuschlagung sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Anlagen zu überprüfen sind mittels der Anlage 12 Formblätter Eignung sowie der Anlagen 07 Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVergG, 09_234 Bietergemeinschaftserklärungen, 10_235 10_235 Verzeichnis Nachunternehmer und 11_236 11_236 Verpflichtung Nachunternehmer zu übermitteln. Bieter können aus dem Verfahren ausgeschlossen werden oder rechtlich belangt werden, wenn sie die Angaben in der Anlage 12 Formblätter Eignung stark verfälscht oder Informationen zurückgehalten haben oder die Angaben nicht mit zusätzlichen Unterlagen belegt werden können. Neben den Eigenerklärungen werden im Formular insbesondere folgende Angaben gefordert:
– Kontaktdaten Bieter / Bietergemeinschaft (Faxnummer, Zuständiger Sachbearbeiter mit Name, Durchwahl, Faxdurchwahl, E-Mail-Adresse)
– Angaben, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
– Eigenerklärung über Verstöße gegen das Mindestlohngesetz (MiLoG), die nach § 21 MiLoG mit einer Geldbuße von wenigstens zweitausendfünfhundert Euro belegt worden sind,
– allgemeiner und spezifischer Jahresumsatz der letzten 3 abgeschlossenen Jahren
– – Erklärung zur Eintragung in das Verzeichnis zulassungsfreier Handwerke

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Anlagen zu überprüfen sind mittels der Anlage 12 Formblätter Eignung zu übermitteln. Bieter können aus dem Verfahren ausgeschlossen werden oder rechtlich belangt werden, wenn sie die Angaben in der Anlage 12 Formblätter Eignung stark verfälscht oder Informationen zurückgehalten haben oder die Angaben nicht mit zusätzlichen Unterlagen belegt werden können. Neben den Eigenerklärungen werden im Formular insbesondere folgende Angaben gefordert:
Eigenerklärung zur bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden geforderten Deckungssummen pro Versicherungsfall:
– Personenschäden: mind. 3.000.000 € (pro Schadenereignis)
– Sachschäden: mind. 1.000.000 € (pro Schadenereignis)
– Vermögensschäden: mind. 100.000 € (pro Schadenereignis)
– Schlüsselverlust: mind. 100.000 € (pro Schadenereignis)
– Bearbeitungsschäden: mind. 50.000 € (pro Schadenereignis)
bzw. eine Absichtserklärung mit der erklärt wird, dass im Zuschlagsfall die Versicherungssummen auf die Mindestdeckungssummen angepasst werden. In diesem Fall ist eine Bestätigung des Versicherungsgebers neben der Absichtserklärung einzureichen. Im Versicherungsschutz gegen Schlüsselschäden sind Kosten für notwendige Auswechslung von Schlössern und Schließanlagen sowie für vorübergehende Sicherungsmaßnahmen (Notschloss) inbegriffen.
Vom Bieterunternehmen sind auf Verlangen der Vergabestelle während der Angebotsprüfung innerhalb von 6 Kalendertagen folgende Nachweise vorzulegen:
– Unbedenklichkeitsbescheinigung der Sozialversicherungsträger (Ausstellungsdatum des Nachweises nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab Angebotsfristende),
– Unbedenklichkeitsbescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes (Ausstellungsdatum des Nachweises nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab Angebotsfristende),
– Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft (Ausstellungsdatum des Nachweises nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab Angebotsfristende),
– Nachweis über die bestehenden (Betriebshaftpflicht-) Versicherungen in Höhe der Mindestdeckungssummen
gemäß Ausschreibungsunterlagen (Ausstellungsdatum des Nachweises nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab Angebotsfristende), sofern die Mindestdeckungssummen schon bestehen.
 

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: