VE0107.2 Gebäudeautomation Terminal – Sicherheitsgerichtete Steuerung für Entrauchung

Artikelnummer: V438599-2021-1 Kategorie:

Beschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
VE0107.2 Gebäudeautomation Terminal – Sicherheitsgerichtete Steuerung für Entrauchung

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Im Rahmen des Neubaus des Terminal 3 der Fraport AG am Frankfurter Flughafen werden unter anderem ein Terminalgebäude und die Piergebäude H + J sowie das Pier G und das Parkhaus errichtet.
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung sind folgende Leistungen:
Gebäudeautomation für das Terminalhauptgebäude (Gebäude 600, 601, 602) auf Feld- und Automationsebene für die Anlagen der Entrauchung als sicherheitsgerichtetes Steuerungssystem mit einer Zentralen Intelligenz je Gebäude 600, 601, 602 und einem LWL-Ringsystem innerhalb jedes Gebäudes für Anbindung dezentraler E-/A-Systeme in abgesetzten Entrauchungs-ISP.
Begleitung von Drittgewerken bei Inbetriebnahmen und Begleitung von Sachverständigenabnahmen. Dokumentation.
Weitere Angaben unter II.2.4

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
EU-V-01262/19-FAS, B-000003 – Terminal 3 1. BA NBT3, VE0107.2 Gebäudeautomation Terminal Steuerung Entrauchung

2.3 Erfüllungsort
Frankfurt am Main Flughafen
Los Nutscode
DE712

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Gegenstand dieser Ausschreibung sind folgende Leistungen:
Errichtung von ISP und Entrauchungstableaus einschl. aller zugehörigen Leistungs-/ Steuer- und Automatisierungsfelder. Vollständige Programmierung der Brandfallsteuermatrix im sicherheitsgerichteten Steuerungssystem. Sichere AS-i-Bussysteme für die Ansteuerung und Überwachung von Entrauchungsklappen, Nachströmöffnungen in der Fassade, Rauchschürzen, Druckbelüftunganlagen und aller weiteren Anlagen entsprechend den Vorgaben der Brandfallsteuermatrix. AS-i-Bussysteme zur Übergabe von Abschaltmeldungen an ISP der Gewerke Heizung, Kälte, Lüftung, Sanitär.
Zentrale BACnet-Schnittstelle für das Gesamtentrauchungssystem je Gebäude entsprechend den BACnet-Vorgaben der Fraport AG zum, im Bestand bereits bestehenden, übergeordneten Managementsystem.
Verkabelungs- und Anschlussarbeiten für alle Anlagen, die von der Gebäudeautomation erfasst werden. Die Verlegung erfolgt auf bauseits beigestellten Kabeltragsystemen mit Ausnahme von Einzelbefestigungen bis 6 Leitungen.
Gebäudeautomation für Anlagen der Entrauchung, Terminalhauptgebäude (Geb. 600, 601, 602):
Mengenübersicht:
31 ISP SSV (Sicherheitsstromversorgung, Entrauchung)
11 Entrauchungstableaus (FWT)
ca. 140 Schaltschrankfelder für ISP SSV und FWT
ca. 5.000 Datenpunkte, physikalisch für ISP SSV
ca. 200 AS-i-Bus-Module, ohne höhere Sicherheitsanforderungen
ca. 2.400 AS-i-Bus-Module, sicherheitsgerichtet
ca. 30.000 m Leitungen Starkstrom
ca. 95.000 m Leitungen Schwachstrom
ca. 4.000 m Leitungen LWL
„Lieferung und betriebsfähige Montage der Neuanlagen, einschließlich Inbetriebnahme.
Ingebrauchnahmeleistungen und Stillstandswartung vor rechtsgeschäftlicher Abnahme.“

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
Instandhaltungsleistungen im Rahmen der Gewährleistung.

3. Teilnahmebedingungen

Zusätzliche Information

Vertragsabschluss

200

212

Fachplanung-

sonstige_Leistungen-

,

Objekt–

,

Technische Ausstattung-

Brand-/Wärmeschutz-

284_Massnahme-

286_Bauweise-