Abgabefrist: 11.04.2022 – Gemeinde Schömberg – 72202 CALW – Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 053-138340
Erfüllungsort:CALW
PLZ Erfüllungsort:72202
Objekt:Schömberg
Nutscode Erfüllungsort:DE12A - CALW
Veröffentlichung:16.03.2022
Abgabefrist:11.04.2022
Submission:11.04.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Tragwerksplanung | Technische Ausrüstung | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 1-Abwasser-, Wasser- und GasanlagenAbwasserleitung | Lüftungsanlage | Entwässerungsarbeiten | Massiv | Projektmanagement | Brandschutz | Bauphysik | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | besondere Leistungen | 1-Grundlagenermittlung | Neubau | Fördermittel | Schule | Verwaltungsgebäude | Krankenhaus | Sporthalle | Rohrleitungen | Gewässer |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Gemeinde Schömberg
Straße:Lindenstr. 7
PLZ:75328
Nutscode :DE12A - CALW
Ort:Schömberg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Bauamt Schömberg, Martin Dittler und Simone Bohsung, kohler grohe architekten, Verfahrensbetreuer
Email;simone.bohsung@kohlergrohe.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E74713275

Vergabenummer:
2022/S 053-138340

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
VgV Fachplanung TGA (Elektro) – NEUBAU SPORTHALLE SCHÖMBERG

1.2 CPV Code Hauptteil
71300000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Schömberg im Nordschwarzwald beabsichtigt den Neubau einer Dreifeld-Sporthalle im Kernort Schömberg.
.
Das für die Sporthalle vorgesehene Grundstück liegt am nördlichen Ortsrand innerhalb einer Waldfläche und auf einer Anhöhe mit Blick auf den Ort. Die für die neue Sporthalle notwendige Rodung des Waldes erfolgt nach dem Wettbewerb mit einem Abstand von 30 m zur neu geplanten Sporthalle. Der Einbindung der Sporthalle in den Landschaftsraum ist eine besondere Bedeutung beigemessen. Neben der Nutzung der Halle für den Sportbetrieb der Grund- und Werkrealschule soll die neue Sporthalle auch von Vereinen und vereinzelt für größere Veranstaltungen genutzt werden können. Die Dreifachsporthalle ist mit einer Größe von 27m x 45 m vorgesehen, teilbar in 3 Sportfelder à 15 x 27m.
.
Für die Leistungen der Fachplanung TGA gem. §§ 53, 55 HOAI ALG 4-5, optional 6 (Elektro), LPH 1-9, wird ein geeignetes Ingenieurbüro gesucht. Es sollen evtl. Besondere Leistungen zur Untersuchung der Wirtschaftlichkeit und der Erarbeitung alternativer Varianten beauftragt werden. Diese sind pauschal anzusetzen. Die Beauftragung soll stufenweise erfolgen.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Schömberg
Los Nutscode
DE12A

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Gemeinde Schömberg im Nordschwarzwald beabsichtigt den Neubau einer Dreifeld-Sporthalle im Kernort Schömberg.
.
Hierzu hat die Gemeinde Schömberg einen Wettbewerb mit anschließendem Vergabeverfahren mit den Preisträgern des Wettbewerbs durchgeführt.
Die Objektplanung wird von Guenther Architekt + Thorsten Ruppe Architekt, Heilbronn durchgeführt, Für die Freianlagen werden frei raum concept Sinz-Beerstecher + Landschaftsarchitekten, Rottenburg beauftragt.
Es handelt sich um einen Kubus mit einem massiven Sockel und einer gläsernen Laterne, ausgeführt als Holzkonstruktion. Ein Untergeschoss ist nicht vorgesehen.
.
In der Bergstraße und auf dem Parkplatz des ehemaligen Wellenbades sind Kanalleitungen des öffentlichen Abwassernetzes der Gemeinde in jeweils ca. 80 m Entfernung vorhanden. An diese bestehenden Mischwasser-Abwasserleitungen kann die neue Sporthalle angeschlossen werden.
Ein Trennsystem ist in diesem Bereich nicht vorhanden.
Das Oberflächenwasser kann nicht großflächig versickern, sondern muss an den Mischwasserkanal angeschlossen werden.
Heizungs- und Lüftungsanlagen sind entsprechend seitens der Ausloberin vorgegebener energetischer Standards auszulegen. In der nahegelegenen Kinderklinik existiert eine gasbetriebene BHKW-Anlage, die in den nächsten zwei Jahren ersetzt werden muss. Synergien sollten hier untersucht und ausgelotet werden.
Genaue Heizlastberechungen (Wärmebedarf) sind raumweise durchzuführen. Erforderliche Lüftungskanäle sollen ausschließlich in den Decken/Wandbereichen des Sockelbauwerks verfahren werden. Im Hallenbereich (Laterne) können Öffnungsflügel z.B. für Nachströmung, Nachtauskühlung o.ä. vorgesehen werden. Für die Aufstellung erforderlicher Lüftungsaggregate der Sporthalle stehen entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung. Eine dachseitige Aggregataufstellung ist nicht gewünscht. Ziel ist ein angemessenes Verhältnis von räumlicher Behaglichkeit und den erforderlichen technischen Aufwendungen.
Die Kosteneinschätzung: KG 200-700 beträgt ca. 10,6 Mio. brutto.
Die BGF für das Gebäude beträgt ca. 2.900m².
.
Für den Neubau der Sporthalle werden die Projektsteuerung sowie die Fachplaner für Tragwerksplanung, TGA HLS, die Fassadenplanung, Bauphysik und Brandschutz mittels Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb gesucht. Die Beauftragung soll stufenweise erfolgen.
.
Es werden Fördermittel beantragt. Die Entwurfsplanung bis zur LPH 3 soll bis Ende des Jahres 2022 abgeschlossen werden. Mit der Planung soll nach Abschluss des Vertrags begonnen werden.
.
Die Verhandlungsgespräche finden voraussichtlich am 22.06 und 23.06.2022 statt.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Der bislang angedachte Terminplan kann sich aufgrund von Fördermittel- oder Finanzmittelbeschaffungen verzögern.

Der bislang angedachte Terminplan kann sich aufgrund von Fördermittel- oder Finanzmittelbeschaffungen verzögern.
Anzahl Kandidaten: 3

2.10 Zusätzliche Angaben
Für die Abgabe des Teilnahmeantrags sollten die vorgegebenen Bewerbungsbögen verwendet und elektronisch in Textform auf der Vergabeplattform eingereicht werden. Nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt. Rügen sind ausschließlich an die unter Ziffer I.1) genannten Stellen zu senden.
Voraussichtliche weitere Termine:
Die Verhandlungsgespräche finden voraussichtlich am 22.06 und 23.06.2022 statt.

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Jeder Bewerber und jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft und jeder Nachunternehmer im Falle der Eignungsleihe müssen mit dem Teilnahmeantrag folgende Eigenerklärung abgeben:
Eigenerklärung über den Gesamtumsatz (netto) im Bereich der zu vergebenden Leistungen in den Jahren 2018, 2019, 2020,2021 und über die durchschnittliche Zahl der Mitarbeiter für entsprechende Dienstleistungen in den Jahren 2019, 2020 und 2021.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Jeder Bewerber, jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft und jeder Nachunternehmer im Falle der Eignungsleihe müssen mit dem Teilnahmeantrag Eigenerklärungen zu Referenzen abgeben.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft ist dem Teilnahmeantrag eine Erklärung beizulegen, dass die Mitglieder der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haften.Es muss ein allein vertretungsberechtigter bevollmächtigter Vertreter benannt werden, der durch eine unterschriebene Erklärung aller Mitglieder der Bewerbergemeinschaft legitimiert ist. Es wird darauf hingewiesen, dass Bietergemeinschaften, deren Mitglieder sich mehrfach – sei es als einzelnes Unternehmen,Bietergemeinschaft oder Nachunternehmer – an diesem Vergabeverfahren beteiligten, wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden bzw. aus diesem Grund bereits bei der Aufforderung zur Angebotsabgabe unberücksichtigt bleiben können.
Für jeden Bewerber/jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft und für jeden Nachunternehmer muss die Verpflichtungserklärung Mindestentgelt nach dem Landestariftreue- und Mindestlohngesetz Baden-Württemberg entweder mit dem Teilnahmeantrag oder spätestens mit dem Erstangebot abgegeben werden.

modelcars24
modelcars24