Abgabefrist: 25.01.2022 – Stadtverwaltung der Fontanestadt Neuruppin – 16816 OSTPRIGNITZ-RUPPIN – Bauleistungen im Hochbau

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 250-658814
Erfüllungsort:OSTPRIGNITZ-RUPPIN
PLZ Erfüllungsort:16816
Objekt:Wilhelm-Gentz-Schule Gerhart-Hauptmann-Straße 38 16816 Neuruppin
Nutscode Erfüllungsort:DE40D - OSTPRIGNITZ-RUPPIN
Veröffentlichung:24.12.2021
Abgabefrist:25.01.2022
Submission:25.01.2022
Bindefrist:04.03.2022
Projektstart:14.03.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45400000 Baufertigstellung

Schlagwörter:

Elemente | Tiefbauarbeiten | Tischlerarbeiten | Neubau | Ausbau | Schule | Sporthalle |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadtverwaltung der Fontanestadt Neuruppin
Straße:Karl-Liebknecht-Straße 33/34
PLZ:16816
Nutscode :DE40D - OSTPRIGNITZ-RUPPIN
Ort:Neuruppin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:SG Justiziariat/Vergabestelle
Email;vergabestelle@stadtneuruppin.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YH5RJA2/documents

Vergabenummer:
2021/S 250-658814

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Wandbekleidung Mehrzweckhalle- Um- und Ausbau Wilhelm-Gentz-Schule

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Die Bieter sind aufgefordert, ein Angebot für die Sporthallen Wandsysteme Mehrzweckhalle des Bauvorhabens: Um- und Ausbau Wilhelm-Gentz-Grundschule inkl. Neubau einer Mehrzweckhalle abzugeben. Die Arbeiten umfassen die Lieferung und den Aufbau von ca. 260 m² Prallwand, einem Sporthallen-Trennvorhang von ca. 220 m² und 650 m² Akustikwandsysteme inkl. notwendiger Türen in der Mehrzweckhalle.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45210000

2.3 Erfüllungsort
Wilhelm-Gentz-Schule Gerhart-Hauptmann-Straße 38 16816 Neuruppin
Los Nutscode
DE40D

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die Bieter sind aufgefordert, ein Angebot für die Sporthallen Wandsysteme Mehrzweckhalle des Bauvorhabens: Um- und Ausbau Wilhelm-Gentz-Grundschule inkl. Neubau einer Mehrzweckhalle abzugeben. Die Arbeiten umfassen die Lieferung und den Aufbau von ca. 260 m² Prallwand, einem Sporthallen-Trennvorhang von ca. 220 m² und 650 m² Akustikwandsysteme inkl. notwendiger Türen in der Mehrzweckhalle.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-04-22

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zulässige Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso zugelassen. ODER Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt VHB 124 oder Einheitliche Europäische Eigenerklärung- EEE). Im Fall des Einsatzes von Nachunternehmern ist von diesen ebenfalls einer der vorab genannten Eignungsnachweise, nach ihrer Wahl zu erbringen.
– Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle des Sitzes oder Wohnsitzes
– Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber oder Bieter in Frage stellt
– Soweit eine Beteiligung als Bietergemeinschaft vorgesehen ist, sind die vorgenannten Eignungsnachweise und Erklärungen durch jedes Mitglied vorzulegen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zulässige Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso zugelassen. ODER Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt VHB 124 oder Einheitliche Europäische Eigenerklärung- EEE). Im Fall des Einsatzes von Nachunternehmern ist von diesen ebenfalls einer der vorab genannten Eignungsnachweise, nach ihrer Wahl zu erbringen.
– Erklärung über den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
– Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation
– Eine schriftliche Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber mit anderen Unternehmen wirtschaftlich verbunden ist
– qualifizierte Sozialkassenbescheinigung der Sozialkasse, der der Bieter kraft allgemeiner Tarifbindung angehört (bei SOKA-Bau eine qualifizierte Sozialkassenbescheinigung Berliner Art) (nicht älter als 6 Monate), ist der Bieter nicht zur Teilnahme an einem Sozialkassenverfahren verpflichtet, hat er eine Negativbescheinigung oder eine Eigenerklärung vorzulegen
– Soweit eine Beteiligung als Bietergemeinschaft vorgesehen ist, sind die vorgenannten Eignungsnachweise und Erklärungen durch jedes Mitglied vorzulegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zulässige Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso zugelassen. ODER Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt VHB 124 oder Einheitliche Europäische Eigenerklärung- EEE). Im Fall des Einsatzes von Nachunternehmern ist von diesen ebenfalls einer der vorab genannten Eignungsnachweise, nach ihrer Wahl zu erbringen.
– Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
– Angaben über die Zahl, der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte
– Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt
– Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft
– Schweißbefähigungsnachweis nach DIN EN 1092-2
Soweit eine Beteiligung als Bietergemeinschaft vorgesehen ist, sind die vorgenannten Eignungsnachweise und Erklärungen durch jedes Mitglied vorzulegen.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
1. Die Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz wird Vertragsbestandteil und ist unterschrieben mit dem Angebot einzureichen, diese finden Sie bei den Vergabeunterlagen.
2. Bietergemeinschaften sind zugelassen. Es ist eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft unterschriebene Erklärung vorzulegen, dass die Mitglieder der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haften. Darüber hinaus muss ein bevollmächtigter Vertreter benannt werden, der durch eine unterschriebene Erklärung aller Mitglieder der Bietergemeinschaft legitimiert ist, diese gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich zu vertreten.