Vergabe: 29.07.2022 – Magistrat der Stadt Stadtallendorf -Vergabestelle- – 35435 Wettenberg – Zimmer- und Tischlerarbeiten

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 189-531588
Erfüllungsort:MARBURG-BIEDENKOPF
PLZ Erfüllungsort:35037
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE724 - MARBURG-BIEDENKOPF
Auftragsvergabe:44771
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Arbeiten
CPV Kategorie:V-45422000 Zimmer- und Tischlerarbeiten
Anzahl Angebote:1
Auftragswert:448414.00 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Holz-Fassade | Stahlblech | Verblender | Stahlbeton | Akustikdecke | Fliesen | Kautschukboden | Tischlerarbeiten | Betonpflaster | Tragwerksplanung | Wartung | Dokumentation | Verwaltungsgebäude | Feuerwache/Rettungswache | Elemente | Stahlkonstruktion | Treppe | Brandschutz | Brandschutz | Neubau | Massiv | Flachdach |

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Magistrat der Stadt Stadtallendorf -Vergabestelle-
Straße:Bahnhofstraße 2
PLZ:35260
Nutscode:DE724 - MARBURG-BIEDENKOPF
Ort:Stadtallendorf
Land:DE
Kontakt:Submissionsstelle
Email:steuerverwaltung@stadtallendorf.de
Telefon:+49 6428707-165

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Fa. Kai Laumann Zimmerei- und Bedachungs GmbH
Straße:Sandusweg 10
PLZ:35435
Nutscode:DE721 - GIEßEN, LANDKREIS
Ort:Wettenberg
Kontakt:
Email:
Telefon:+49 6418773060

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Bekanntmachung über vergebene Aufträge

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Zimmererarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45422000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung

1.5 Geschätzer Gesamtwert
EUR 372200.00

2. Beschreibung

2.1 Bezeichnung des Auftrags
Zimmererarbeiten

2.3 Erfüllungsort
Straße des 17. Juni 2, 35260 Stadtallendorf
Los Nutscode
DE724

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Kurze Beschreibung
Beschreibung Beschaffungsbedarf:
Es ist geplant, den Neubau der Feuerwache auf dem Grundstück an der bestehenden Feuerwache an der Straße des 17. Juni zu errichten. Die Anfahrt der Baustelle erfolgt ebenfalls über die Straße des 17. Juni.
Das Grundstück befindet sich zwischen der Herrenwaldstraße (L3290) und der Straße des 17. Juni.
Der nördliche Teil des Grundstückes grenzt an einen Kreisverkehr in den die beiden Straßen münden.
Der Neubau der Feuerwache besteht aus dem Hauptgebäude, einem Übungsturm und einer kleinen Remise.
Das Hauptgebäude erstreckt sich L-förmig entlang der Herrenwaldstraße. Es setzt sich aus den Nutzungsbereichen „Verwaltung“, „Fahrzeughalle“ und „Werkstätten“ zusammen. Der Haupteingang befindet sich im nördlichen Bereich der Verwaltung, im direkten Anschluss an den PkW-Stellplatz für die Einsatzkräfte.
Der Bereich der Verwaltung ist als zweigeschossiger Massivbau mit Verblendmauerwerk geplant. In Teilbereichen der Fassade wird anstelle des Verblenders eine Holzverschalung eingesetzt. Die Verwaltung erhält Fenster aus Holz.
Die eingeschossigen Werkstätten setzen das Gebäude in der Verlängerung der Verwaltung fort. Hier sind Lagerräume, Einzelwerkstätten und technische Räume zur Instandhaltung der Fahrzeuge und der Ausrüstung untergebracht.
Im Bereich der Fahrzeughalle befindet sich neben den Stellplätzen für 10 Einsatzfahrzeuge eine KfzWerkstatt und eine Waschhalle.
Die Werkstätten und die Fahrzeughalle erhalten eine dunkelgraue Metallfassade. Während die Werkstätten als konventioneller Massivbau ausgeführt wird, erhält die Fahrzeughalle eine Holzrippendecken in Kombination mit Stahlbetonstützen.
Die Tore der Fahrzeughallen sind als Sektionaltore aus Aluminium, die restlichen Tueren als Stahlblechtueren geplant.
Als Bodenbelag erhalten die Fahrzeughallen, die Werkstätten und Waschhallen Rüttelklinker, die Umkleidebereiche und die Sanitärbereiche werden gefliest. Die Treppenhäuser und Flure erhalten einen Fliesenbelag und die Büroräume einen Kautschuk-Belag.
Abgehängte Decken (Akustikdecke) sind in Büro- und Besprechungs- sowie Aufenthaltsbereichen vorgesehen. Die Flure und Nebenräume erhalten eine glatte Abhangdecke. Eine mögliche Aufstockung über dem Verwaltungsgebäude ist in der Statik und dem Brandschutzkonzept vorgesehen.
Im Bereich der Außentreppe ist ein Bunker für die Lagerung von Holzpellets geplant. Der Übungsturm hat eine Höhe von 24m und besteht aus einer Stahlbetonkonstruktion mit innenliegender Stahltreppe. Im Erdgeschoss und im 5. Obergeschoss befindet sich jeweils ein Technikraum. Auf dem Dach des Turms ist eine Aufstellfläche für eine Funk-, Sirenen- und Antennenanlage geplant.
Die Remise besteht aus einer einfachen Stahlkonstruktion mit Trapezblechverkleidung als Wand- und Deckenkonstruktion. Die Remise erhält keine Sohlplatte, sondern wird wie die restliche Außenfläche gepflastert. Konstruktion
Die Feuer- und Rettungswache wird als konventionelle Massivbaukonstruktion errichtet. Die Gründung erfolgt als Flächengründung. Die Außenwände sowie die Kernstruktur werden tragend ausgebildet. Das Gebäude erhält ein Flachdach mit Attika und einer innenliegenden Entwässerung. Die
Fahrzeughalle erhält Stützen aus Stahlbeton und eine Holzrippenkonstruktion als Dachtragwerk. Die Dächer der Verwaltung werden als begrünte Flachdächer ausgeführt. Im Bereich der Verwaltung ist ebenfalls eine PV-Anlage vorgesehen. Die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Holz-Pellets-Anlage.
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind die Leistungen bzgl. Zimmererarbeiten:
– Erstellen der Fassadenstatik Holz
– 620 qm Kerto-Ripa Holzrippendecke
– 120 qm Vorgehängte Holzfassade in Deckelschalung
– Dokumentationen und Bescheinigungen

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

3. Teilnahmebedingungen