Vergabe: 04.02.2022 – Kreis Pinneberg – 22177 Hamburg – Haustechnik

Information
AUSSCHREIBUNG
Auftragsbekanntmachung:2022/S 050-130283
Erfüllungsort:PINNEBERG
PLZ Erfüllungsort:22869
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DEF09 - PINNEBERG
Auftragsvergabe:04.02.2022
Projektstart:
Ausschreibungsweiteeuropaweit
Art des Auftrags:Dienstleistungen
CPV Kategorie:V-71315000 Haustechnik
Anzahl Angebote:1
Auftragswert:184089.00 EUR

Ausschreibungsdaten

Hier gelangen Sie - sofern noch verfügbar - zu den Originalausschreibungsdaten.

Schlagwörter:

Technische Ausrüstung | Finanzierung | Beratung | Verwaltungsgebäude | Feuerwache/Rettungswache | Gebäude + Innenräume | BIM-Leistungen | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | Neubau |
Auftraggeber
Auftraggeber:Kreis Pinneberg
Straße:Kurt-Wagener-Str. 11
PLZ:25337
Nutscode:DEF09 - PINNEBERG
Ort:Elmshorn
Land:DE
Kontakt:
Email:zentraleVergabestelle@kreis-pinneberg.de
Telefon:+49 41214502-4578

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

alle Aufträge dieses Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Aufträge dieses Auftraggebers

Auftragnehmer
Auftragnehmer:Zimmermann und Becker GmbH
Straße:
PLZ:22177
Nutscode:DE600 - HAMBURG
Ort:Hamburg
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Auftragnehmer

Hier gelangen Sie zur Website des Auftragnehmers

alle Aufträge dieses Auftragnehmer

Schauen Sie sich alle Aufträge dieses Auftragnehmers an.

Zusammenfassung der Originalausschreibung

Auszug aus der Ausschreibung

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
10-14-21-328; FTZ Tornesch 3.BA- Planungsleistung TGA

1.2 CPV Code Hauptteil
71240000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Für die Feuerwehrtechnische Zentrale sind für die in den Altgebäuden verbliebenen Restfunktionen Räume und Flächen im Zuge eines 3, Bauabschnittes herzustellen.
Im Zuge der Neustrukturierung/Modernisierung der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Tornesch Arenlohe wurden bisher der überwiegende Teil der Funktionen in einem in zwei Baubaschnitten erstellten Neubau untergebracht. Um die Neustrukturierung/Modernisierung abzuschließen sind für die in den Altgebäuden verbliebenen Restfunktionen Schlauchpflege, Digitale Sevicestelle und Verwaltung neue Räume und Flächen herzustellen. Hierfür steht neben dem 2. Bauabschnitt eine Freifläche zur Verfügung. Die freiwerdenden Altgebäude werden anschließend modernisiert und einer neuen Nutzung zugeführt. Um Zuge der Planungen sollen für die anderen durch die FTZ weiterhin genutzten Altgebäude die Bestandsunterlagen auf den geleichen Stand gebracht werden in Form von BIM Dateien wie der Neubau.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71315000

2.3 Erfüllungsort
in den Vergabeunterlagen aufgeführt
Los Nutscode
DEF09

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Lesen Sie die beigefügten Unterlagen bitte sorgfältig durch und nutzen Sie bei Unklarheiten die Möglichkeit, Bieterfragen bis zum 09.11.2021 zu stellen. Achten Sie insbesondere darauf, alle erforderlichen Angaben im Leistungsverzeichnis zu machen und geben Sie unbedingt auch das ausgefüllte Angebotsschreiben (Formblatt 06) ab. Ohne dieses muss Ihr Angebot üblicherweise ausgeschlossen werden. Weitere Informationen über vorzulegende Unterlagen erhalten Sie in den beigefügten Vergabeunterlagen.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.9 Angaben zu Optionen
Die Planungsleistung ist in der vollen HOAI Bandbreite anzubieten. Es werden folgende Beauftragungen vorgenommen:
1. LP 1 – LP 3
2. LP 4 – LP 7
3. LP 8 – LP 9
Für die LP 4 – 9 wird das Honorar gem. HOAI anhand der Kostenberechnung festgelegt (Ende der 1. Stu-fenbeauftragung). Für das Honorarangebot sind bis dahin die unter 7. genannten Kosten der Grobkosten-schätzung zu Grunde zu legen. Der Auftraggeber behält sich vor, mehrere Stufen gleichzeitig zu beauftra-gen.

2.10 Zusätzliche Angaben

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Die Eintragung im Beruf- oder Handelsregister ist auf Verlangen der Zentralen Vergabestelle binnen von 6 Kalendertagen einzureichen.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Finanzierungs-und Zahlungsbedingungen gemäß § 17 VOL/B.
Eine Anforderung fehlender Unterlagen wird sich vorbehalten. Weiterhin wird sich eine einmalige Nachforderung von bereits angeforderten Unterlagen vorbehalten.