Abgabefrist: 06.09.2021 – Stadtbau Plochingen GmbH & Co. KG – 70771 ESSLINGEN – Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 154-409625
Erfüllungsort:ESSLINGEN
PLZ Erfüllungsort:70771
Objekt:Plochingen
Nutscode Erfüllungsort:DE113 - ESSLINGEN
Veröffentlichung:11.08.2021
Abgabefrist:06.09.2021
Submission:06.09.2021
Bindefrist:05.11.2021
Projektstart:01.10.2021
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | Technische Ausrüstung | 4-Starkstromanlagen | 5-Fernmelde- und Infotechnik | 6-Förderanlagen | besondere Leistungen | Kauf | Wohneinheiten | Tiefgarage | Verwaltungsgebäude | Handel/Verkauf |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadtbau Plochingen GmbH & Co. KG
Straße:Schulstr. 5-7
PLZ:73207
Nutscode :DE113 - ESSLINGEN
Ort:Plochingen
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;rathaus@plochingen.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:LUTZ | ABEL Rechtsanwalts PartG mbB
Straße:Theodor-Heuss-Str. 9
PLZ:70174
Nutscode:
Ort:Stuttgart
Kontakt:
Email:LUTZ | ABEL Rechtsanwalts PartG mbBvergabe-s@lutzabel.com
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y9PR4BJ/documents

Vergabenummer:
2021/S 154-409625

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
691_2021_Elt_Brühlstraße

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Auftragsgegenstand sind Planungsleistungen für das Leistungsbild Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 4-6 (ELT) am Bauvorhaben Areal Brühlstraße. Beinhaltet vom Leistungsumfang sind Grundleistungen der Leistungsphasen 1 bis einschließlich 4 dieser Leistungsbilder sowie verschiedene besondere Leistungen.

2. Beschreibung

2.3 Erfüllungsort
Plochingen
Los Nutscode
DE113

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Auftragsgegenstand sind Planungsleistungen für das Leistungsbild Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 4-6 (ELT) am Bauvorhaben Areal Brühlstraße. Beinhaltet vom Leistungsumfang sind Grundleistungen der Leistungsphasen 1 bis einschließlich 4 dieser Leistungsbilder und Besondere Leistungen.
Der Auftraggeber entwickelt das Areal Brühlstraße. Das Bauvorhaben befindet sich zentral in Plochingen auf drei Flurstücken 338, 359 und 361, mit einer Größe von ca. 1.375 m², die im Eigentum der Stadt Plochingen sind. Die Ausgangssituation wird noch geschaffen und die aktuell bestehenden Objekte werden rückgebaut.
Im Anschluss sollen zwei Gebäude mit ca. 16 bis 20 Wohneinheiten sowie einer Praxis entwickelt und realisiert werden. Eine Tiefgarage mit mind. 16 bis 20 Stellplätzen soll ebenfalls vorgesehen werden. Mindestens sollen entsprechende Leerrohre zur Ausführung von E-Mobilität vorgesehen werden. Es ist vorgesehen, die zu errichtenden Wohneinheiten als Mietobjekte in den Bestand des EBW (Eigenbetriebliches Wohnen der Stadt Plochingen) zu überführen. Es soll also keine Aufteilung zum Verkauf als Teileigentum berücksichtigt werden.
Auf Basis der Nachnutzung und Verbesserung des städtischen Gesamtbildes sowie der Nutzungsstruktur wurden von der Stadtverwaltung folgende Rahmenbedingungen als Projektziele erlassen:
– Erstellung von ca. 16 bis 20 Wohneinheiten mit in Summe ca. 1.600 m² Mietfläche.
– Davon ca. 30 % (ca. 5 bis 6 Wohneinheiten) als geförderter Wohnraum gemäß LWoFG. Einen exemplarischen Wohnungsmix zur Orientierung darf der Anlage 8 entnommen werden.
– Tiefgarage mit min. 16 bis 20 Stellplätzen sowie Fahrradstellplätzen gemäß Anforderungen der LBO.
– Zusätzliche Entwicklung von ca. 170 m² gewerblicher Nutzfläche (Praxis) mit vom Wohnungseingang separierten sowie getrennten Ein- und Ausgängen.
– Berücksichtigung von Stellplatzflächen für den Betrieb der Arztpraxis auf den Freianlagen. Zusätzlich konzeptionell die Berücksichtigung einer E-Mobilität Ladestation.
– Aussagekräftige Leitdetails der Gebäude und Freianlagen als Grundlage für die Ausführungsplanung Leistungsphase 5 durch Dritte.

2.5 Zuschlagskriterien
_PROCUREMENT_DOC

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2022-03-01

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
1) Nachweis über eine bestehende Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung des Bewerbers
a) mit einer Deckungssumme von mindestens 2,0 Mio. EUR für Personenschäden und von mindestens 2,0 Mio. EUR für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden);
b) wobei die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Deckungssumme pro Kalenderjahr betragen muss,
bei einem in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmen.
Im Falle von geringeren Versicherungssummen oder geringerer Maximierung der Ersatzleistung als vorstehend unter a)-b) genannt, ist eine Bestätigung des Versicherungsunternehmens (in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen) einzureichen, aus der hervorgeht, dass im Auftragsfall die Versicherung an unter a)-b) angepasst werden wird. Bei Bewerbergemeinschaften sind ein entsprechender Nachweis oder eine entsprechende Versicherungsbestätigung des Versicherungsunternehmens von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft vorzulegen.
2) Eigenerklärung zum Umsatz des Bewerbers (EUR, netto) aufgeteilt für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er den Umsatz im Tätigkeitsbereich des Auftrages (Planungsleistungen ELT) darstellt.
3) Auflistung Gesamtjahresumsatz netto der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1) Eigenerklärung, aus der die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten (w/m/d) des Bewerbers jeweils in den letzten 3 Jahren ersichtlich ist. Gezählt werden die sozialversicherungsrechtlich beschäftigten Mitarbeiter nach Köpfen.
Bei einer Bewerbergemeinschaft sind je Jahr die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten und die Zahl der Führungskräfte jedes Mitglieds der Bewerbergemeinschaft zu addieren. Sollte die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten und der Führungskräfte nicht genau ermittelt werden können, ist jeweils eine durchschnittliche Zahl der Beschäftigten und der Führungskräfte anzugeben, die in dem betreffenden Jahr mindestens beschäftigt waren. Der Wert ist dann entsprechend zu kennzeichnen.
2) Angaben über die abgeschlossene Ausführung vergleichbarer Leistungen (Referenzen) mit Leistungsabschluss ab 01.01.2011 bis Eingangsfrist Teilnahmeantrag. Vergleichbare Referenzen sind Referenzen, die dem Auftragsgegenstand nach Art und Umfang nahekommen oder ähneln und somit einen tragfähigen Rückschluss auf die Leistungsfähigkeit des Bieters für die ausgeschriebene Leistung ermöglichen. Hierbei wird ein großzügiger Maßstab angelegt. Vergleichbar sind Gebäude mit etwa 5 bis 10 Wohneinheiten in Innenstadtlage nebst Tiefgarage oder vergleichbar.
Damit eine Referenz als seit 01.01.2011 erbracht gilt, müssen die Planungsleistungen nach dem 01.01.2011 begonnen haben und die Leistungsphasen 1 bis 4 abgeschlossen sein.
Für jede Referenz sind folgende Angaben im Formularsatz des Teilnahmeantrages einzutragen:
– Projektbezeichnung
– Bauherr/Auftraggeber mit Ansprechpartner, Mailadresse und Telefonnummer
– Kurze Beschreibung des Projekts
– Angaben zum Leistungsumfang und Angaben zu hiervon selbst erbrachten Leistungen
– Angaben zum Projektvolumen sowie Angaben zum Zeitraum der Leistungserbringung (Ausführungsbeginn und -ende), jeweils bezogen auf die Planungs- und Bauleistung und zum Zeitpunkt der Abnahme
Als Anlage zum Teilnahmeantrag können ferner Projektbeschreibungen angefügt werden. Die Vorlage von mehr als fünf vergleichbaren Referenzen ist nicht erwünscht.