Abgabefrist: 29.03.2022 – Stadt Sankt Augustin – 51570 RHEIN-SIEG-KREIS – Architekturentwurf

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 040-102949
Erfüllungsort:RHEIN-SIEG-KREIS
PLZ Erfüllungsort:51570
Objekt:53757 Sankt Augustin
Nutscode Erfüllungsort:DEA2C - RHEIN-SIEG-KREIS
Veröffentlichung:25.02.2022
Abgabefrist:29.03.2022
Submission:29.03.2022
Bindefrist:28.05.2022
Projektstart:20.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:71220000 Architekturentwurf

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | 1-Grundlagenermittlung | 2-Vorplanung | 3-Entwurfsplanung | 4-Genehmigungsplanung | 5-Ausführungsplanung | 6-Vorbereitung der Vergabe | 7-Mitwirkung bei der Vergabe | 8-Objektüberwachung | 9-Betreuung und Doku | Neubau | Anbau | Rückbau | Schule | Verwaltungsgebäude | Feuerwache/Rettungswache | Sporthalle |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Sankt Augustin
Straße:Markt 1
PLZ:53757
Nutscode :DEA2C - RHEIN-SIEG-KREIS
Ort:Sankt Augustin
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Zentrale Vergabestelle
Email;vergabestelle@sankt-augustin.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/110009

Vergabenummer:
2022/S 040-102949

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Architektenleistungen, Objektplanung nach HOAI

1.2 CPV Code Hauptteil
71000000

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Die KGS Buisdorf der Stadt Sankt Augustin benötigt aufgrund Erweiterung der Zügigkeit von 1,5 auf 2 Züge zusätzlichen Raumbedarf. Dieser Raumbedarf soll in einem Erweiterungsneubau in fußläufiger Entfernung zu den Bestandsgebäuden der Schule realisiert werden. Das Bestandsschulgebäude liegt nordwestlich, die Bestandssporthalle nordöstlich zum geplanten Erweiterungsneubau. Das vorgesehene Grundstück für den Erweiterungsneubau gehört der Stadt und es liegt in diesem Bereich ein gültiger B-Plan vor.
Das momentan auf dem Flurstück 160 befindliche Feuerwehrhaus muss zurückgebaut werden ? Abriss.
Aufgabe ist es, ein Raumprogramm sinnvoll in einen solitären Erweiterungsneubau zu planen und zu realisieren (Leistungsphasen 1-9).
Hierbei ist die pädagogische Konzeption zeitgemäß in qualitätsvolle Architektur umzusetzen.
Städtebaulich gilt es, den neuen solitär stehenden Baukörper an die benachbarten und bestehenden Schulbauten geeignet anzubinden.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71220000

2.3 Erfüllungsort
53757 Sankt Augustin
Los Nutscode
DEA2C

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Die KGS Buisdorf der Stadt Sankt Augustin benötigt aufgrund Erweiterung der Zügigkeit von 1,5 auf 2 Züge zusätzlichen Raumbedarf. Dieser Raumbedarf soll in einem Erweiterungsneubau in fußläufiger Entfernung zu den Bestandsgebäuden der Schule realisiert werden. Das Bestandsschulgebäude liegt nordwestlich, die Bestandssporthalle nordöstlich zum geplanten Erweiterungsneubau. Das vorgesehene Grundstück für den Erweiterungsneubau gehört der Stadt und es liegt in diesem Bereich ein gültiger B-Plan vor.
Das momentan auf dem Flurstück 160 befindliche Feuerwehrhaus muss zurückgebaut werden ? Abriss.
Aufgabe ist es, ein Raumprogramm sinnvoll in einen solitären Erweiterungsneubau zu planen und zu realisieren (Leistungsphasen 1-9).
Hierbei ist die pädagogische Konzeption zeitgemäß in qualitätsvolle Architektur umzusetzen.
Städtebaulich gilt es, den neuen solitär stehenden Baukörper an die benachbarten und bestehenden Schulbauten geeignet anzubinden.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2026-10-30

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
– Unternehmensdarstellung/Erklärung über die Unternehmensstruktur, insb. die organisatorische Gliederung, das Leistungsspektrum, max. zwei DIN A4 Seiten auf eigener Anlage.
– Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder vergleichbares Register (Auszug in Kopie beizufügen), sofern eine Verpflichtung zur Eintragung besteht.
– Nachweis der Berufsqualifikation „Architekt“
Nachweis einer Berechtigung nach dem nordrhein-westfälischen Landesrecht, die Berufsbezeichnung des „Architekten“ zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden; im Fall von juristischen Personen zumindest für einen für die Durchführung der Aufgabe verantwortlichen Berufsangehörigen, vgl. § 75 Abs. 1 und 3 VgV. Der Nachweis erfolgt durch Angabe der Eintragung in die von der Architektenkammer geführte Liste der Architekten oder durch Angaben über die alternativen Voraussetzungen nach Maßgabe des Baukammerngesetz NRW. Der Auftraggeber behält sich die Anforderung weiterer Unterlagen zum Nachweis der Berufsqualifikation als Architekt vor.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
– Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags innerhalb der letzten drei Geschäftsjahre, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind. Der Unternehmerbogen (Anlage 09) ist zu verwenden.
– Erklärung darüber, dass der Bieter spätestens bei Beginn der Leistung über eine marktübliche Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung verfügt. Der Unternehmerbogen (Anlage 09) ist zu verwenden.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
– Vorlage geeigneter Referenzen über früher ausgeführte vergleichbare Aufträge der erbrachten wesentlichen Leistungen, mit Angabe des Werts, des Liefer- beziehungsweise Erbringungszeitpunkts sowie des Kunden. Es werden Referenzen aus den letzten drei Jahren vor Veröffentlichung der Bekanntmachungberücksichtigt. Der Unternehmerbogen (Anlage 09) ist zu verwenden.
Fertigstellung:
Die Referenzobjekte müssen zum Ende der Angebotsfrist fertiggestellt sein. Das Fertigstellungserfordernis gilt nicht für die Leistungen der Leistungsphase 8 + 9.
Leistung:
Geeignet ist eine Referenz, wenn für das Referenzobjekt folgende Leistungen erbracht wurden: Objektplanung nach §34 HOAI für Objekte der Honorarzone III oder höher.
– Beschreibung der technischen Ausrüstung unter Angabe der verwendeten Software für die Erstellung von Planungsunterlagen, Terminplänen, Vergabeunterlagen. Die Software muss folgende Anforderungen erfüllen:
 Termin Planungssoftware: kompatibel mit MS-Projekt für Erstellung von Terminplänen
 CAD Software: kompatibel mit AutoCAD für die Erstellung von Bauplänen
 AVA Software: kompatibel mit itwo für den Austausch des festgelegten GAEB 90 Formats von Ausschreibungsunterlagen
 www.vergabe.rib.de ist dabei als verbindliche Austausch-Plattform festgelegt.
Der Unternehmerbogen (Anlage 09) ist zu verwenden.
– Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl des Unternehmens in den letzten drei Jahren ersichtlich ist, gegliedert nach den Berufsgruppen Architekten, Ingenieure, technische Mitarbeiter und sonstige Mitarbeiter. Der Unternehmerbogen (Anlage 09) ist zu verwenden.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Nachweis einer Berechtigung nach dem nordrhein-westfälischen Landesrecht, die Berufsbezeichnung des „Architekten“ zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tätig zu werden; im Fall von juristischen Personen zumindest für einen für die Durchführung der Aufgabe verantwortlichen Berufsangehörigen, vgl. § 75 Abs. 1 und 3 VgV. Der Nachweis erfolgt durch Angabe der Eintragung in die von der Architektenkammer geführte Liste der Architekten oder durch Angaben über die alternativen Voraussetzungen nach Maßgabe des Baukammerngesetz NRW. Der Auftraggeber behält sich die Anforderung weiterer Unterlagen zum Nachweis der Berufsqualifikation als Architekt vor.