Abgabefrist: 29.11.2022 – Stadt Nürnberg – Hochbauamt – 90402 NÜRNBERG, KREISFREIE STADT – Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2022/S 207-591472
Erfüllungsort:NÜRNBERG, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:90402
Objekt:
Nutscode Erfüllungsort:DE254 - NÜRNBERG, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:26.10.2022
Abgabefrist:29.11.2022
Submission:29.11.2022
Bindefrist:12.05.2023
Projektstart:15.05.2023
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsDienstleistungen
CPV Kategorie:72130000 Beratung bei der Planung von Computeranlagen

Schlagwörter:

Gebäude + Innenräume | 4-Starkstromanlagen | Leittechnik | Qualitätssicherung | Beratung | Neubau | Verwaltungsgebäude |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Mit der leistungsstarken CRM-Plattform von Hubspot verfolgen Sie im Handumdrehen Ihre potentiellen Projekte und Auftragschancen. Steigen Sie jetzt mit kostenlosen Tools ein und holen Sie sich bei Bedarf zusätzliche Beratung.

Auftraggeber
Auftraggeber:Stadt Nürnberg - Hochbauamt
Straße:Marientorgraben 11
PLZ:90402
Nutscode :DE254 - NÜRNBERG, KREISFREIE STADT
Ort:Nürnberg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Ziegler, Jan
Email;H@stadt.nuernberg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/213f27ba-5196-4f78-b721-87f8aac51aa2

Vergabenummer:
2022/S 207-591472

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Bamberger Str. – Neubau ILS und Regenstr. – Einsatzleitsystemtausch Bestands ILS, VgV, Ingenieurleistungen Elektrotechnik-Leitstellentechnik

1.2 CPV Code Hauptteil
72222200

1.3 Art des Auftrags
Dienstleistungen

1.4 Kurze Beschreibung
Planungsleistungen zur Elektrotechnik-Leitstellentechnik für den Neubau einer Integrierten Leitstelle (ILS) und einem Tausch des Einsatzleitsystems in der bestehenden ILS in der Regenstraße 8 im direkten Anschluss an die erfolgreiche Inbetriebnahme der neuen ILS.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
71334000

2.3 Erfüllungsort
Los Nutscode
DE254

2.4 Beschreibung der Beschaffung

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2029-03-30

2.9 Angaben zu Optionen
Die Auftraggeberin behält sich die stufenweise (auch teilweise) Beauftragung einzelner Leistungsphasen der HOAI sowie die Beauftragung von den einzelnen Leistungsphasen der HOAI zugeordneten Besonderen Leistungen vor.

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Nachweis der Berufszulassung als Ingenieur oder Ingenieurin oder vergleichbarer Nachweis. Im Auftragsfall ist eine Erklärung nach §1 des Verpflichtungsgesetzes abzugeben.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung
Im Falle einer Bieter-/Bewerbergemeinschaft sind diese Nachweise und Angaben für jedes Mitglied der Gemeinschaft zu erbringen.
Der Bewerber muss aufzeigen, dass er im Auftragsfall über eine Berufshaftpflichtversicherung über mindestens 3 Mio. € für Personenschäden sowie 3 Mio. € für sonstige Schäden verfügt, oder bereit ist diese abzuschließen.
Der Auftragnehmer muss eine Berufshaftpflichtversicherung während der gesamten Vertragsdauer und bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist unterhalten und spätestens vier Wochen nach Vertragsschluss durch Vorlage eines Versicherungsscheins nachweisen. Er hat zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz mindestens in Höhe der im Vertrag genannten Deckungssummen besteht und dieser Betrag in jedem Versicherungsjahr mindestens 2-fach zur Verfügung steht.
Der Auftragnehmer hat vor dem Nachweis des Versicherungsschutzes keinen Anspruch auf Leistungen der Auftraggeberin. Die Auftraggeberin kann Zahlungen vom Nachweis des Fortbestehens des Versicherungsschutzes abhängig machen.
b) Angaben zum Gesamtumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre in EUR.
Wenn der Bewerber beabsichtigt, im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch zu nehmen (Eignungsleihe gemäß § 47 VgV), muss er dem Auftraggeber hinsichtlich der Eignung (finanzielle, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und fachliche Eignung) dieser Unternehmen nachweisen, dass diese gegeben ist. Er hat dann entsprechende Verpflichtungserklärungen vorzulegen.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Angaben zum jährlichen Mittel der Anzahl der Führungskräfte für die letzten 3 Geschäftsjahre.
– Angaben zum jährlichen Mittel der Anzahl der Beschäftigten (ohne Führungskräfte, einschließlich der Ingenieure) für die letzten 3 Geschäftsjahre.
– Angaben zum jährlichen Mittel der Anzahl der Ingenieure, die in der Zahl der Beschäftigten (ohne Führungskräfte) enthalten sind, für die letzten 3 Geschäftsjahre.
Im Falle einer Bieter-/Bewerbergemeinschaft ist die Summe der Mitarbeiter der Gemeinschaft anzugeben.
Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben,
– in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft (oder vergleichbarer Zusammenschluss) im Auftragsfall erklärt ist,
– in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrags bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,
– dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,
– dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.
Wenn der Bewerber beabsichtigt, im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch zu nehmen (Eignungsleihe gemäß § 47 VgV), muss er dem Auftraggeber hinsichtlich der Eignung (finanzielle, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und fachliche Eignung) dieser Unternehmen nachweisen, dass diese gegeben ist. Er hat dann entsprechende Verpflichtungserklärungen vorzulegen.