Abgabefrist: 27.01.2022 – Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG – 45879 GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STAD – Bauarbeiten für Straßenbahnlinien

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 247-651926
Erfüllungsort:GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STAD
PLZ Erfüllungsort:45879
Objekt:45894 Gelsenkirchen, Cranger Straße, Erlestraße-Pöppinghausstraße
Nutscode Erfüllungsort:DEA32 - GELSENKIRCHEN, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:21.12.2021
Abgabefrist:27.01.2022
Submission:27.01.2022
Bindefrist:25.02.2022
Projektstart:15.04.2022
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45234126 Bauarbeiten für Straßenbahnlinien

Schlagwörter:

Asphalt | Betonpflaster | Bordsteine | Tiefbauarbeiten | Bahnanlagen | Rohrleitungen | Stromleitungen | Gewässer | Kirche |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG
Straße:Universitätsstr. 58
PLZ:44789
Nutscode :DEA51 - BOCHUM, KREISFREIE STADT
Ort:Bochum
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;manfred.waltz@bogestra.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.subreport.de/E61695249

Vergabenummer:
2021/S 247-651926

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Beschleunigung der Straßenbahnlinie 301 in Gelsenkirchen, Cranger Str., Erlestr. -Pöppinghausstr., Ausführung von Gleis-Straßenbau-und Kanalbauarbeiten

1.2 CPV Code Hauptteil
45000000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Ausführung von Gleis-Straßenbau-und Kanalbauarbeiten

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45234126

2.3 Erfüllungsort
45894 Gelsenkirchen, Cranger Straße, Erlestraße-Pöppinghausstraße
Los Nutscode
DEA32

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Ausführung von Gleis-Straßenbau-und Kanalbauarbeiten im Rahmen der Beschleunigung der Straßenbahnlinie 301 in Gelsenkirchen, Cranger Str., Erlestr. -Pöppinghausstr.
Zu erwartende Massen:
Gleisbau: Ca. 870 m Rillenschienengleisbau + 8 Bauweicheneinbauten + 4 Haltestellen+ 1000 m Leerrohrverlegung Straßenbau: 5000 m² Gussasphalteinbau, ca. 6800 m² Pflasterflächen, ca.1556 m Bordsteine setzten.
Kanalbau: Bodenaushub 3200 m³, 240 m Betonrohr DN 440 + 302 m Betonrohr DN 500 liefern.

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 2025-08-15

3. Teilnahmebedingungen

3.1 Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Mit dem Angebot, jedoch spätestens 7 Tage nach Aufforderung durch die Vergabestelle vorzulegen:
Eigenerklärungen Ausschlussgründe, Eigenerklärungen MiLoG Nachweis über die erlaubte Berufsausübung, je nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das Unternehmen ansässig ist, entweder über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister dieses Staates (in Kopie) oder durch Nachweise auf andere Weise.

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist gem. der den Vergabeunterlagen beiliegenden Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt 124) oder durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmungen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) zu erklären

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Die Eignung ist gem. der den Vergabeunterlagen beiliegenden Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt 124) oder durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmungen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) zu erklären

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Die Sicherheit für die Vertragserfüllung ist i.H. von 5% der Nettosumme zu leisten.
Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3% der Nettoabrechnungssumme Der Auftragnehmer hat als Vertragsstrafe für Verzug zu zahlen:
für jeden Werktag 0,2% der Leistung, der nicht genutzt werden kann. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt 5% der Auftragssumme begrenzt.