Abgabefrist: 14.01.2022 – Klinikum Landshut gGmbH – 84028 LANDSHUT, KREISFREIE STADT – Wärmedämmarbeiten

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 245-642797
Erfüllungsort:LANDSHUT, KREISFREIE STADT
PLZ Erfüllungsort:84028
Objekt:Robert-Koch-Straße 1, 84034 Landshut
Nutscode Erfüllungsort:DE221 - LANDSHUT, KREISFREIE STADT
Veröffentlichung:17.12.2021
Abgabefrist:14.01.2022
Submission:14.01.2022
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45321000 Wärmedämmarbeiten

Schlagwörter:

Abwasserleitung | Entwässerungsarbeiten | Abdichtungsarbeiten | Rohrleitungen |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:Klinikum Landshut gGmbH
Straße:Robert-Koch-Straße 1
PLZ:84034
Nutscode :DE221 - LANDSHUT, KREISFREIE STADT
Ort:Landshut
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:Herr Josef Springer
Email;info@klinikum-landshut.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:Hitzler Ingenieure
Straße:Hohe Gred 5
PLZ:84034
Nutscode:
Ort:Landshut
Kontakt:
Email:Hitzler Ingenieurekla@hitzler-ingenieure.de
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: http://www.plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av1716d5-eu

Vergabenummer:
2021/S 245-642797

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Dämmung

1.2 CPV Code Hauptteil
45321000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Dämmarbeiten an Abwasserleitungen: 4.635 m
Dämmarbeiten an Regenwasserleitungen: 600 m
Dämmarbeiten an Wasserinstallationen: 10.475 m
Dämmarbeiten an Wasserinstallationen, mit PVC Mantel: 955 m
Dämmarbeiten an Heizungsleitungen: 9800 m
Dämmarbeiten an Heizungsleitungen, mit PVC Mantel: 220 m
Dämmarbeiten an Heizungsleitungen, mit Blech Mantel: 510 m
Dämmarbeiten an Dampf/Kondensatleitungen 285 m
Dämmarbeiten an Lüftungsinstallationen 2.620 m²
Dämmarbeiten an Lüftungsinstallationen im Außenbereich 545 m²
Dämmarbeiten an Lüftungsrohren 1.089 m
Dämmarbeiten an Klimakaltwasserleitungen: 2.338 m
Dämmarbeiten an Klimakaltwasserleitungen, mit Blech Mantel: 92 m

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45321000

2.3 Erfüllungsort
Robert-Koch-Straße 1, 84034 Landshut
Los Nutscode
DE221

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Dämmarbeiten an Abwasserleitungen: 4.635 m
Dämmarbeiten an Regenwasserleitungen: 600 m
Dämmarbeiten an Wasserinstallationen: 10.475 m
Dämmarbeiten an Wasserinstallationen, mit PVC Mantel: 955 m
Dämmarbeiten an Heizungsleitungen: 9800 m
Dämmarbeiten an Heizungsleitungen, mit PVC Mantel: 220 m
Dämmarbeiten an Heizungsleitungen, mit Blech Mantel: 510 m
Dämmarbeiten an Dampf/Kondensatleitungen 285 m
Dämmarbeiten an Lüftungsinstallationen 2.620 m²
Dämmarbeiten an Lüftungsinstallationen im Außenbereich 545 m²
Dämmarbeiten an Lüftungsrohren 1.089 m
Dämmarbeiten an Klimakaltwasserleitungen: 2.338 m
Dämmarbeiten an Klimakaltwasserleitungen, mit Blech Mantel: 92 m

2.5 Zuschlagskriterien
Preis

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

2.10 Zusätzliche Angaben
Seit dem 18.10.2018 sind folgende Änderungen für EU-weite Vergaben gesetzlich wirksam:
– elektronische Veröffentlichung der EU-weiten Vergaben
– elektronische Kommunikation mit Bietern und Lieferanten
– Annahme von Angeboten AUSSCHLIEßLICH auf ELEKTRONISCHEM Weg
(Es werden Angebote nur gewertet, wenn diese elektronisch eingereicht wurden)
Wir bitten dies dringend zu beachten!

3. Teilnahmebedingungen

3.2 Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Als Eigenerklärung vorzulegen:
• Erklärung über den Gesamtumsatz (netto) des Bewerbers in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, Bauleistungen und andere Leistungen betreffend, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
• Die Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen wird durch den Namen des Verantwortlichen in Druckbuchstaben im Angebotsschreiben mit abgegeben.
• Angaben, ob ein Insolvenzverfahren und Liquidation: Erklärung, dass ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren weder beantragt noch eröffnet wurde, ein Antrag auf Eröffnung nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. Alternativ Erklärung, dass ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde, welcher auf Verlangen vorgelegt wird.
• Nachweis der Versicherung über eine Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der
Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall muss den Bewerbungsunterlagen beiliegen.
Sofern Bietergemeinschaften gebildet werden sollen, sind die oben aufgeführten Angaben und Formalitäten von jedem Mitglied zu erbringen. Die Bieter, deren Angebote in die engere Wahl kommen, haben auf gesondertes Verlangen eine Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen vorzulegen. Bei Einsatz von eignungsverleihenden Unterauftragnehmern (Nachunternehmen) sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Unterauftragnehmer (Nachunternehmen) präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Als Eigenerklärung vorzulegen:
• Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, wobei für die wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis bei Angebotsabgabe beizufügen sind.
Die Bieter, deren Angebote in die engere Wahl kommen, haben auf gesondertes Verlangen für die weiteren Referenzleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis in Anlehnung an das Formblatt 444 (gem. VHB Bayern) vorzulegen.
Bei Einsatz von Unterauftragnehmer (Nachunternehmen) sind die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Unterauftragnehmer
(Nachunternehmen) präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
• Angaben über die technischen Fachkräfte, sowie die technischen Stellen, welche dem Bieter zum Erbringen der angebotenen Leistung zu Verfügung
stehen; insbesondere die mit der Qualitätskontrolle beauftragten, sowie die zur Errichtung des Bauwerks.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Sicherheitsleistungen und Zahlungen müssen gemäß Beschreibung in den beiliegenden Unterlagen erfolgen (siehe hierzu die gültige Fassung der VOB/B §16 und §17).
Bietergemeinschaften mit gesamtschuldnerischer Haftung jedes einzelnen Bietergemeinschaftsmitgliedes für die Gesamtbaumaßnahme werden
zugelassen.