Abgabefrist: 06.12.2021 – First Aviation Property Development Grundstücks GmbH & Co. KG vertreten durch die ReGe Hamburg GmbH – 20038 HAMBURG – Bauleistungen im Hochbau

Information
Ausschreibungsdaten
Vergabenummer:2021/S 218-572843
Erfüllungsort:HAMBURG
PLZ Erfüllungsort:20038
Objekt:ZAL Tech Center Hein Saß Weg 22 22129 Hamburg
Nutscode Erfüllungsort:DE600 - HAMBURG
Veröffentlichung:10.11.2021
Abgabefrist:06.12.2021
Submission:06.12.2021
Bindefrist:
Projektstart:
Ausschreibungsweite:europaweit
Art des AuftragsArbeiten
CPV Kategorie:45210000 Bauleistungen im Hochbau

Schlagwörter:

Technische Ausrüstung | Keller | Stahlbeton | Tiefbauarbeiten | Neubau | Anbau | Institut |

Ausschreibungsunterlagen

Hier gelangen Sie zu den kompletten Ausschreibungsunterlagen

Auftraggeber
Auftraggeber:First Aviation Property Development Grundstücks GmbH & Co. KG vertreten durch die ReGe Hamburg GmbH
Straße:Überseeallee 1
PLZ:20457
Nutscode :DE600 - HAMBURG
Ort:Hamburg
Land:DEUTSCHLAND
Kontakt:
Email;armin.daum@rege-hamburg.de
Telefon:

Website Auftraggeber

Hier gelangen Sie zur Website des Auftraggebers.

Alle Ausschreibungen des Auftraggebers

Erfahren Sie mehr über alle Ausschreibungen dieses Auftraggebers

Projektleiter
Projektleiter:
Straße:
PLZ:
Nutscode:
Ort:
Kontakt:
Email:
Telefon:

Website Projektleiter

Hier gelangen Sie zur Website des Projektleiters.

Alle Ausschreibungen des Projektleiters

Schauen Sie sich alle Ausschreibungen dieses Projektleiters an.

Auftragsbekanntmachung

Auszug der Auftragsbekanntmachung – den vollständigen und aktuellen Text finden Sie in den Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6GR9MA/documents

Vergabenummer:
2021/S 218-572843

1. Umfang der Beschaffung

1.1 Bezeichnung des Auftrags
Errichtung Erweiterung ZAL (ZALII)

1.2 CPV Code Hauptteil
45200000

1.3 Art des Auftrags
Arbeiten

1.4 Kurze Beschreibung
Das 2015 fertiggestellte ZAL, das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung, soll erweitert werden.
Der Erweiterungs-Neubau besteht aus einem 5-geschossigen Riegelbauwerk und einer ebenso hohen eingeschossigen Halle als Verlängerung des Bestandes.
Der Anbau hat eine Grundfläche von ca. 60 x 40 m. Die Höhe beträgt ca. 21 m. Dies entspricht einer BGF von ca. 8.600 qm und einer BRI von ca. 176.000 cbm. Das Gebäude wird tiefgegründet, die Stahlbetonsohle liegt auf einem Balkenrost.
Die jeweiligen Geschoßhöhen und Fußboden-Oberkanten aus dem Bestandsgebäude werden im Neubau übernommen, so dass sowohl die Galerie zur Halle, als auch der Fluchtbalkon niveaugleich verlaufen werden. Der Querriegel parallel zum Hein-Saß-Weg wird unterkellert. In diesen Räumen werden überwiegend TGA-Flächen untergebracht.
Das Layout wurde ebenso wie die Gebäudehöhe mit einem Bauvorbescheid vom 11.09.2020 positiv beschieden, der Bauantrag wurde am 07.07.2021 beim Bezirksamt Hamburg-Mitte eingereicht. Die Baugenehmigung wird im Verlaufe des Verhandlungsverfahrens erwartet.

2. Beschreibung

2.2 Weitere(r) CPV-Code(s)
45210000

2.3 Erfüllungsort
ZAL Tech Center Hein Saß Weg 22 22129 Hamburg
Los Nutscode
DE600

2.4 Beschreibung der Beschaffung
Errichtung eines Erweiterungsbaus für das ZAL Tech Center mit einer BGF von ca. 8.600 qm als Generalunternehmer auf Basis eines Detailpauschalvertrages mit Leistungsverzeichnissen und Leitdetails.

2.7
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Anzahl Kandidaten: 5

2.8 Kriterien
Es wird eine Auswahlentscheidung anhand des Kriteriums Referenzprojekte getroffen. Dabei wendet der Auftraggeber folgenden Wertungsmechanismus an:
Es werden jeweils alle angegebenen Referenzprojekte gewertet, sofern diese die Mindestanforderungen gemäß III.1.3 erfüllen. Bei der Wertung wird auf einer ersten Stufe die Vergleichbarkeit des Referenzprojektes zu dem ausgeschriebenen Projekt in Bezug auf die Baukosten, Größe und die Bauaufgabe (Qualität) und auf einer zweiten Stufe die Anzahl der wertbaren Referenzprojekte (Quantität) berücksichtigt.
Das Nähere ergibt sich aus den Verfahrensbedingungen, die zum Download bereit stehen.

2.10 Zusätzliche Angaben
Das Verhandlungsverfahren wird so strukturiert, dass vor der Aufforderung zur Abgabe der Erstangebote Verhandlungsgespräche über die wesentlichen Vertragsbedingungen und Instrumente zum Umgang mit den aktuellen Unwägbarkeiten am Beschaffungsmarkt (Preisschwankungen, Lieferschwierigkeiten) geführt werden.

3. Teilnahmebedingungen

3.3 Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
1. Zum Nachweis seiner technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit hat der Bieter die Anzahl des festangestellten technischen Personals im Hochbau in den vergangenen drei abgeschlossenen Kalenderjahren anzugeben.
2. Zum Nachweis seiner technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit hat der Bieter weiterhin zwei Referenzprojekte anzugeben.

4. Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Im Zuschlagsfall:
1. Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut mit Deckungssummen von mind. 5,0 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden (2 fach-jahresmaximiert)und mind. 1,5 Millionen Euro für Vermögensschäden. Die die Maximierung der Ersatzleistung muss mindestens das Zweifache der Versicherungssumme betragen. Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (d. h. ohne Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) müssen beide Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander und gesondert mit den geforderten Deckungssummen abgesichert werden.
2. Abschluss und Aufrechterhaltung einer umfassenden Bauleistungsversicherung, welche auch Auftraggeberschäden mit einschließt und den Auftraggeber als Mitversicherten umfasst.